Wie behandelt man wässrige Pickel an den Händen?

Akne

Wasserakne an den Händen - ein Problem, das vielen bekannt ist. Meist treten kleine Blasen an den Fingern oder an der Außenseite der Handflächen auf. Manchmal ist der Ausschlag von Juckreiz und unangenehmem Brennen begleitet. Es kommt aber auch vor, dass solch ein wässriger Ausschlag überhaupt keine Unannehmlichkeiten verursacht, sondern nur das Aussehen der Hände beeinträchtigt. In jedem Fall erfordert wässrige Akne an den Händen eine Behandlung, aber zuerst müssen Sie den Grund für ihr Aussehen verstehen.

Gründe

In den meisten Fällen hat eine externe Behandlung dieses Problems nicht die gewünschte Wirkung oder eine kurzfristige Wirkung, und das alles, weil Sie die Art des Ausschlags richtig feststellen müssen. Viele Patienten achten darauf, dass die Blasen an den Händen in der Herbst-Winter-Periode auftauchen und dann nach einiger Zeit von selbst verschwinden. Aber nicht jeder glaubt, dass jeder Hautausschlag ein klares Signal des Körpers für Verletzungen seiner Arbeit ist. Deshalb muss nicht der Ausschlag selbst behandelt werden, sondern die Suche und Behandlung der Ursache, die ihn verursacht hat.

Betrachten wir nun die möglichen Ursachen.

Allergie

Die häufigste Ursache ist eine Allergie. Sie kann alles sein: für Lebensmittel, Kosmetika, Haushaltschemikalien, Sonnenstrahlen, Frost und Kälte. Bei Kontakt mit dem Allergen treten Blasen oder bei den Menschen, die sprechen, "Urtikaria" auf. Daher müssen Sie sofort herausfinden, worauf Sie allergisch sind. Dazu müssen Sie spezielle Tests mit einem Allergologen bestehen. Nach der Ermittlung der Ursache werden Antihistaminika verschrieben.

Nach einer Behandlung verschwindet die Allergie in der Regel. Wenn sie nicht behandelt werden, erscheinen wieder wässrige Pickel. Wenn Sie sie kämmen, bildet sich eine Kruste, die sehr leicht infiziert und entzündet werden kann.

Ekzem

Wässrige Blasen können Ekzeme sein, meistens betrifft sie die Haut der Hände, können sich jedoch in andere Bereiche bewegen. Sie tritt aufgrund von Stresssituationen, Unterernährung und Störungen der Arbeit des Verdauungssystems auf. Ekzem ist unangenehm, weil es zu Juckreiz und Brennen führt: Pickel jucken, und durch das Kämmen der Blasen verschlechtert der Patient nur die Situation - der Ausschlag breitet sich in noch größere Bereiche aus und ist schwer zu behandeln.

Wie behandelt man wässrige Pickel in diesem Fall? Stellen Sie sicher, dass Sie einen Dermatologen konsultieren. Er wird die Ursache ggf. richtig bestimmen, zusätzliche Tests vorschreiben, die Behandlung bestimmen oder einen Spezialisten hinzuziehen.

Wenn Ekzem durch Stress verursacht wird, können Sedativa oder Sedativa verschrieben werden. Wenn das Problem im Verdauungssystem liegt, wird empfohlen, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen, Medikamente zu verschreiben und eine spezielle Diät zu machen.

Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten wie Masern, Röteln oder Windpocken gehen mit einem Hautausschlag einher. Es kann einen anderen Charakter haben: von wässerigen Bläschen bis zu Pusteln und Entzündungen. In der Regel treten solche Ausschläge nicht nur an den Händen auf, sondern auch am ganzen Körper. Ein weiteres Anzeichen für eine Infektionskrankheit ist Fieber.

In diesem Fall müssen Sie den Patienten sofort isolieren. Am häufigsten betreffen diese Krankheiten Kinder und tolerieren sie ziemlich leicht. Bei Erwachsenen haben "Kinderkrankheiten" schwerwiegende Folgen. Kein Wunder, sagen sie, "Kinderkrankheiten" müssen in der Kindheit weh tun.

Scab

Durch Krätze verursachte Krätze kann auch wässrige Blasen verursachen. In diesem Fall erscheinen rote Pickel, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind, auf den zartesten Bereichen der Haut der Hände - zwischen den Fingern - und breiten sich dann über die gesamte Körperoberfläche aus.

Begleitsymptome sind:

  • Starker Juckreiz, der sich in der Nacht und nach einer warmen Dusche intensiviert.
  • Auf der Haut sichtbare Bewegungen der Krätze, die in einer wässerigen Blase enden.
  • Die Haut beginnt sich abzuziehen und die vorhandenen Wunden werden nass.

Wie behandelt man wässerige Pickel an den Händen in diesem Fall? Informieren Sie einen Dermatologen. Er wird Salben und Antihistaminika verschreiben.

Pilzinfektionen

In diesem Fall ist eine Behandlung mit Pilzsalben erforderlich. Der Grund wird nicht von selbst verschwinden, sondern führt nur zu unnötigen Problemen, so dass die Behandlung nicht verzögert wird.

Stachelige Hitze

Wenn die Schweißdrüsen verstopft sind, kann es zu stacheliger Hitze kommen. In diesem Fall ist die Haut der Hände von kleinen Blasen mit einer klaren Flüssigkeit bedeckt. In der Regel verursachen solche Blasen keine Beschwerden und bedürfen keiner Behandlung. Im Laufe der Zeit gehen sie an sich selbst vorbei.

Trockene Haut

Trockene Haut ist besonders in der Wintersaison sehr empfindlich. Aufgrund der knappen Arbeit der Talgdrüsen zwischen trockener Haut und Kleidung (insbesondere wenn sie synthetisch ist) tritt Reibung auf und auf der Haut treten Reizungen in Form von wässrigen Pickeln auf.

Wie Wasser Akne in diesem Fall behandeln? Befeuchten Sie die Haut regelmäßig mit speziellen Kosmetika und natürlichen Ölen und Masken. Synthetische Produkte durch Kleidung aus natürlichen Materialien ersetzen. Trinken Sie mehr reines Wasser.

Hormonelle Störungen

Hormonelles Versagen ist eine weitere Ursache für blasende Hände. Erwarten Sie in diesem Fall nicht, dass es von selbst passieren wird. Hormonelle Störungen - dies ist sehr schwerwiegend, sie können zu Verletzungen des Körpers und einzelner innerer Organe führen.

Erkrankungen der inneren Organe

Wie bereits erwähnt, ist jeder Hautausschlag ein deutliches Signal, das Ihnen den eigenen Körper vermittelt. Etwas in seiner Arbeit ist kaputt, und Sie sollten darauf achten. Wenn die Wasserakne an den Händen nicht in die obige Beschreibung passt, müssen Sie dringend zu einem Arztbesuch gehen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen.

Chemische Verbrennung

Und das letzte, was das Auftreten von Blasen an den Händen provozieren kann, ist eine elementare chemische Verbrennung mit Haushaltschemikalien. Wenn Sie ohne Handschuhe arbeiten, ist eine chemische Verbrennung wahrscheinlich.

Wenn Sie ein brennendes Gefühl verspüren, bildet sich an dieser Stelle eine Blase, waschen Sie sofort Ihre Hände und halten Sie die betroffene Stelle eine Viertelstunde unter fließendem Wasser. Dann trocknen Sie Ihre Hände sanft ab, aber wischen Sie auf keinen Fall mit einem Handtuch nach, da Sie die Blase platzen und die Chemikalien noch tiefer in die Haut reiben können.

Wählen Sie danach, wenn möglich, einen Krankenwagen und konsultieren Sie einen Arzt. Sie werden kompetent beraten, was als nächstes zu tun ist.

Natürlich muss das Mittel, das die Verbrennung verursacht hat, aus dem häuslichen Bereich entfernt werden.

Wie wässerige Akne an den Händen heilen

Nachdem Sie das Hauptproblem behandelt haben, können Sie das Entfernen von Blasen an Ihren Händen beschleunigen:

  1. Bei stacheliger Hitze nehmen Sie regelmäßig mindestens zweimal täglich eine warme Dusche. Tragen Sie natürliche Baumwollunterwäsche. Problemzonen können durch Infusion von Eichenrinde getrocknet werden.
  2. Ausgezeichneter Kampf gegen Wasseraknetinktur der Ringelblume. Es trocknet, desinfiziert und heilt. Sie können es in jeder Apotheke kaufen, und es kostet nur ein paar Cent.
  3. Ein anderes Volksmittel - Aloe Vera Saft. Brauchen Sie Blattpflanzen mittleren Alters. Saft auspressen und die betroffenen Stellen einfetten. Sie können den Saft zu gleichen Teilen mit gekochtem Wasser verdünnen.
  4. Selbst wenn die wässrigen Blasen jucken, seien Sie geduldig und berühren Sie sie nicht. Durch die Bekämpfung des Ausschlags verschlimmern Sie das Problem nur. Wenn dies der Fall ist und die Blase platzt, behandeln Sie die Wunde an den Rändern, berühren Sie jedoch nicht den Film. So verringern Sie das Infektionsrisiko. Es ist notwendig, die Wunde nur an den Rändern zu behandeln, auf keinen Fall sollte das Antiseptikum auf die Wunde selbst gegossen werden, besonders frisch. Dies führt zu unglaublichen Schmerzen und kann zu Verbrennungen und somit zu einer neuen Blase führen.

Was tun, wenn Sie wässrige Pickel an den Händen haben?

Auf keinen Fall dürfen wässerige Pickel an den Händen unbeaufsichtigt bleiben, da dies oft Anzeichen einer schweren Erkrankung ist. In der Regel verursachen solche Formationen ein gewisses Unbehagen und eher unangenehme Empfindungen.

Die Ursachen der wässrigen Akne an den Händen

Schleichende kleine Blasen an den Händen erscheinen und verschwinden gelegentlich, wodurch die Person irregeführt wird. Wenn der Ausschlag von selbst verschwindet, glauben die meisten Menschen, dass sie kein ernstes Problem darstellen und nicht behandelt werden müssen.

Stöße an den Händen sind in der Tat eine äußerliche Manifestation der inneren Probleme des Körpers. Und manchmal kann ihre Beseitigung nur durch äußere Einwirkung unzureichend sein.

Scab

Wässrige Akne an den Händen kann ein Anzeichen von Krätze sein. Dies ist eine schwere Krankheit, die durch eine mikroskopische Parasitenmilbe ausgelöst wird. Krätze verbreitet sich sehr schnell und geht von Mensch zu Mensch. Daher sollte der Ausschluss dieser Krankheit von allen möglichen Optionen an erster Stelle stehen.

Die folgenden Symptome sind für Krätze charakteristisch:

  • schuppige Haut mit weinenden Wunden (besonders anfällig für Hautausschläge zwischen den Fingern);
  • das Vorhandensein von Juckreiz, verstärkt nachts oder nach Verabschiedung von Wasserverfahren;
  • Die Anwesenheit von schäbigen Bewegungen - dünne graue Streifen, die zu den Blasen führen.

Andere Infektionskrankheiten

Kleine Blasen an den Händen können eines der Symptome von Infektionskrankheiten wie Masern, Röteln oder Windpocken sein. Sie können nicht nur an den Gliedmaßen, sondern auch an anderen Körperteilen auftreten. Diese Infektionskrankheiten gehen in der Regel mit einem starken Anstieg der menschlichen Körpertemperatur einher. Die Ursache für unangenehme Bläschen in den Händen kann auch subkutane Muschel sein.

Pilze

Pilzinfektionen können auch von juckenden Pickeln an den Händen begleitet werden. Dies geschieht in Fällen, in denen eine Person die Regeln der persönlichen Hygiene vernachlässigt und die Infektion in offene Wunden an den Handflächen eindringt.

Nicht ansteckend

Weiße Blasen an den Fingern können aus anderen Gründen auftreten:

  1. Als allergische Reaktion auf bestimmte Lebensmittel, extreme Kälte, strahlender Sonnenschein und andere Reizstoffe. In diesem Fall können Sie sie mit Antihistaminika bekämpfen.
  2. Beim Blockieren der Schweißdrüsen kann auch wässrige Akne gelegentlich an den Händen auftreten. Diese Krankheit wird Chick Fever genannt. Blasen verursachen in diesem Fall keine Beschwerden. Und mit der Zeit platzen sie und verschwinden.
  3. Wässrige Pickel an den Händen können auf den fehlenden natürlichen Schutz der Haut zurückzuführen sein. Dies geschieht meistens bei sehr trockener Haut oder ist das Ergebnis von Reizungen beim Reiben an der Kleidung.
  4. Die Ursache für den Ausschlag können auch die Probleme der inneren Organe, hormonelle Störungen oder Stresssituationen sein.

Vorsicht! Chemie!

In letzter Zeit sind Haushaltschemikalien oft die Ursache für das Auftreten verschiedener Arten von Akne an den Händen. Seife, Waschmittel, verschiedene Reinigungsmittel und Reinigungsmittel können unangenehmen Hautausschlag an den Händen verursachen. Eine solche Akne verschwindet normalerweise von selbst, sobald eine Person eine Reizquelle aus ihrem Zuhause entfernt. Manchmal reicht dies jedoch nicht aus und Sie müssen sich einer Behandlung mit Antihistaminika unterziehen.

Wässrige Pickel an den Händen: Behandlungs- und Präventionsmaßnahmen

Wenn Sie einen wässrigen Pickel auf Ihrer Hand gefunden haben, ist dies natürlich kein Grund, ins Krankenhaus zu laufen. Vor allem, wenn er Ihnen keine Sorgen macht.

Wenn Sie jedoch bemerken, dass die Blase jeden Tag größer wird, erscheinen neue neben oder an anderen Stellen und umso mehr, wenn die Beulen an den Händen jucken - dann sollten Sie in diesem Fall den Arzt aufsuchen.

So minimieren Sie Unannehmlichkeiten

Selbst wenn Sie bereits einen Dermatologen konsultiert haben und mit der Behandlung begonnen haben, können wässrige Pickel an Ihren Händen ziemlich unangenehm sein. Um dieses Problem so schnell wie möglich zu beseitigen, können Sie selbst Maßnahmen ergreifen:

  1. Versuchen Sie, Stresssituationen zu vermeiden.
  2. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für eine Nachtruhe.
  3. Produkte entsorgen, die einen Hautausschlag verursachen können. Essen Sie kein geräuchertes Fleisch, gebraten, fettig, würzig und süß.
  4. Wenn der Ausschlag durch stachelige Hitze verursacht wird, duschen Sie mindestens zweimal am Tag. Pickel schmieren Tinktur aus Eichenrinde, verwenden Sie diese Mittel zum Waschen von Akne.
  5. Behandeln Sie Akne mit Aloe Vera Saft oder Calendula Tinktur. Diese Pflanzen desinfizieren perfekt und entfernen Entzündungen der Haut. Calendulatinktur kann in der Apotheke fertig gekauft werden. Und Aloe-Saft kann zu Hause alleine zubereitet werden. Nehmen Sie dazu ein Blatt Aloe (besser wenn es sich um ein Blatt einer reifen Pflanze handelt). Wickeln Sie das Einzelblatt in Folie ein und bewahren Sie es 24 Stunden lang im Kühlschrank auf. Am nächsten Tag den Saft auspressen. Verdünne den Saft mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1.

Vorbeugende Maßnahmen

Für diejenigen, die gelegentlich das Auftreten von wässerigen Pickeln in ihren Händen beobachten, ist es nützlich, die folgenden Tipps zu verwenden:

  1. Analysieren Sie sorgfältig Ihre Ernährung. Vielleicht sind Sie zu scharf auf gebratene, fettige, würzige oder süße Speisen. Idealerweise sollten Sie sich an die Kanone der richtigen Ernährung halten und täglich viel Flüssigkeit trinken. Um Akne loszuwerden, reicht es manchmal aus, eine bestimmte Diät zu beginnen.
  2. Versuchen Sie in der Zeit, in der sich keine Akne an den Händen befindet, den Peeling-Vorgang zu üben. Um dies zu tun, können Sie das Meersalz verwenden und in seiner Abwesenheit das übliche Kochen. Das Peeling ist einfach. Einfach die Hände blasen, Salz auftragen und die Haut einmassieren. Salz mit klarem Wasser abwaschen. Das Abschälen kann auch mit speziellen Lagerwerkzeugen durchgeführt werden. Wenn diese Prozedur regelmäßig durchgeführt wird, erscheinen Sie möglicherweise nicht mehr in den Händen von wässrigem Hautausschlag, oder sie erscheinen viel seltener.
  3. Setzen Sie die Haut keinen direkten UV-Strahlen aus. Oft ist es die Sonne, die Hautausschläge verursacht. In diesem Fall ist das Sonnenbaden für Sie kontraindiziert.

Das Problem des Auftretens von wässriger Akne an den Händen kann sich auf jeden auswirken, unabhängig von Alter und Geschlecht. Dies zu bewältigen kann jedoch viel schneller und einfacher sein, wenn Sie die Ursache ihres Auftretens rechtzeitig erkennen und richtig behandeln können. Wenn Sie andere Arten von Akne an Ihren Händen haben, können Sie in diesem Artikel über wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Akne nachlesen.

Wie man den wässerigen Hautausschlag an den Händen erkennt und welche vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden muss, erfahren Sie aus dem Video.

Warum erscheinen kleine wässrige Pickel an den Händen?

Gründe

Eine wässrige Akne an den Fingern kann unter dem Einfluss verschiedener Faktoren auftreten. Ihre rechtzeitige Erkennung ist der Schlüssel für die Wirksamkeit der Therapie.

Infektionskrankheiten

Das Auftreten von wässriger Akne kann eine Folge verschiedener Pathologien sein:

  1. Infektionen bei Kindern. Wenn Masern, Röteln, Scharlach und Windpocken auftreten, bilden sich auf der Haut Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. In diesem Fall kann der Ausschlag nicht nur die Hände, sondern auch den Rest des Körpers betreffen. Solche Krankheiten sind durch Temperaturanstieg, allgemeine Schwäche und andere Symptome gekennzeichnet.
  2. Pilzinfektionen. Rote Flecken und kleine Akne befinden sich normalerweise im Bereich der geschädigten Dermis - Risse, Einschnitte und Kratzer.
  3. Pemphigus Der Ursprung dieser Krankheit ist noch nicht bekannt, aber viele Ärzte glauben, dass eine Virusinfektion ein provozierender Faktor ist. Zunächst wirkt der Ausschlag auf die Schleimhäute von Mund und Lippen. Der Prozess beeinflusst die Hände und andere Körperteile.

In diesem Fall sind die Blasen mit trübe Flüssigkeit gefüllt. Bei einem Bruch dieser Formationen bildet sich eine große Erosion.

Parasiten

Krätze kann durch die folgenden Symptome identifiziert werden:

  1. Hautausschlag in Form von Blasen - sie befinden sich normalerweise an den Händen und zwischen den Fingern. In seltenen Fällen ist Akne an den Füßen und Unterarmen lokalisiert.
  2. Deutliches Juckreizgefühl - nachts nimmt die Intensität zu. Dies liegt daran, dass die Zecke aktiv Eier füttert und legt. Auch die Beschwerden nehmen nach einem warmen Bad zu.
  3. Krätze auf der Haut - sind dünne Hohlräume von rosa oder grauer Farbe.
  4. Peeling der Dermis.
  5. Kämme, blutige Krusten, Wunden versickern, Geschwüre - all diese Anzeichen sind mit Kratzern und dem Eindringen von Infektionen in die betroffenen Bereiche verbunden.

Allergie

Diese Reaktion wird im Bereich des Hautkontakts mit einem Reizstoff beobachtet. Sie können Waschpulver sein. Im Anfangsstadium hat Akne eine weiße oder rötliche Färbung. Mit der Zeit verschlechtert sich der Zustand der Dermis.

Zunächst hat eine Person eine kleine Akne. Anschließend werden sie größer und mit Krusten bedeckt. Oft juckt es mit wässrigem Hautausschlag.

Wenn dieses Problem auftritt, ist es wichtig, einen provozierenden Faktor festzulegen. Die Aknebildung ist nicht immer mit dem Kontakt des Waschpulvers mit den Händen verbunden. Die Ursache kann ein beliebiges Reinigungsmittel sein. Es wird daher empfohlen, bei der Reinigung Gummihandschuhe zu verwenden.

Die folgenden Faktoren können auch zu kleinen wässrigen Pickeln führen:

  • Gebrauch des Medikaments;
  • die Verwendung minderwertiger Kosmetika.

Endokrine Krankheiten

Häufig werden verschiedene Pathologien des endokrinen Systems zur Ursache der Störung. Fettleibigkeit kann ein provozierender Faktor sein. Oft ist die Ursache der Erkrankung ein hormonelles Ungleichgewicht.

In solchen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da die Gefahr besteht, dass die inneren Organe ernsthaft geschädigt werden.

Nichteinhaltung der Hygienevorschriften

Dieses Problem ist für Kinder relevanter. Es ist mit der Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene verbunden. Wenn ein Kind seine Hände nicht rechtzeitig wäscht, vermehren sich Bakterienkeime aktiv darauf. Dies verursacht oft einen Ausschlag.

Andere Krankheiten

Die folgenden Pathologien können ebenfalls Probleme verursachen:

  1. Dyshidrose - wird auch Chili oder dyshidrotisches Ekzem genannt. In diesem Fall ist der Ausschlag mit einer Funktionsstörung der Schweißdrüsen verbunden.
  2. Erhöhte Trockenheit - in dieser Situation verliert das Epithel seine Schutzfunktion. Infolgedessen rufen äußere Faktoren Reizung und Aknebildung hervor.
  3. Pathologie des Verdauungssystems und des Fortpflanzungssystems.
  4. Störungen des Stoffwechselprozesses - in einer solchen Situation wird Akne zuerst an den Fingern gebildet. Im Verlauf des anormalen Prozesses wirken sie sich jedoch auf die Hände und Unterarme aus.
  5. Läsionen des Nervensystems - häufig belastende Situationen, emotionale Überlastung oder nervöse Erschöpfung verursachen das Auftreten von wässrigen Hautausschlägen an den Händen.
  6. Verbrennungen - Sie können durch den unsachgemäßen Gebrauch verschiedener Haushaltschemikalien auftreten.

Vererbung

Manchmal ist das Problem auf die Tendenz des Körpers zurückzuführen, die Talg-Synthese zu erhöhen. Hereditäre dermatologische Pathologien sind auch die Ursache für den Ausschlag - dazu gehören Psoriasis, Daria-Krankheit, Hyperkeratose.

Video: Detaillierte Informationen

Was macht Juckreiz?

Wenn die Bildung von wässriger Akne an den Händen von einem Juckreiz begleitet wird, kann man folgende Pathologien vermuten:

  1. Mykose durch bestimmte Pilzarten. Die provozierenden Faktoren können Dermatophyten, Saprophyten und Hefemikroorganismen sein. Am häufigsten beeinflussen Pilze das Epithel und die Nagelplatten.
  2. Krätze Diese Krankheit wird durch die Bildung vieler kleiner Akne begleitet, die sehr juckende sind. Anfangs leidet der Bereich zwischen den Fingern, dann betrifft eine Infektionskrankheit die gesamte Haut der Hände und des Körpers.
  3. Allergische Reaktionen Sie können aufgrund des Einflusses von inneren und äußeren Reizen auftreten. Die Ursache für Beschwerden können Kosmetika, Drogen, Lebensmittel, Haushaltschemikalien sein.
  4. Ekzem In diesem Fall wirkt der weinende Hautausschlag auf die Finger. Dieser Prozess wird von starkem Juckreiz begleitet.
  5. Neurodermitis Diese Pathologie ist durch Hautläsionen im Ellbogenbereich gekennzeichnet.

Behandlungsmethoden für wässrige Akne an Händen und Fingern

Erfahren Sie mehr über Akne-Creme mit sofortiger Wirkung. Dem Link folgen.

Medikamente

Um mit der Krankheit fertig zu werden, müssen Sie spezielle Medikamente abholen. Ein Arzt kann dies nach einer ausführlichen Untersuchung tun. Die Taktik der medikamentösen Therapie wird abhängig von der Ursache und dem klinischen Bild der Verletzung gewählt.

Die Hauptbehandlungsmethoden umfassen die folgenden:

  1. Wenn der Ausschlag allergisch ist, kann der Arzt solche Mittel wie Suprastin und Tavegil verschreiben. Sie gehören zur Kategorie der Antihistaminika. Andere Substanzen können ebenfalls verwendet werden. Um mit den Symptomen der Krankheit fertig zu werden, verschreiben Sie eine spezielle Salbe.
  2. Wenn eine Infektionskrankheit ein auslösender Faktor für Akne ist, sollten antivirale Mittel verwendet werden. Da die Infektion häufig vor dem Hintergrund einer verringerten Immunität aktiviert wird, ist es wichtig, Immunmodulatoren zu nehmen. Antiseptische Lösungen und Mittel gegen Juckreiz können ebenfalls verwendet werden. Äußerlich werden oft Salben verschrieben, die Corticosteroidhormone enthalten.
  3. Wenn wässrige Akne die Folge von Stresssituationen oder Nervenschocks ist, sollten Sie Beruhigungsmittel einnehmen.
  4. Wenn eine Pilzinfektion festgestellt wird, sind Antimykotika angezeigt.
  5. Die Entwicklung von Krätze erfordert die Verwendung von Schwefelsalbe. Außerdem werden in dieser Situation antiallergische Substanzen gezeigt.
  6. In Verletzung der Stoffwechselprozesse wird zusätzlich zu lokalen Medikamenten die Verwendung von Instrumenten gezeigt, die die Verdauungsprozesse regulieren.
  7. Wenn das Auftreten von wässriger Akne aufgrund der Entwicklung von Ekzemen auftritt, müssen Sie einen integrierten Ansatz anwenden. Zu diesem Zweck wird empfohlen, eine spezielle Diät einzuhalten und Medikamente zu verwenden, um die Stoffwechselprozesse im Körper zu normalisieren.

Zu hause

Neben der traditionellen Therapie werden wirksame Volksrezepte verwendet.

Die beliebtesten hausgemachten Rezepte können der Serie und der Ringelblume zugeschrieben werden. Für die Aknebehandlung müssen Sie diese Kräuter abkochen lassen und in das Bad geben. Es ist wichtig, dass das Wasser heiß genug ist. Die Dauer des Eingriffs sollte 30 Minuten betragen. Es sollte 2-3 mal am Tag durchgeführt werden. Wenden Sie die Methode an, um das Problem zu lösen.

Wässrige Akne kann auch mit Aloe Vera Saft behandelt werden. Dies sollte mehrmals täglich erfolgen. Die Geschwindigkeit, mit der die Ergebnisse erzielt werden, hängt von der Häufigkeit der Verfahren ab: Je öfter diese Manipulation durchgeführt wird, desto schneller wird der Effekt erzielt.

Juckende wässrige Akne muss mit einer Lösung von Kaliumpermanganat behandelt werden. Es ist wichtig, ein Mittel mit hellrosa Farbe vorzubereiten. Bei der Verwendung der Substanz ist Vorsicht geboten. Dies hilft, Verbrennungen zu vermeiden.

Gute Ergebnisse werden dazu beitragen, Aprikosenöl zu erhalten. Beseitigen Sie auch das Problem Haferflockenabkochung, die die Haut der Hände schmieren kann.

Leistungskorrektur

Häufig ist die Ursache für Hautprobleme eine falsche Ernährung.

Frisches Gemüse, Obst und Gemüse muss im Tagesmenü enthalten sein. Es ist auch nützlich, Säfte und Wasser zu verwenden. Zur gleichen Zeit wird gebratenes Essen, Gurken und geräuchertes Fleisch empfohlen.

Es ist auch notwendig, Buttergebäck und Konserven auszuschließen. Unter dem Verbot sind Süßigkeiten. Es wird empfohlen, sie durch Trockenfrüchte zu ersetzen.

Entfernung von Allergenen

Wenn das Auftreten von wässriger Akne mit allergischen Reaktionen einhergeht, müssen Sie auf schädliche Haushaltschemikalien verzichten. Es lohnt sich auch, die Ernährung anzupassen und hochwertige Kosmetika zu kaufen.

Wenn Medikamente die Ursache der Allergie sind, müssen Sie einen Arzt konsultieren, der sicherere Analoga auswählt.

Prävention

Um Probleme zu vermeiden, müssen Sie eine Reihe von Empfehlungen befolgen:

  1. Voll entspannen. Stress kann eine Folge des üblichen Schlafmangels sein. Normalerweise sollte eine Person mindestens 8 Stunden pro Tag schlafen.
  2. Vermeiden Sie Stress. Wenn dies fehlschlägt, empfehlen die Ärzte, Entspannungstechniken zu beherrschen.
  3. Essen Sie richtig, kontrollieren Sie die Arbeit des Darms. Die Basis der Diät sollte gesunde Ernährung sein, die eine große Menge an Vitaminen enthält.
  4. Verwenden Sie Gummihandschuhe in Kontakt mit Haushaltschemikalien. Vernachlässigen Sie nicht die Händehygiene.
  5. Sonnenbaden Wenn Sie ultravioletter Strahlung ausgesetzt werden, können Sie wässrige Akne an den Händen entfernen.
  6. Peeling für die Hände. Es ist wichtig zu bedenken, dass dieses Verfahren in der Zeit des Vorhandenseins von Läsionen strengstens verboten ist. Wenn die Haut von Akne befreit ist, können Sie mit Meersalz ein Peeling durchführen. Dieses Produkt sollte auf die gedämpfte Dermis aufgetragen werden, sanft einmassieren und anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Wasserpickel an den Fingern

Auf den Händen erscheinen wässrige Pickel - was es sein kann und wie man es heilen kann

Unsere Hände brauchen ständige Aufmerksamkeit und Pflege, da sie täglich häufiger in engem Kontakt mit Chemikalien stehen als in anderen Körperteilen, die mit kontaminierten Oberflächen in Kontakt kommen und übermäßiger Kälte oder Hitze ausgesetzt sind. Gesunde Haut von Händen sowie von Gesichtern ist das Markenzeichen einer Person. Was aber, wenn sich kleine wässrige Pickel an den Händen befinden? Diese Art von Hautausschlag ist ein ziemlich häufiges Phänomen, das sowohl körperliche Beschwerden als auch ästhetische Probleme verursacht. Sie können verschiedene Ursachen haben, von normalen Allergien bis hin zu schweren Erkrankungen der inneren Organe.

Ursachen

Eine der häufigsten Ursachen für wässrige Pickel an der Hand ist eine allergische Reaktion des Körpers auf einen Reizstoff. Darüber hinaus ist die Kontaktdermatitis unter den vielen Manifestationen der Allergie an der Spitze. Diese Krankheit ist eine wässrige Akne an den Fingern und manchmal sogar an der ganzen Hand. Getrennte Blasen gehen in rote geschwollene Stellen über, die beim Kämmen jucken und abblättern. Die häufigsten Allergene sind Haushaltschemikalien (Waschmittel, Waschmittel), Medikamente, Kosmetika, Pflanzenpollen, Tierhaare und einige Lebensmittel.

Wenn sich rote Flecken auf der Haut um kleine Kratzer, Wunden, Schnitte oder Risse bilden und die wässrige Akne, die gleichzeitig auf die Haut gegossen wurde, stark juckt, dann ist eine Pilzinfektion eine mögliche Ursache. Der Pilz dringt durch Hautschäden in den Körper ein. Dies geschieht normalerweise in allgemeinen Bereichen.

Mikroskopische Parasiten-Juckreizmilbe verursacht eine extrem ansteckende Krankheit. Die „Lieblingsplätze“ der Zecke sind die Interdigitalräume und die Innenseite des Handgelenks. Wenn Sie also wässrige Pickel zwischen den Fingern finden, sollten Sie sicherstellen, dass keine weiteren Anzeichen von Krätze auftreten. Nämlich:

- spürbarer Juckreiz, der besonders nachts verstärkt wird, da nachts die Zecke aktiv ist;

- Unter der Haut sichtbar dünne, weißgraue Wickelrillen - schuppige Passagen. So bewegt sich der Parasit unter der Haut;

- Die sekundären Anzeichen von Krätze sind Kratzen, Pusteln, Krusten und weinende Wunden.

Wenn Sie diese Symptome feststellen, sollten Sie sofort ärztliche Hilfe suchen.

Wässrige Pickel an den Händen eines Kindes weisen oft auf eine Kaktusfeige hin. Die Thermoregulation von Babys verträgt sich in der Regel nicht mit übermäßiger Hitze, so dass ein juckender Ausschlag auf dem Handrücken zwischen den Fingern und den Achselhöhlen im Ellbogen auftritt. Diese Ausschläge sind an sich nicht gefährlich, verursachen jedoch erhebliche Unannehmlichkeiten für das Kind. Daher wird empfohlen, die Kleidung je nach Wetterlage aufzusammeln, natürliche Gewebe zu bevorzugen, regelmäßig Luftbäder zu gewinnen und das Baby regelmäßig zu baden.

Infektionskrankheiten

Einige akute Infektionskrankheiten wie Röteln, Windpocken, Masern oder Scharlach manifestieren sich unter anderem mit kleinen Hautausschlägen am Körper. Kinder leiden häufiger an diesen Krankheiten, aber Infektionen in jedem Alter sind nicht ausgeschlossen. Wässrige Pickel an Händen und Füßen sowie anderen Körperteilen gehen in diesem Fall mit Fieber und einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens einher. Nur ein Arzt kann die Art der Infektionskrankheit diagnostizieren und die richtige Therapie verschreiben.

Chemische Verbrennung

Wenn Sie Haushaltschemikalien verwenden, die Säuren oder Laugen enthalten, und davon ausgehen, dass sie nur in Handschuhen verwendet werden, haben Sie Ihre Hände nicht geschützt. Als Folge erschienen wässrige Pickel an den Fingern. Dies kann zu einer chemischen Verbrennung führen.

Follikuläre Keratose

Diese Krankheit wird normalerweise vererbt. Es beginnt mit übermäßiger Trockenheit der Haut in den Handflächen und Füßen. Im Laufe der Zeit bilden sich an verschiedenen Stellen Läsionen mit abgerundeten Knötchen, in deren Zentrum sich dichte Keratinstacheln befinden. Die Krankheit beeinträchtigt nicht die Lebensqualität und ist nur ein ästhetischer Plan.

Erkrankungen der inneren Organe

Hautausschläge an den Händen können durch Fehlfunktionen der Leber, des Verdauungstraktes, des Fortpflanzungssystems, Stoffwechselstörungen oder hormoneller Ungleichgewichte verursacht werden. In diesem Fall kann die genaue Ursache nur in einer medizinischen Einrichtung geprüft werden.

Was ist die Behandlung?

Die richtige Antwort auf die Frage, wie Sie wässrige Pickel an Ihren Händen behandeln sollen, hängt von den Gründen dafür ab.

Im Falle einer Allergie werden Antihistaminika zur inneren Anwendung sowie Glucocorticoid (Steroidhormon) -Salbe - äußerlich vorgeschrieben. Die Hauptsache ist, keinen Kontakt mit dem Allergen zuzulassen, da die allergische Reaktion des Körpers tendenziell mit der Zeit zunimmt.

Wenn Sie nach dem Zusammenwirken mit aggressiven Reinigungsmitteln und Rötungen Rötungen und Wasserakne (Blasen) auf der Haut finden, sollten Sie den Kontakt mit der Chemikalie sofort beenden und Ihre Hände gründlich unter fließendem Wasser waschen. Anschließend legen Sie einen trockenen Verband auf die beschädigte Stelle.

Wenn eine Infektion mit Milben festgestellt wird , Der Arzt verschreibt die Behandlung mit Schwefelsalbe, Anti-Schorf-Emulsion und Aerosol. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, Kleidung, Bettwäsche und Haushaltsgegenstände des Patienten zu desinfizieren.

Wenn die Hände einen Pilz gefunden haben. dann wird die Therapie erst nach Feststellung des Typs verordnet. Verschiedene Pilzarten reagieren empfindlich auf verschiedene Medikamente.

Die Behandlung von Windpocken bei Kindern ist in der Regel auf die Linderung von Symptomen, die Linderung von juckenden Hautausschlägen und die Linderung von Hautreizungen zurückzuführen. Erwachsene sind sehr krank, ein Krankenhausaufenthalt ist nicht ausgeschlossen.

Die Masern ist von schwerwiegenden Symptomen und möglichen Folgen begleitet, daher muss die Behandlung in einem Krankenhaus einer medizinischen Einrichtung erfolgen.

Was zu hause zu tun

Wenn wässrige Pickel an den Händen jucken, dann können Sie, um den Juckreiz zu lindern und zu verhindern, dass Sie in die gekämmte oder beschädigte Haut der Infektion geraten, einige Maßnahmen zu Hause ergreifen.

- Lotionen mit machen Aloesaft. Nehmen Sie dazu ein Blatt einer erwachsenen Pflanze, halten Sie es für 12 bis 20 Stunden im Kühlschrank, drücken Sie den Saft aus und wischen Sie sich ein oder zweimal täglich die Hände ab. Oder die zweite Möglichkeit ist, die beschädigte Haut mit dem Fruchtfleisch frisch geschnittenen Aloeblatts abzuwischen.

- Aloe kann ersetzt werden Tinktur aus Calendula. Es hat ausgezeichnete entzündungshemmende antibakterielle Eigenschaften. Mit Wasser verdünnte Tinktur im Verhältnis 1: 1 und Haut abwischen;

- Bäder mit Salz, Abkochung von Kamille oder ätherischem Eukalyptusöl herstellen;

- Wenn der Hautausschlag durch prickelnde Hitze verursacht wird, helfen regelmäßige Duschen sowie Reiben mit Infusion von Eichenrinde.

Es ist sehr wichtig zu versuchen, den Bereich der Entzündung nicht zu verletzen, da eine Infektion leicht in die Wunden geraten kann, wodurch der Hautausschlag zu Pusteln wird. Wenn dies bereits geschehen ist, helfen die Mittel, die die Reifung der Akne beschleunigen und die weitere Ausbreitung der Infektion verhindern,: Ichthyolsalbe. Tinktur aus Calendula, Wischnewski-Salbe oder Dekokte von Heilkräutern.

Sogar ein wässriger Pickel an der Hand erfordert in jedem Fall erhöhte Aufmerksamkeit. Denn die wahre Ursache lässt sich alleine kaum feststellen. Die Krankheit richtig diagnostizieren und eine geeignete Therapie zuordnen kann nur ein Arzt.

Blasen an den Fingern

Wenn Sie die Bildung von Blasen an den Fingern bemerken, ist es eine Überlegung wert, das Problem nicht zu ignorieren. Solche Symptome können auf das Vorliegen einer schweren Erkrankung hinweisen, die von klassischen Windpocken bis hin zu eitriger Dermatitis reicht. Um Akne loszuwerden, lohnt es sich zunächst, die Ursache der Erkrankung herauszufinden.

Allergische Wasserflecken an den Fingern

Hässliche rote wässrige Akne an den Fingern, wie auf dem Foto in medizinischen Nachschlagewerken, ist häufig auf Allergien zurückzuführen. Der Grund für diese Reaktion kann die Verwendung minderwertiger Kosmetika und Chemikalien sein. Hautausschlag manifestiert sich am deutlichsten an Kontaktstellen mit der Quelle der Probleme - es sind die Finger, die Handflächen. Das Problem wird von Juckreiz, Schmerzen begleitet. Eine dringende Behandlung ist erforderlich, andernfalls wird die betroffene Stelle mit einer Kruste bedeckt, die schließlich platzt. Eine sofortige qualifizierte Therapie verhindert die Entwicklung von Ekzemen.

Infektiöse Blasen an den Fingern

Blasen an den Fingern und am Körper können durch Insektenstiche, wie zum Beispiel eine Krätzemilbe, auftreten. Der rote Ausschlag wirkt auf die Handflächen, den Bauch und die Haut der Beine. Eine Person leidet nicht nur sich selbst, sondern gefährdet auch andere. Die Therapie wird unter Aufsicht eines Dermatologen durchgeführt, ansonsten kann die Erkrankung in ein chronisches Stadium übergehen. Es ist am einfachsten, Krätze an öffentlichen Orten aufzuspüren, an denen der Kontakt mit einer kranken Person am wahrscheinlichsten ist.

Oft entstehen kleine Blasen an den Fingern als Folge der Reaktion der Haut und des Körpers auf Infektionskrankheiten. Das Problem kann nicht nur in der Kindheit auftreten, sondern auch bei erwachsenen Jugendlichen, Erwachsenen. Hautausschläge haben verschiedene Formen und Größen: von großen, dichten Formationen bis zu kleinen wässrigen Flecken oder sogar Geschwüren. Der Patient kann von Fieber gequält werden und sich unwohl fühlen. Zu den Infektionskrankheiten, die von solchen Folgen begleitet werden, gehören:

Wässrige Blasen an den Fingern von inneren Krankheiten

Fehlfunktionen des Darms und des Magens verschlimmern den menschlichen Hautzustand. Viele sagen, dass bei Störungen und anderen Funktionsstörungen der Organe kleine Bläschen an den Fingern oder anderen Körperteilen hochspringen können. Dies weist auf eine große Anzahl von Toxinen hin, Probleme mit dem Stoffwechsel. In solchen Fällen ist die Verwendung einer lokalen Therapie zur Lösung äußerer Probleme sinnlos. Es ist notwendig, mit einer inneren Reinigung zu beginnen.

Hormonelle Störungen verursachen ebenfalls einen Hautausschlag. Pusteln und Entzündungen sind charakteristisch für Mädchen in der Adoleszenz sowie für Frauen, die kürzlich Mütter geworden sind. In solchen Fällen tritt Akne nicht nur auf den Händen, sondern auch auf dem Gesicht und Rücken auf. Eitrige "Säcke" können nicht quetschen, durchbohren oder kauterisieren. Mechanische Belastung führt zu Narben und Rötungen der Haut.

Kleine Blasen an den Fingern von Hautkrankheiten

Bei Pilzkrankheiten können sehr häufig transparente Blasen an den Fingern auftreten. Außerdem wird die Haut trocken, Flocken treten auf und es kommt zu Rötungen. Der Pilz kann sich auf Integumente auswirken, wenn die Regeln der persönlichen Hygiene und der Kontakt mit Kranken nicht eingehalten werden. Wenn Sie diese Symptome bemerken, sollten Sie sich von einem Dermatologen beraten lassen, da Sie sich nicht selbst von Akne befreien können.

Wasserblasen an den Händen äußerer Ursachen

Bei der thermischen Belastung treten immer Blasen unter der Haut an den Fingern auf. Heißes Wasser, Dampf und rührende Haushaltsgeräte können Blasen bilden, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Das Phänomen wird begleitet von Schmerzen, Rötung der Abdeckung. In einer solchen Situation ist es notwendig, die Stelle der Verbrennung unter fließendem kaltem Wasser zu spülen und sie anschließend mit einem trockenen Pflaster mit trockenem Verband oder Mull zu verschließen. Danach wird empfohlen, sich an die Notaufnahme zu wenden.

Wie behandelt man einen Hautausschlag an den Händen in Form von Blasen?

Die Behandlung des Problems hängt von der Ursache ab. Blasen an den Fingern lassen sich schwer selbst entfernen, ein Spezialist sollte eine Therapie verschreiben:

  • Die Behandlung von Krätze umfasst die Verwendung von externen Medikamenten für etwa 5-7 Tage. Die wunde Stelle wird ein- oder zweimal täglich mit Schwefelsalbe oder anderen pharmazeutischen Mitteln behandelt.
  • Um den Ausschlag durch Windpocken zu beseitigen, muss der Patient im Krankenhaus behandelt werden. Während der Inkubationszeit ist es notwendig, immunstimulierende Medikamente zu nehmen, Akne mit Brillantgrün zu trocknen. Wenn die Ursache der Blasenbildung Masern sind, wird die Behandlung vom Arzt strengstens verordnet.
  • Pilzkrankheiten werden mit Cremes und Salben gegen die betroffene Haut beseitigt. Das Medikament wird vom Arzt verschrieben, da es möglicherweise zu toxischen Wirkungen von Medikamenten kommt.
  • Bei allergischen Reaktionen im Bereich der Finger werden Blasen mit Antihistaminika behandelt: Tabletten werden oral eingenommen und topische Cremes aufgetragen.

Wenn Sie Rückfälle vermeiden möchten, müssen Sie Ihren Lebensstil überprüfen und einige Gewohnheiten aufgeben. In der Form der Prävention ist:

  1. Ändern Sie die Diät.
  2. Überwachen Sie die Händehygiene.
  3. Tragen Sie beim Umgang mit Chemikalien Gummihandschuhe.
  4. Lassen Sie sich gegen schwere Infektionskrankheiten impfen.

Video: Blasen mit Flüssigkeit an den Händen bei Ekzemen

Als ein kleiner Tropfen auf ihren Händen erschien, glaubte sie, dass sie mit einer Tasche oder Hanteln im Fitnessstudio gerieben wurde. Nachdem der Ausschlag 3 Wochen lang nicht verschwunden war, wandte sie sich an den Arzt. Es stellte sich als allergische Reaktion heraus. Ich verstand nicht, worauf mein Körper reagierte, aber nach den Antihistaminpräparaten und der Verwendung der Creme verschwand alles.

Ich hatte seit 2 Jahren wässrige Akne an den Fingern. Sie juckten, versuchten jedoch, sie nicht zu berühren, denn nach einer Weile war die wunde Stelle mit einer Kruste bedeckt. Für die Behandlung empfahl der Arzt die Verwendung von Immunopeditiva und Creme mit Tabletten bei Pilzerkrankungen. Blasen im Handbereich stören mich seit einem Jahr nicht mehr.

Als ich Akne mit Flüssigkeit an den Fingern sah, hatte ich Angst, weil dies ein Zeichen von Hepatitis ist. Wenn das Problem nicht behandelt wird, wirkt sich das Ekzem auch auf die Haut aus. Der Arzt sagte, ich sei allergisch. Preiswerte Tabletten und Creme mit Hydrocortison brachten die Hände in Ordnung. Ich rate Ihnen, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und sich nicht selbst zu behandeln!

Wasserpickel an den Händen - wie behandeln?

Wasserpickel an den Händen - ein Problem, das vielen bekannt ist. Meist treten kleine Blasen an den Fingern oder an der Außenseite der Handflächen auf. Manchmal sind Hautausschläge von Juckreiz und unangenehmem Brennen begleitet, und es kommt auch vor, dass solche wässerigen Ausschläge überhaupt keine Unannehmlichkeiten verursachen, außer das Aussehen der Hände zu beeinträchtigen. In jedem Fall erfordert wässrige Akne an den Händen eine Behandlung, aber zuerst müssen Sie den Grund für ihr Aussehen verstehen.

Wie man wässrige Akne an den Händen loswird

In den meisten Fällen hat eine externe Behandlung dieses Problems nicht die gewünschte Wirkung oder eine kurzfristige Wirkung, und das alles, weil Sie die Beschaffenheit dieser Blasen richtig feststellen müssen. Viele Patienten achten darauf, dass die Blasen an den Händen in der Herbst-Winter-Periode auftauchen und dann nach einiger Zeit von selbst verschwinden. Aber nicht jeder glaubt, dass jeder Hautausschlag ein klares Signal des Körpers für Verletzungen seiner Arbeit ist. Daher ist es nicht notwendig, den Ausschlag selbst zu behandeln, sondern die Ursache zu suchen und zu behandeln, die ihn verursacht hat.

Betrachten wir nun die möglichen Ursachen.

Ursachen von Wasserpickeln an den Händen

Die häufigste Ursache sind Allergien. Sie kann alles sein: für Lebensmittel, Kosmetika, Haushaltschemikalien, Sonnenstrahlen, Frost und Kälte. Bei Kontakt mit dem Allergen treten Blasen oder bei den Menschen, die sprechen, "Urtikaria" auf. Daher müssen Sie sofort herausfinden, worauf Sie allergisch sind. Dazu müssen Sie spezielle Tests mit einem Allergologen bestehen. Nach Feststellung der Ursache werden spezielle Antihistaminika verschrieben.

Nach einer Behandlung verschwindet die Allergie in der Regel. Wenn sie nicht behandelt werden, erscheinen wieder wässrige Pickel. Wenn Sie sie kämmen, bildet sich eine Kruste, die sehr leicht infiziert und entzündet werden kann.

Wässrige Blasen können Ekzeme sein, meistens betrifft sie die Haut der Hände, sie können aber auch in andere Teile des Körpers gelangen. Sie tritt aufgrund von Stresssituationen, Unterernährung und Störungen der Arbeit des Verdauungssystems auf. Ekzem ist unangenehm, weil es zu Juckreiz und Brennen führt: Pickel jucken, und wenn man die Blasen kämmt, verschlechtert der Patient nur seine Situation - der Ausschlag breitet sich in noch größere Bereiche aus und ist schwer zu behandeln.

Wie behandelt man wässrige Pickel in diesem Fall? In diesem Fall müssen Sie sich an Ihren Dermatologen wenden. Er wird die Ursache ggf. richtig bestimmen, zusätzliche Tests vorschreiben und dann - die Behandlung verschreiben oder an einen Spezialisten weiterleiten.

Wenn Ekzeme durch Stress verursacht werden, können Sedativa oder Sedativa verschrieben werden. Wenn das Problem im Verdauungssystem liegt, wird empfohlen, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen, Medikamente zu verschreiben und eine spezielle Diät zu machen.

Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten wie Masern, Röteln oder Windpocken gehen mit einem Hautausschlag einher. Es kann einen anderen Charakter haben, von wässrigen Bläschen bis zu Pusteln und Entzündungen. In der Regel treten solche Ausschläge nicht nur an den Händen auf, sondern auch am ganzen Körper. Ein weiteres Anzeichen für eine Infektionskrankheit ist Fieber.

In diesem Fall ist es notwendig, den Patienten sofort zu isolieren und Maßnahmen zur Beseitigung dieser Erkrankungen zu ergreifen. Am häufigsten betreffen diese Krankheiten Kinder und tolerieren sie ziemlich leicht. Bei Erwachsenen haben "Kinderkrankheiten" schwerwiegende Folgen. Kein Wunder, sagen sie, "Kinderkrankheiten" müssen in der Kindheit weh tun.

Durch Krätze verursachte Krätze kann auch wässrige Blasen verursachen. In diesem Fall erscheinen rote Pickel, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind, auf den zartesten Bereichen der Haut der Hände - zwischen den Fingern - und breiten sich dann über die gesamte Körperoberfläche aus. Begleitsymptome sind:

  • Starker Juckreiz, der sich in der Nacht und nach einer warmen Dusche intensiviert.
  • Auf der Haut sichtbare Bewegungen der Krätze, die in einer wässerigen Blase enden.
  • Die Haut beginnt sich abzuziehen und die Wunden werden nass.

Wie behandelt man wässrige Pickel an den Händen in diesem Fall? Der Dermatologe wird es Ihnen sagen. Er wird spezielle Salben und Antihistaminika verschreiben.

Pilzinfektionen

In diesem Fall benötigen Sie eine spezielle Behandlung mit antimykotischen Salben. Der Grund wird nicht von selbst verschwinden, sondern führt nur zu unnötigen Problemen, so dass die Behandlung nicht verzögert wird.

Wenn die Schweißdrüsen verstopft sind, kann es zu stacheliger Hitze kommen. In diesem Fall ist die Haut der Hände von kleinen Blasen mit einer klaren Flüssigkeit bedeckt. In der Regel verursachen solche Blasen keine Beschwerden und bedürfen keiner Behandlung. Im Laufe der Zeit gehen sie an sich selbst vorbei.

Trockene Haut

Trockene Haut ist besonders in der Wintersaison sehr empfindlich. Aufgrund der knappen Arbeit der Talgdrüsen zwischen trockener Haut und Kleidung (insbesondere wenn sie synthetisch ist) tritt Reibung auf und auf der Haut treten Reizungen in Form wässriger Pickel auf. Wie Wasser Akne in diesem Fall behandeln? Befeuchten Sie die Haut regelmäßig mit speziellen Kosmetika und natürlichen Ölen und Masken. Synthetische Produkte durch Kleidung aus natürlichen Materialien ersetzen. Trinken Sie mehr reines Wasser.

Hormonelle Störungen

Hormonelles Versagen ist eine weitere Ursache für blasende Hände. Erwarten Sie in diesem Fall nicht, dass es von selbst passieren wird. Da hormonelle Störungen sehr schwerwiegend sind, können sie zu Funktionsstörungen des Körpers und der inneren Organe des Hotels führen.

Erkrankungen der inneren Organe

Wie bereits erwähnt, ist jeder Hautausschlag ein deutliches Signal, das Ihnen den eigenen Körper vermittelt. Etwas in seiner Arbeit wird verletzt, und Sie sollten darauf achten. Wenn die Wasserakne an den Händen nicht in die obige Beschreibung passt, müssen Sie dringend eine Konsultation mit einem Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen.

Chemische Verbrennung

Und das letzte, was das Auftreten von Blasen an den Händen provozieren kann, ist die elementare chemische Verbrennung mit Haushaltschemikalien. Wenn Sie ohne Handschuhe gearbeitet haben, ist eine chemische Verbrennung wahrscheinlich. Wenn Sie ein brennendes Gefühl verspüren und sich an dieser Stelle eine Blase bildet, waschen Sie sofort Ihre Hände und halten Sie die betroffene Stelle eine Viertelstunde unter fließendem Wasser. Dann trocknen Sie Ihre Hände sanft ab, aber wischen Sie auf keinen Fall mit einem Handtuch nach, da Sie die Blase platzen und die Chemikalien noch tiefer in die Haut reiben können. Wählen Sie danach, wenn möglich, einen Krankenwagen und konsultieren Sie einen Arzt. Lassen Sie sich von ihnen kompetent beraten, was in diesem Fall als Nächstes zu tun ist.

Natürlich muss das Mittel, das die Verbrennung verursacht hat, aus dem häuslichen Bereich entfernt werden.

Wie wässerige Akne an den Händen heilen

Nachdem Sie das Hauptproblem behandelt haben, können Sie das Entfernen von Blasen an Ihren Händen beschleunigen.

  1. Bei stacheliger Hitze nehmen Sie regelmäßig mindestens zweimal täglich eine warme Dusche. Tragen Sie natürliche Baumwollunterwäsche. Problemzonen können durch Infusion von Eichenrinde getrocknet werden.
  2. Die Calendula-Tinktur bekämpft Wasserakne perfekt, sie trocknet, desinfiziert und heilt. Sie können diese Infusion in jeder Apotheke kaufen und kostet nur ein paar Cent.
  3. Ein anderes Volksmittel - Aloe Vera Saft. Sie brauchen ein Blatt einer Pflanze mittleren Alters, drücken den Saft aus und schmieren die betroffenen Stellen. Sie können den Saft zu gleichen Teilen mit gekochtem Wasser verdünnen.
  4. Auch wenn die wässerigen Blasen jucken, seien Sie geduldig und berühren Sie sie nicht. Durch die Bekämpfung des Ausschlags verschlimmern Sie das Problem nur. Wenn dies der Fall ist und die Blase platzt, behandeln Sie die Wunde an den Rändern, berühren Sie jedoch nicht die Folie, um das Infektionsrisiko zu verringern. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass nur die Wunde an den Rändern behandelt werden muss. Gießen Sie auf keinen Fall das Antiseptikum auf die Wunde selbst, besonders frisch. Es verursacht unglaubliche Schmerzen und kann zu Verbrennungen und somit zu einer neuen Blase führen.

Prävention

  1. Schlaf und schlaf genug. Stress kann durch elementaren Schlafmangel auftreten. Denken Sie daran, dass Sie normalerweise mindestens acht Stunden am Tag schlafen sollten.
  2. Vermeiden Sie Stresssituationen, wenn Sie keinen Erfolg haben, dann versuchen Sie zu vermeiden, dass Sie sich alles zu Herzen nehmen.
  3. Essen Sie richtig und schauen Sie zu, wie Ihr Darm arbeitet. Fügen Sie Ihrer Ernährung frisches Gemüse, Obst und Kräuter, Wasser und Säfte hinzu. Verschiedene "Gefahren" ausschließen: Muffins, geräucherte und Konserven (dh Fisch und Fleisch aus der Dose), Süßigkeiten und gebratenes Fleisch.
  4. Wenn Sie mit Haushaltschemikalien arbeiten, tragen Sie unbedingt Gummihandschuhe.
  5. Vernachlässigen Sie nicht die Händehygiene.
  6. Sonnenbaden Ja, ja, oft hilft die Einwirkung von ultravioletten Strahlen, wässrige Akne an Händen und Körper zu beseitigen. Natürlich, wenn die Sonnenstrahlen nicht verursacht haben.

War es hilfreich? - Speichern Sie Informationen in sozialen Netzwerken:

Sie können es auch nützlich finden:

  • Zu welchem ​​Arzt Sie gehen müssen, um Akne im Gesicht zu heilen.
  • Was tun, wenn sich Pickel auf die Brust ergießen?
  • Autohemotherapie - was ist das Verfahren und wofür wird es benötigt?
  • Warzen am Fuß, wie zu behandeln und zu verhindern.

Kommentare zum Artikel

Mädchen Ich hatte auch Akne an den Händen, allergisch gegen einige Kosmetika! Ein Freund hat mir die Salbe Zenerit empfohlen. Sehr effektives Werkzeug! Wörtlich von der zweiten Anwendung wurde Akne weniger auffällig und verschwand dann ganz!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen

  • Zu welchem ​​Arzt Sie gehen müssen, um Akne im Gesicht zu heilen.
  • Was tun, wenn sich Pickel auf die Brust ergießen?
  • Autohemotherapie - was ist das Verfahren und wofür wird es benötigt?
  • Warzen am Fuß, wie zu behandeln und zu verhindern.

Die besten Artikel in der Kategorie

  • Wasserpickel an den Händen - wie behandeln? 38
  • Pickel in Form von Unebenheiten loswerden 34
  • So lösen Sie Akne am Gesäß schnell - einfache Tipps 19
  • Wie kleine Akne heilen 16
  • Subkutane Akne: Behandlung und Vorbeugung 8

Informationen werden nur zu Referenzzwecken bereitgestellt.

Selbstmedikation nicht. Bei ersten Anzeichen der Krankheit einen Arzt konsultieren.