Kochen in der Nase - Ursachen, Symptome, Diagnose und richtige Behandlung

Akne

Wenn plötzlich ein Furunkel in der Nase aufgetaucht ist, sollte die Heimbehandlung sofort erfolgen, da andernfalls die Entzündung fortschreitet und den Verlauf des pathologischen Prozesses verschlimmert. Eine charakteristische Krankheit verursacht inneres Unbehagen und wird zur Hauptursache eines Minderwertigkeitskomplexes (ein ästhetischer Defekt liegt vor). Um die konservative Behandlung eines Kochgeschwürs in der Nase am wirksamsten und zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen, ist es erforderlich, bei den ersten Anzeichen der Erkrankung Kontakt mit dem HNO-Arzt aufzunehmen, untersucht zu werden.

Was ist ein Furunkel?

Gemäß dem ICD-10-Code wird die Krankheit mit J 34,0 angegeben. Definitionsgemäß kennzeichnet ein Furunkel in der Nase eine eitrig-entzündliche Schädigung der Hautoberfläche mit einem Pathologie-Nidus im Haarfollikel. Der pathologische Prozess beginnt mit einer Entzündung des Haarbeutels oder der Talgdrüse der Nase, aber mit der Ansammlung von eitrigen Massen kann es zur Entwicklung von Sepsis, Thrombose, kommen; Ärzte schließen den Tod des Patienten nicht aus. Daher sollte ein Abszess in der Nase nicht ohne rechtzeitige medizinische Beteiligung verbleiben.

Gründe

Um die letzten Stadien der Entwicklung von Chiryak zu vermeiden, sollte eine konservative Behandlung rechtzeitig erfolgen. Um dies zu erreichen, ist es wichtig zu verstehen, dass die positive Dynamik des Kochens vollständig fehlt oder nur schwach ausgeprägt ist, bis die Ätiologie der Pathologie bestimmt ist. In den meisten Fällen wird die Krankheit durch Staphylokokken-Bakterien ausgelöst, die gegen bestimmte lokale Antiseptika und systemische Antibiotika hochresistent sind. Nach der Infektion im Anfangsstadium findet ein asymptomatischer Prozess der Kochreife statt, der pathogene Faktor ist schwer zu bestimmen. Als Option:

  • Diabetes mellitus;
  • Avitaminose;
  • anhaltende Erkrankung des Körpers;
  • die Anwesenheit "schmutziger Hände";
  • geschwächte Immunität;
  • helminthische Invasionen;
  • Umweltfaktor;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene;
  • Verletzung der Nasenschleimhaut, Zupfen der Haare;
  • systemische Fettleibigkeit.

Anzeichen von Furunkulose

Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen tritt nicht sofort auf, zunächst manifestiert sich das Geschwür in keiner Weise. Dies ist jedoch eine sehr kurze Zeit. Eine eitrige Entzündung verursacht bald inneres Unbehagen, einen akuten Schmerzanfall mit dem Übergang des pathologischen Prozesses zu den Gefäßen und Venen. Ödem tritt auf, die Talgdrüsen sind gestört und Schleim mit eitrigem Stamm sammelt sich in den Nasengängen. Andere, nicht weniger eloquente Symptome der Furunkulose (sichtbar aus einem Patientenbild) sind nachstehend aufgeführt:

  • Schmerzen der vorderen Nase;
  • Geschwollenheit mit Rötung der Haut;
  • Beschwerden und Schmerzen während der Palpation der Nasengänge;
  • Symptome einer Vergiftung;
  • Verletzung der Temperatur;
  • Stauung in Infiltratgewebe;
  • Schmerzen beim Drücken des Nasenseptums;
  • verstopfte Nase mit spärlicher Entladung;
  • eine Zunahme der Nasenspitze oder des Flügels in Abhängigkeit von der Lokalisation der Läsion;
  • Schmerz in der Nase, akut tastbar;
  • erhöhte Nervosität, emotionale Instabilität.

Wie ist die Entwicklung der Furunkulose?

Diese Infektionskrankheit verursacht Komplikationen, während sie lange mit konservativen Methoden behandelt wird. Daher ist es wichtig, rechtzeitig alle vorhandenen Entwicklungsstadien des Kochens zu ermitteln, um sofort nach dem Einsetzen der ersten Symptome unverzüglich handeln zu können. Also:

  1. Die erste Etappe Es gilt als einfach, weil das Kochen noch nicht aufgetreten ist und ein akuter Schmerzanfall noch nicht verfügbar ist. Von den charakteristischen Symptomen muss zwischen starkem Juckreiz und Unbehagen im Bereich der Nasenspitze oder des Nasenflügels, der Instabilität der Temperatur und der Entzündung der regionalen Lymphknoten unterschieden werden.
  2. Zweite Stufe Es erscheint ein Abszeß, der zusätzlich mit dem Karbunkel verschmelzen kann. Die Temperatur des Patienten steigt, die Arbeit der Schweißdrüsen ist gestört und es kommt zu emotionaler Instabilität.
  3. Die dritte Etappe Akute Symptome nehmen ab, aber es treten regelmäßig Furunkel auf. Die Krankheit hat eine chronische Form angenommen, begleitet von allgemeiner Schwäche, ständiger Müdigkeit und verminderter Lebensqualität.

Diagnose der Krankheit

Die Bestimmung der Art der Pathologie zu Hause ist nicht besonders schwierig, insbesondere wenn der Kochgeschwür an der Nasenspitze oder an einem der Flügel gesehen wird. Es ist verboten, das charakteristische Wachstum herauszudrücken, es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, sich einer Diagnose zu unterziehen. Aus Labor- und klinischen Untersuchungen bezeichnet der HNO-Notarzt:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Blutzuckertest;
  • Laborforschung zum hormonellen Hintergrund;
  • Kot auf Würmereiern;
  • Ultraschall (nach Angaben).

Wie behandelt man einen Furunkel in der Nase?

Das Quetschen der Furunkel zu Hause ist mit gefährlichen Komplikationen und sogar dem Tod verbunden. Daher ist es bei konservativer Behandlung wichtig, sich ausschließlich an ärztlichen Vorschriften zu orientieren und sich nicht an der Oberflächenbehandlung zu beteiligen. Hier sind wertvolle Empfehlungen von Otolaryngologen:

  1. Lokale Therapie Wir sprechen hier von einer antiseptischen Lösung, die nachweislich zur Verringerung des Fokus der Pathologie als Maß der Asepsis verwendet wird. Optional: Ichthyol und Balsamico-Salbe, Boralkohol.
  2. Allgemeine Therapie Das Hauptziel ist die Zerstörung der pathogenen Flora durch konservative Methoden, die Verringerung der Entzündungsherde und die Beschleunigung des Heilungsprozesses. Oft werden systemische Antibiotika wie Tetracyclin, Amoxiclav, Ampicillin verschrieben.
  3. Sofortige Autopsie eines Abszesses. Wenn sich ein Abszess entwickelt, bilden sich ausgedehnte Herde von Gewebennekrose, ohne dass der Kochkessel unter örtlicher Betäubung und anschließender Rehabilitationsphase geöffnet wird.

Mittel der lokalen Aktion

Eine solche konservative Behandlung bewirkt nur einen vorübergehenden therapeutischen Effekt, wenn ein Furunkel auftritt und in der Nase weh tut. Ärzte empfehlen, Salben und Cremes, Gele und flüssige Lösungen als Kompressen auf den Nidus der Pathologie aufzutragen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Verbände angelegt werden. Die lokale Therapie bietet keine vollständige Genesung, lindert jedoch die meisten unangenehmen Symptome. Hier sind bewährte Medikamente:

  • antibakterielle Salben: Gentamicin, Tetracyclin, Levomycetin;
  • antiseptische Lösungen: Dimexid, Boralkohol.

Spezielle Salben

Wenn sich das Kochen eines Babys entwickelt, verwenden die Eltern oft die Salbe von Vishnevsky. Es ist ein bewährtes und erschwingliches Mittel, das Entzündungen lindert und Eiter zieht. Für den korrekten Gebrauch ist es erforderlich, einen Teil der Salbe auf ein steriles Tuch aufzutragen, an der Stelle der Pathologie zu befestigen und mit Hilfe von Verbänden einzuwickeln. Führen Sie ein solches Verfahren zweimal täglich durch. Ein positiver Trend ist bereits am 3. Behandlungstag zu beobachten. Andere Salben mit ausgeprägter antibakterieller Wirkung sind nachstehend aufgeführt:

  1. Levomitsetin Hierbei handelt es sich um ein zuverlässiges lokales Antibiotikum, das eitrige Hautläsionen entfernt und Pathologieherde reduziert. Die Salbe muss morgens und abends gekocht werden. Die Behandlungsdauer beträgt 7 bis 10 Tage (bis der Chiryak auf der Nase verschwindet).
  2. Syntomycin. Eine weitere Salbe zur topischen Anwendung mit einem Siedepunkt. Die Zusammensetzung auf den Nasenbereich auftragen, nicht abwaschen. Das Verfahren wird morgens und abends für 5 - 7 Tage durchgeführt. Verwenden Sie keine Medikamente für offene Wunden.

Allgemeine Therapie

Das Foto der Abszessbildung eines Kochens ist mit seinem Realismus erschreckend, daher bestehen die behandelnden Ärzte auf einer umfassenden und unmittelbaren Annäherung an das Gesundheitsproblem. Alle verschriebenen Medikamente werden nicht nur äußerlich zum Kochen gebracht, sondern auch im Inneren konsumiert. In diesem Fall sprechen wir über Vertreter der folgenden pharmakologischen Gruppen:

  • Antibiotika: Vancomycin, Cefazolin, Tetracyclin;
  • Immunstimulanzien: Polyoxidonium, Galavit, Cycloferon;
  • Multivitamin-Komplexe: Duovit, AlfaVit.

Wenn Sie ausführlich über die Vorteile von Immunstimulanzien sprechen, zeichnen sich Vertreter dieser pharmakologischen Gruppe durch folgende therapeutische Eigenschaften im Körper des betroffenen Patienten aus:

  1. Polyoxidonium. Es wird in Form von Tabletten hergestellt, stimuliert die lokale Immunität und erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen die pathogene Flora.
  2. Galavit Dies sind Tabletten der heimischen Produktion, die immunstimulierende und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Die Wirkstoffe in der chemischen Zusammensetzung regen das Immunsystem an, beschleunigen den Wundheilungsprozess und stellen die Nasenschleimhaut wieder her.

Antibakterielle Medikamente

Wenn die Ursache für das Kochen in der Nase eine erhöhte Aktivität von Staphylokokken und Streptokokken ist, verschreiben Otolaryngologen die folgenden Antibiotika zur oralen Verabreichung für die Dauer der konservativen Behandlung 5-7 Tage ohne Pause:

  1. Vancomycin Der Vertreter der Gruppe der Glycopeptide, der in Pulverform zur Herstellung einer Injektionslösung vorliegt. Das Medikament soll alle 6 Stunden, 500 mg oder alle 12 Stunden, 1000 mg intravenös verabreicht werden.
  2. Cefazolin Es ist ein Breitbandantibiotikum, das in Pulverform für die intramuskuläre oder intravenöse Injektion hergestellt wird. Der Inhalt einer Flasche muss in 5 ml Kochsalzlösung oder isotonischer Natriumchloridlösung gelöst und tief in das Muskelgewebe injiziert werden.

Chirurgische Entfernung des Kochens

Wenn sich ein Abszess in der Nase bildet oder ausgedehnte Weichteilnekrosenherde gesehen werden, empfehlen die Ärzte dringend eine Operation. Dies ist eine radikale Lösung für das Gesundheitsproblem, das eine stabile therapeutische Wirkung bietet, jedoch eine lange und nicht immer angenehme Rehabilitationsphase. Die Operation wird in Gegenwart mehrerer Furunkel durchgeführt, während es für den Patienten als sicher gilt. Die Reihenfolge der chirurgischen Eingriffe ist wie folgt und es ist wichtig, sie nicht zu stören:

  1. Der Arzt führt das Verfahren zur Schmerzlinderung durch. Dies kann je nach medizinischen Indikationen eine Lokalanästhesie oder eine Vollnarkose sein.
  2. Der Chirurg mit einem Skalpell öffnet den Abszess mit weiterer Evakuierung seines Inhalts und führt dann eine qualitativ hochwertige Nasenspülung mit einer antiseptischen Lösung durch.
  3. Im Nasengang wird eine Drainage hergestellt und fixiert, um einen reibungslosen Abfluss von eitrigen Massen zu gewährleisten.
  4. Er legt einen bakteriziden Verband an und beobachtet den Patienten mehrere Tage hintereinander.
  5. Drainage verändert den Patienten am nächsten Tag, steriler Verband - für 7 Tage. Die Dauer der Rehabilitationsphase beträgt 14-21 Tage.

Behandlung zu Hause

Wenn das schmerzhafte Gefühl eines Kochens eine relativ kleine Größe hat und erst kürzlich in der Nase aufgetaucht ist, können Sie das charakteristische Wachstum mit eitrigem Inhalt mit alternativen Methoden beseitigen. Konsultieren Sie einen Hals-Nasen-Ohrenarzt. Wenn der Patient keine allergische Reaktion auf die pflanzlichen Bestandteile der folgenden Rezepte hat, können die zu Hause vorbereiteten Volkshilfsmittel als adjuvante Therapie gegen Furunkel dienen:

Ursachen und Behandlung von Furunkeln in der Nase

Ein Furunkel in der Nase ist eine Entzündung der Talgdrüse, in der sich Mikroben entwickeln und sich ein eitriges Exsudat ansammelt. Das gefährlichste für den Ort des Kochens ist das Nasolabialdreieck und die Nasenhöhle. Wenn der Siedepunkt nicht rechtzeitig geöffnet wird, kann der eitrige Inhalt in die inneren Hautschichten geleitet werden, was zu Blutvergiftung und Tod führt.

Ein Furunkel in der Nase kann sich nur in dem Bereich bilden, in dem sich ein Haarkleid befindet, dh im vorderen Teil des Dreiecks. Es kann sich an der Seitenwand, der Innenseite, zwischen den beiden Wänden oder innerhalb der Nase bilden. Das Auftreten eines Brühens in der Nase sollte nicht leichtfertig genommen werden und die Krankheit ihren Lauf nehmen. Noch gefährlicher ist es, es mit den Fingern oder anderen verfügbaren Werkzeugen zu Hause auszupressen. Wenn ein Kochgeschwür auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und nur die Empfehlungen eines Spezialisten befolgen.

Ätiologie Faktoren

Ursachen für das Kochen in der Nase - mikrobielle Flora. Die Hauptursache für Furunkulose ist Staphylokokkus. Dies ist eine ziemlich häufige Art von Bakterien, die sich in der Fähigkeit unterscheiden, innerhalb des menschlichen Körpers schnell zu wachsen und sich zu vermehren. Bei Staphylokokken wirken gewöhnliche Antiseptika und einige Antibiotika, Cephalosporine und Penicilline nicht.

In einigen Fällen verursachen Streptokokken Furunkulose. Wie Staphylokokken leben sie normalerweise auf der Haut und den Schleimhäuten und zeigen sich nicht, aber auf dem Hintergrund einiger Faktoren kann ihre vermehrte Reproduktion auftreten. Noch seltener kann es in der Nase zum Kochen kommen, nachdem das Mykobakterium die Talgdrüse erreicht hat. Eine solche Infektion ist neben den Komplikationen und dem Übergang der Krankheit in eine chronische Form gefährlich.

Infolge der Schwächung der Abwehrkräfte des Körpers tragen Mikroorganismen in den Follikeln zur Entwicklung von Eitern bei. Bakterien können mit schmutzigen Händen in die Nasenhöhle gelangen, was bei Kindern häufig der Fall ist.

Furunkulose kann sich im Hintergrund entwickeln:

  • Diabetes;
  • Hypovitaminose;
  • allgemeine Schwächung des Körpers infolge von Erkältungen, Grippe usw.;
  • schlechte Ökologie;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Wurmbefall

Um die Entwicklung von Furunkulose in der Nase zu fördern, können Haarentfernung, Pickel quetschen, eine schlechte Angewohnheit in Form von häufigem Ausblasen der Nase. Darüber hinaus können Fettleibigkeit oder umgekehrt mangelndes Gewicht in Verbindung mit einer schlechten Ernährung (Monodiäten, Rohkost und strenger Veganismus) zu einem Abszeß führen.

Stadien der Entwicklung der Krankheit

Es gibt mehrere Entwicklungsstadien des Kochens, von denen jede ihre eigenen Symptome und Anzeichen hat und eine individuelle Behandlung erfordert. Nachdem das Bakterium in die Talgdrüsenregion gelangt ist, beginnt die Struktur der Zelle und die Auflösung von Hyaluronsäure. Als Folge beginnt der Körper auf die mikrobielle Flora zu reagieren, und es kommt zu einer Ansammlung von Infiltration am Ort der Läsion. Eine Person hat Symptome in Form von Schmerzen, Juckreiz, einem Anstieg der Lymphknoten. In dem betroffenen Bereich gibt es Rötungen und ein Gefühl von Wärme. Diese Symptome halten etwa 2-3 Tage an, danach bildet sich am Entzündungsort das Kochen. Es sieht aus wie ein Kegel oder eine Kugel mit weißem Inhalt am Ende. Nach der Reifung des Kochens kann es sich spontan öffnen, wobei der Eiter aus der Wunde fließt.

In der zweiten Phase der Furunkulose (sie entwickelt sich häufig als Folge der fehlenden Behandlung der Krankheit in einem frühen Stadium) treten mehr als viermal pro Jahr Rückfälle auf. Akne in der Nase wird jedes Mal in Größe und Menge größer, beim Ablassen können sie einen Karbunkel bilden. Die Symptome verschlimmern sich ebenfalls - die Temperatur kann ansteigen, der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, das Schwitzen kann ansteigen. Alle Symptome sind auf die Reaktion der körpereigenen Abwehrkräfte zurückzuführen, die versuchen, die pathogene Flora zu bekämpfen.

In der dritten Stufe der Krankheit, die auftritt, wenn in den ersten beiden Stufen nichts unternommen wird, tritt das Auftreten von Furunkeln ständig auf. Ihre Lokalisation kann sich auf den gesamten inneren und äußeren Teil der Nase erstrecken - in der Tiefe der Nase, unter der Nase, an der Innenfläche der Flügel. Eine Person spürt nicht die ersten Symptome eines Abszesses - Juckreiz, Entzündung, Schmerz. Sein Allgemeinzustand wird sich dagegen stark verschlechtern. Es wird eine starke Schwäche geben, Müdigkeit, die Lebensqualität wird sich allgemein verschlechtern.

Alle negativen Symptome sind auf das lange Vorhandensein von Bakterien im Körper und dessen Vergiftung durch ihre Stoffwechselprodukte zurückzuführen. Das Immunsystem wird schwächer und kann nicht mehr gegen Keime resistent sein, was zu einer Blutinfektion und zum Tod des Patienten führen kann.

Diagnosemaßnahmen

Bevor Sie einen Abszess behandeln, müssen Sie die Ursache des Abszesses, das Stadium der Läsion der Haut, diagnostizieren und identifizieren. Zu diesem Zweck erfolgt eine klinische Untersuchung der Nasenhöhle, die Sammlung von Symptomen. Ein Nasenabstrich und das Blut des Patienten werden untersucht, um eine Sepsis auszuschließen.

Zur zusätzlichen Diagnostik wird das Blut auf den Blutzuckerspiegel getestet, der hormonelle Hintergrund wird geprüft, und es werden Tests auf Würmer durchgeführt. In der Regel ist es selten schwierig, die Krankheit zu diagnostizieren, und ein paar kleine Kontrollen reichen aus, um die Furunkulose zu bestätigen.

Da die Krankheit häufig bei kleinen Kindern auftritt, die die Ursache ihrer Angst nicht erklären können, kann sie vor dem Facharztbesuch identifiziert werden. Es manifestiert sich in einem Kind in der Form:

  1. Apathie, bei der das Baby immer ungezogen ist, sich weigert zu spielen, zu essen und will schlafen.
  2. Die Nase berühren. Das Kind kratzt oder berührt nur die Stelle, an der es Schmerzen hat.
  3. Befindet sich der Siedepunkt im inneren Teil der Nase, kann das Baby den Kopf schütteln.
  4. Erkennbare Rötung an der Nase des Kindes. Die Nasenflügel können anschwellen und beim Drücken Schmerzen verursachen.

Wenn das Baby Anzeichen von Furunkeln hat, sollte es Ihrem Arzt angezeigt werden. Selbstmedikation zu Hause ist kontraindiziert, um das Problem nicht zu verschlimmern. Volksmedizinische Mittel können nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten angewendet werden.

Behandlung der Krankheit

Die Behandlung der Furunkulose wird vom Arzt verordnet, basierend auf den allgemeinen Anzeichen der Erkrankung, dem Schweregrad und anderen wichtigen Faktoren. Meist wird ein Abszess in der Nase mit Hilfe lokaler Therapie, allgemeiner oder chirurgischer Präparation des Kochens behandelt. Von Medikamenten zeigt lokale Therapie die Verwendung von Boralkohol, der die Haut rund um das Blutgeschwür behandeln sollte. Es wirkt als Antiseptikum und verhindert die Entwicklung einer Infektion. Ichthyol und Balsamico-Salbe wird für noch nicht gereifte Schmiermittel empfohlen. Diese Medikamente wirken antiseptisch und helfen, geschädigte Haut schneller wiederherzustellen.

Mupirocin - ein Werkzeug, das eine natürliche antimikrobielle Substanz enthält, wird zur Behandlung von Furunkeln in allen Stadien der Krankheit verwendet. Es kann direkt in die Nase des Kochens eingezogen werden. Manchmal wird empfohlen, die Nase für die Behandlung von Chiria aufzuwärmen, dies sollte jedoch nur erfolgen, wenn dies von einem Arzt empfohlen wird.

Während der Verschlimmerung der Krankheit ist die Anwendung einer allgemeinen Therapie angezeigt.

Zu diesem Zweck werden antibakterielle Wirkstoffe verschrieben, die gegen die mikrobielle Flora wirksam sind. Ein Antibiotikum wird seltener intramuskulär oder intravenös verabreicht - in Form einer Suspension. Kokkovuyu-Flora wird hauptsächlich mit Vancomycin und Cefazolin behandelt. Sie sind gegen viele Krankheitserreger wirksam, zerstören ihre Struktur und entfernen sich aus dem menschlichen Körper. Diese Antibiotika sind nicht wirksam gegen Mykobakterien und einige Staphylokokkenstämme.

Zur Behandlung von Furunkulose wird häufig Tetracyclin verschrieben. Es ist gegen eine Vielzahl von Mikroorganismen wirksam, die intern und extern angewendet werden. Nehmen Sie dieses Medikament mit Vorsicht ein, da es aufgrund seines Hintergrunds eine große Anzahl von Nebenwirkungen verursachen kann.

Wenn die Furunkulose in die chronische Form übergegangen ist, ist eine Stärkung des Immunsystems mit immunmodulierenden Medikamenten erforderlich. Verschreiben Sie dazu Mittel, die die Immunfunktionen aktivieren und die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Krankheitserreger erhöhen.

Autohemotherapie wird sehr selten verschrieben, und nicht alle Spezialisten unterstützen diese Art der Behandlung. Es besteht in der Einführung von Blut aus der Cubitalvene unter der Haut. Das Blut wird zunächst in einer kleinen Menge verabreicht, die Menge wird jedoch nach und nach über mehrere Tage erhöht und danach verringert. Eine solche Therapie wird im Krankenhaus durchgeführt, wo der Patient ständig überwacht wird.

Antihistaminika werden verschrieben, um die Schmerzen während der Reifung des Kochens zu verringern. Bei starken Schmerzen können Schmerzmittel genommen werden, die der Arzt individuell auswählt.

Die Entfernung des Siedepunktes erfolgt operativ, wenn hierfür relevante Hinweise vorliegen (Abszess und Gewebenekrose). Zu diesem Zweck wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert, das unter Narkose operiert und eitriges Exsudat entfernt wird. Ein solcher operativer Eingriff ist nicht schwierig und geht mit rechtzeitiger Behandlung einer Person an einen Spezialisten ohne Komplikationen und Konsequenzen über. An der Stelle der Wunde kann eine kleine Narbe verbleiben, die mit Hilfe einiger Verfahren entfernt werden kann.

Zu Hause wird das Kochen nicht empfohlen. Dies ist nicht nur mit den Narben und dem Auftreten von Narben behaftet, sondern auch mit dem Eindringen einer Infektion mit schmutzigen Händen oder Werkzeugen, die für die Autopsie verwendet werden. Wenn Sie den Eiter nicht bis zum Ende reinigen, kann der Siedepunkt nach innen platzen, was mit Blutvergiftung und Tod behaftet ist.

Volksheilmittel Therapie

Wenn Ihr Arzt keine schwerwiegende Form der Furunkulose aufgedeckt hat, kann die Krankheit mit Volksheilmitteln behandelt werden. Um dies zu tun, schmieren Sie das Reifungskochmittel in einer Tinktur aus Calendula mit Alkohol oder reinem Alkohol. Das Produkt sollte auf ein Wattestäbchen aufgetragen werden und die schmerzende Stelle sanft abwischen.

Kompressionen von Wodka, Kölnischwasser und anderen feuchten Substanzen sind verboten, um die Ausbreitung der Infektion auf die angrenzenden Nasenbereiche nicht zu verursachen. Aufwärmen des Kochens können trockene Kompressen sein. Dazu eignet sich erhitztes Salz, gefaltet in einen Flaschensack, Kleie, Senf, gekochtes Ei oder Salzkartoffeln.

Um den Reifungsprozess des Kochens zu beschleunigen, können Sie Dampfinhalation durchführen. Dazu müssen Sie das Wasser in einem kleinen Behälter erwärmen und das ätherische Eukalyptusöl oder Tannenöl dazugeben. Nachdem Sie sich mit einem Handtuch bedeckt haben, sollten Sie Dampf einatmen. Neben ätherischen Ölen können Sie Abkochungen von Pflanzen wie Kamille, Salbei, Eichenrinde verwenden.

Erwachsene können das Kochen abschütteln, indem sie ein winziges Stück Blei schlucken. Sie können es vom Pellet erhalten. Es ist notwendig, Blei mit Vorsicht zu trinken - die Einzeldosis sollte die Größe eines Streichholzkopfes nicht überschreiten. Die Behandlung besteht aus 2 Dosen Blei mit einer Häufigkeit von 2 Wochen. Bei Kindern ist eine solche Therapie kontraindiziert.

Sie können dem Kochen helfen zu reifen, indem Sie ein Aloe-Blatt an der entzündeten Stelle anbringen. Wenn sich der Pickel näher an der Außenseite befindet, erhitzen Sie die fein gehackte Zwiebel in einer trockenen Pfanne und mischen Sie sie mit einer geriebenen Seife. All dies muss in Form von Wärme zum Kochen gebracht werden, damit das Kochen schneller reifen und sich öffnen kann.

In der Nase kochen: Wie und was zu Hause behandeln

Eine der unangenehmsten HNO-Erkrankungen ist der Nasen-Furunkel. Viele Leute nehmen dieses Problem nicht ernst, aber in der Tat kann dies zu ernsthaften intrakraniellen Pathologien führen. Eine frühzeitige Behandlung hilft, verschiedene Komplikationen zu vermeiden.

Was ist eine kochende Nase?

Furunkel der Nase wird als akute Entzündung des Haarfollikels bezeichnet, begleitet von Eiter. Die Leute nennen es einen Abszess oder Chirie. Meistens befinden sich solche Wunden an den Flügeln, an der Nasenspitze sowie am Vorabend der Nasengänge. Wenn die Entzündung mehrerer Haarfollikel von einer ausgedehnten Nekrose (Nekrose) des Gewebes begleitet wird, wird diese Pathologie als Karbunkel bezeichnet.

Ursachen für ein Kochen in der Nase

In den meisten Fällen entwickelt sich eine Entzündung durch eine verschluckte Infektion. Die Ursache wird zu einem Staphylokokken-Bakterium. Staphylococcus aureus baut Fette dank eines speziellen Enzyms, der Lipase, ab, was zur Zerstörung des Fettstopfens führt, der sich am Ausgang der Haartasche befindet.

Nachdem sich der Durchgang zur Haarwurzel geöffnet hat, beginnt sich das Bakterium schnell zu vermehren. Als Ergebnis bilden sich eitrige Ansammlungen, die äußerlich wie eine aufgeblähte eitrige Blase aussehen. Auch deutliche Hautrötung.

Warum treten Furunkel auf? Meistens entwickeln sich diese Entzündungsprozesse vor dem Hintergrund der Verschlechterung des Immunsystems. Es gibt viele Faktoren, die zur Verringerung der Abwehrkräfte des Körpers beitragen. Dazu gehören:

  • alle Arten von Sinusitis, begleitet von Nasenausfluss;
  • anhaltende oder chronische Rhinitis;
  • ARVI, ORZ, FLU;
  • Diabetes mellitus;
  • Stoffwechselstörungen.

Ursache für die Entstehung eines Abszesses können neben Staphylokokken Streptokokken sein. Sie sind der Erreger von Tonsillitis, Scharlach, Glomerulonephritis und können auch die Haut betreffen, wo Haare wachsen. Außerdem kann sich ein Kochgeschwür entwickeln, wenn die Nasalhygiene nicht eingehalten wird.

Klinisches Bild

Die Periode der Siedebildung besteht aus drei Phasen: der direkten Bildung des Abszesses selbst, der Bildung von Eiter- und Gewebenekrose, der Heilung der Wundoberfläche. Es ist ziemlich schwierig, die Inkubationszeit zu bestimmen, da die Krankheit durch pathogene Mikroorganismen verursacht wird, die unter normalen Bedingungen ständig inaktiv sind. Mit einer Abnahme der Immunität beginnen sich Bakterien schnell zu vermehren, was zur Bildung verschiedener Pathologien, einschließlich Blutungen, führt.

Das Anfangsstadium der Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet: Es tritt eine Verdickung auf, die mit der Zeit zunimmt und einen Durchmesser von drei Zentimetern erreichen kann. In seiner Mitte befindet sich ein Stab, der aus toten Zellen und Leukozytenrückständen besteht. Die Haut im Siedebereich ist gedehnt und wird glänzend. Wenn die Läsion groß genug ist, kann der Patient: Hyperthermie (Fieber) sowie Anzeichen einer allgemeinen Vergiftung des Körpers entwickeln.

Der Bruch des Furunkels tritt am dritten Tag nach Beginn der Verdichtungsbildung auf. Es gibt eine Freisetzung von Eiter, Blut, woraufhin ein Stab herauskommt. Die Reinigung des Kochens wirkt sich günstig auf den Zustand des Patienten aus. Die Körpertemperatur ist normalisiert, die Wundheilung tritt auf. Anstelle des Abszesses bleibt oft eine Narbe.

Wie und wie kann man zu Hause kochen?

Kleine Geschwüre in der Nase und Furunkel der Nase sind oft nicht behandlungsbedürftig. Wenn jedoch der Bereich der Entzündung groß ist, der Patient Fieber hat und andere unangenehme Symptome auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden. Auch nach der Heilung können sich Rückfälle dieser Krankheit entwickeln: Ein weiterer erscheint in der Nähe des geheilten Blutkochens. Was ist in diesem Fall zu tun? Je nach Stadium der Erkrankung, deren Schweregrad, ist eine sorgfältig ausgewählte Therapie erforderlich.

Drogentherapie

Wie behandeln Sie einen Kochgeschwür und welchen Arzt Sie kontaktieren? Die Behandlung dieser Krankheit ist ein Arzt, Hals-Nasen-Ohrenarzt. Im Stadium der Infiltration (der Periode der Entstehung) eines Abszesses kommen sie meistens mit einer konservativen Behandlung aus. Ärzte empfehlen, den entzündeten Bereich mehrmals täglich mit antiseptischen Verbindungen zu behandeln. Dazu können Sie Folgendes verwenden:

Wenn Sie ein Vestibül der Nase oder ihrer Flügel entwickelt haben, wird zusätzlich empfohlen, eine entzündungshemmende Salbe aufzutragen. Nun helfen die Bandagen mit der Salbe "Vishnevsky" oder "Levomekol". Mit der Lokalisierung des Abszesses in der Nase können Sie den entzündeten Bereich einfach mit diesen Mitteln schmieren.

Darüber hinaus die Verwendung von antibakteriellen Wirkstoffen, um den Erreger der Krankheit zu zerstören. Breitspektrum-Tools anwenden:

Bei erhöhter Körpertemperatur können Antipyretika verschrieben werden. Paracetamol und Ibuprofen gelten als die wirksamsten. Wenn nach der Behandlung die Blasen regelmäßig erscheinen, ist eine spezielle Therapie mit Antistaphylokokken-Immunglobulin erforderlich.

Folk-Methoden

Es gibt viele bewährte Methoden zur Behandlung von Furunkeln zu Hause. Sie werden seit langem verwendet und haben sich als die effizientesten und zugänglichsten Methoden erwiesen. Nachfolgend sind die häufigsten aufgeführt.

Rezept Nummer 1 - Zwiebeln

Gemeinsame Zwiebeln werden zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet. Im Falle von Furunkeln gilt es auch als wirksames Mittel. Zur Behandlung dieser Pathologie werden Zwiebeln wie folgt verwendet:

  1. Geschälte Zwiebeln werden halbiert und im Ofen weich gebacken.
  2. Das Kochgeschirr in der Nase wird mit Wasserstoffperoxid vorbehandelt, dann wird ein warmes Stück Zwiebel darauf aufgetragen und mit einem Verband fixiert.
  3. Lassen Sie die Zwiebeln etwa eine halbe Stunde kochen.
  4. Diese Prozedur sollte mehrmals am Tag durchgeführt werden, bis der Eiter hervorsticht.

In Zwiebeln enthaltene Substanzen sind schnell mit Brutbakterien fertig und tragen zum Durchbruch im Innern des Eiters bei. Ein Kochen in der Nase nach einer solchen Behandlung ist in wenigen Tagen verschwunden.

Rezept Nummer 2 - Aloe

Wenn der Furunkel aufspringt, hilft Agave (Aloe) gut. Für die Behandlung eines Abszesses werden, während er noch wie ein kleiner Pickel aussieht, die untersten Blätter verwendet. Mach es so:

  1. Das untere Aloeblatt wird in zwei Hälften geschnitten.
  2. Ein Stück der Pflanze wird mit einem Kochgeschwür in der Nase auf das Fruchtfleisch aufgebracht und mit einem Verband oder Pflaster fixiert.
  3. Wechseln Sie die Broschüre 3-4 Mal am Tag.

Aloe-Saft zerstört wie Zwiebeln pathogene Mikroben, lindert Schmerzen und hilft der Rute, schneller herauszukommen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Anwendung von Hausmitteln nur im Anfangsstadium der Krankheit möglich ist. Bei starken Schmerzen und hohen Temperaturen muss ein chirurgischer Eingriff im Krankenhaus beantragt werden, da eine solche Erkrankung nicht von alleine geheilt werden kann.

Operation, um das Kochen aus der Nase zu entfernen

Die Öffnung des gesprungenen Furunkels erfolgt unter den Bedingungen eines Krankenhauses. Dieser Vorgang wird in der letzten Phase durchgeführt, wenn der Abszess bereits reif ist und die Stange nicht brechen kann. Das Entfernen des Abszesses wird auch bei Temperaturen über 39 Grad empfohlen, wenn er mehrere Tage anhält oder wenn allgemeine Vergiftungserscheinungen auftreten.

Die Entfernung wird wie folgt durchgeführt:

  1. Führen Sie vor dem Eingriff eine Lokalanästhesie durch. Am häufigsten für diese Zwecke ist ausreichend Injektion "Lidocain" oder "Novocain".
  2. Der Garraum wird mit einem Skalpell geöffnet.
  3. Der Kochinhalt wird entfernt, die Operationsstelle wird mit antiseptischen Lösungen behandelt.
  4. Manchmal ist es erforderlich, einen Abfluss zu installieren - einen speziellen Gummistreifen, der das Austreten des restlichen Eiters ermöglicht.
  5. Für besonders große Geschwüre und größere Schnitte genäht.

In einigen Fällen ist ein weiterer Einsatz von Antibiotika erforderlich. Nach der Operation erfolgt die Genesung in ungefähr 3-5 Tagen.

Merkmale der Behandlung von Furunkeln bei Kindern

Da der Verlauf einer solchen Erkrankung in der Nase eines Kindes akuter ist, sollte an der Behandlung eines Furunkels nur ein Arzt beteiligt sein. Die Temperatur eines Kindes kann sehr hoch sein. Infolgedessen entwickelt sich schnell eine allgemeine Vergiftung des Körpers, die zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

Die Behandlung von Furunkeln bei Kindern ist die gleiche wie bei Erwachsenen. Zur Therapie werden Antibiotika verwendet, die Oberfläche des Abszesses mit antiseptischen Formulierungen behandelt, entzündungshemmende Salben aufgetragen. In einigen Fällen kann die Behandlung eines Babykochens operiert werden.

Mögliche Komplikationen

Die Entwicklung einer Siedennase kann zu ernsthaften Komplikationen führen. Denn eine solche Erkrankung zeichnet sich durch eine Verformung der Nasenspitze oder Seitenwand je nach Lage des Abszesses aus. Ohne rechtzeitige Behandlung oder wenn die verordnete Therapie versagt, kann die Infektion in tieferes Gewebe eindringen oder in den systemischen Kreislauf gelangen. Als Folge entwickeln sich schwere Zustände, die sogar zum Tod führen können.

Unter anderem können folgende Komplikationen auftreten, wenn der Siedepunkt wächst und die Funktionen des Immunsystems geschwächt werden:

  • Entzündung des Knorpelgewebes;
  • Abszess (ausgedehnter Eiter) der Nasenflügel oder des Nasenseptums;
  • das Auftreten von Furunkeln in anderen Gesichtsbereichen;
  • Thrombophlebitis (Venenentzündung).

Um die Entwicklung solcher Zustände zu vermeiden, muss bei den ersten Anzeichen der Erkrankung umgehend ein Arzt konsultiert werden. Eine angemessene Therapie hilft, die Krankheit schnell zu bewältigen und unangenehme Folgen zu vermeiden.

Furunkel in der Nase kochen: Behandlungsmethoden, Foto kochen

Unter Furunkulose der Nase versteht man eine purulent-nekrotische Entzündung der Haarfollikel und des umgebenden Gewebes.

Ein Kochen in der Nase ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die häufig vor dem Hintergrund akuter Virusinfektionen und falscher Hygienemaßnahmen der Nasenschleimhaut auftritt.

Lokalisierte Erkrankung meistens an den Nasenflügeln, an der Spitze, selten an der Nase. Der Furunkel und der Karbunkel der Nase haben einen Code gemäß ICD-10 J34.0.

Ursachen eines Abszesses

Die Bildung eines Siedepunkts an einem beliebigen Ort des Körpers erfolgt aufgrund eines Fehlers pathogener Bakterien - Staphylokokken und Streptokokken.

Normalerweise leben sie in einer kleinen Menge (von 10 bis 30%) auf der Haut eines jeden Menschen. Mit einer Abnahme der Schutzreaktion des Organismus beginnen sich Bakterien jedoch schnell zu vermehren, was zur Bildung eines Abszesses führt.

Sowohl äußere als auch innere Ursachen können zum Auftreten eines Abszesses beitragen.

Externe Faktoren sind:

  • Schädigung der Schleimhaut. Die Nasenschleimhaut ist ein sehr zarter Bereich und wird beim Reinigen der Nasengänge oft verletzt. Wenn Sie es mit schmutzigen Händen mit nachwachsenden Nägeln herstellen, kann dies nicht nur Kokken, sondern auch andere gefährliche Infektionen, Nasenpilze, verursachen.
  • Haare zupfen Anstelle von Sicherheitstrimmern werden häufig Zangen verwendet. Das Verfahren bringt nicht nur Unbehagen und Schmerzen mit sich, sondern öffnet auch die Tür für eine Infektion. Jedes herausziehende Haar ist nichts weiter als ein Mikroran. Bis zur Regeneration ist es anfällig für einen bakteriellen Angriff.
  • Funktionsstörung der Nasenschleimhaut. Schleim in der Nase ist ein Schutz gegen Infektionen. Nach der Verwendung von medizinischen Tropfen mit erhöhter Lufttrockenheit kann eine Änderung des Klimasystems die Arbeit der Schleimhaut verändern. Reduzierte Pathogenese verursacht bakterielle Schäden.
  • Falsche Arbeit der Talgdrüsen. Überschüssiger Sebum wird zum idealen Nährboden für Bakterien. Nasenvorhof, Nasolabialdreieck, Nasenflügel, Nasenloch sind die häufigsten Läsionen aus diesem Grund.

Zu den internen Problemen gehören:

  • Schwächung der Immunität nach Viren und Bakterien;
  • Nasennebenhöhlenentzündung, bakterielle Infektionen des Nasopharynx (Sinusitis, Sinusitis, Tonsillitis, Tonsillitis);
  • Blutkrankheiten, endokrine Störungen (Anämie, Diabetes);
  • Vitaminmangel im Frühling, vitaminarme Nahrung;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Hypothermie;
  • hormonelle Veränderungen, einschließlich im Jugendalter, mit Wechseljahren.

Ein einzelner Auftritt des Kochens ist kein Grund, in Anfälle von Hypochondrie zu geraten. Wiederholte oder mehrfache Entzündungen sind jedoch ein Signal für obligatorische Arztbesuche.

Symptome

Das erste Anzeichen von Furunkel ist Juckreiz und Rötung. Zur gleichen Zeit im Anfangsstadium kann der Schmerz nicht sein. Die Patienten spüren auch eine leichte Trockenheit der Haut, die durch eine Verletzung ihrer Versorgung verursacht wird.

Allmählich (während des Tages) treten Schmerz und Kribbeln auf. Man spürt schon den taktilen, sprungartigen Furunkel.

Unangenehme Symptome können deutlich zunehmen. Vor dem Hintergrund einer Entzündung im Bereich der Nase wird häufig ein Temperaturanstieg beobachtet.

Die Symptome sind frühzeitig besonders ausgeprägt. Die Temperatur des Kindes steigt auf 38 ° C, Lethargie, Schwäche, Appetitlosigkeit.

Die Haut unter dem Furunkel schwillt an und rötet sich. Aufgrund der Vielzahl von Nervenenden im Gesicht sind die Schmerzen nicht nur am Ort der Lokalisation zu spüren, sondern auch in den umliegenden Bereichen, es gibt Unbehagen bei Gesichtsbewegungen, Sprache, häufiges und tiefes Atmen während der Bewegung der Nasenflügel.

Schmerzen treten nicht nur aufgrund der Entzündung des Gewebes auf, sondern auch aufgrund der Anspannung der Haut während des Kochens.

Eines der damit verbundenen Symptome eines Brühens auf der Nase sind Kopfschmerzen. Es kann auch eine Zunahme der zervikalen Lymphknoten sein.

Die zusätzlichen Symptome der Vergiftung, Hyperthermie, können auf die Entwicklung von Komplikationen und den Übergang von Entzündungsprozessen in andere Gewebe hinweisen.

Besonders gefährliches Zeichen - erhöhte Temperatur nach dem Öffnen des Kochens. Dieser Zustand erfordert ärztliche Hilfe.

Die Ursachen der Entwicklung, die Hauptsymptome und -zeichen, Behandlungsmethoden sowie Fotos der Seborrhoe der Kopfhaut sind in diesem Material zu finden.

Ausführliche Anweisungen zur Verwendung von Salbe Belogent finden Sie in dieser Veröffentlichung.

Stadien und Pathogenese

Es gibt mehrere Stufen in der Entwicklung eines Kochgeschirrs in der Nase:

  • Stufe 1 Bildung der Infiltration. Es zeichnet sich durch Rötung, Kribbeln und leichte Schmerzen aus. Die Haut um den zukünftigen Furunkel wird gedehnt, es werden Schwellungen beobachtet. Während dieser Zeit tritt ein Angriff auf den Haarfollikel von Kokkenbakterien auf und eine allmähliche Zerstörung des umgebenden Gewebes.
  • Stufe 2 Ansammlung von Eiter. Nach einigen Tagen (normalerweise bis zu 3 Tagen) sammelt sich eine "Armee" toter Neutrophilen um den Haarfollikel. Im Kampf gegen Staphylokokken-Infektionen verwandeln sich Immunzellen in eitrige Massen. In der zweiten Stufe gibt es bereits eine Eiterbewegung im Kochgeschwür. Das nekrotische Zentrum und der Kopf des Abszesses sind jedoch noch nicht gebildet. Der Schmerz ist auf dem Höhepunkt.
  • Stufe 3 Die Reifung des Kochens. Die Haut über dem Furunkel wird heller und schmilzt. Dieses Zeichen spricht von der nahenden Auflösung des Abszesses. Die Schmerzen nehmen ab, der Eiter wird dicker.
  • Stufe 4 Die Auflösung des Abszesses. Das Endstadium der Erkrankung kann willkürlich erfolgen (der Furunkel bricht von selbst aus) und erfordert möglicherweise eine externe Intervention (Öffnung durch einen Arzt). Zusammen mit dem Eiter geht nekrotischer Kern, Blutteilchen. Schmerzen im Kochen, Kopfschmerzen, die Temperatur lässt nach.
  • Stufe 5 Heilung Nachdem die Wunde vollständig von Eiter befreit ist, heilt sie. Letzter kann von mehreren Tagen bis zu einer Woche dauern. Kleine Furunkel können eine leichte vorübergehende Pigmentierung hinterlassen, größere geben Spuren in Form von Narben.

Foto von Blutgeschwüren auf der Nase

Diagnose

Eine frühzeitige Diagnose hilft, das Nasengeschwür schnell zu beseitigen. Es ist wichtig, den Furunkel von anderen Erkrankungen mit einem ähnlichen Krankheitsbild zu unterscheiden. Dazu gehören - Herpes in der Nase, Sykose, Pilzinfektionen, Akne.

Ein Haus zu diagnostizieren, wenn auf der Nasenspitze oder den Nasenflügeln ein Kochen zu sehen ist, ist einfach, aber Sie sollten das Problem nicht selbst lösen. Es ist sicherer, ein Kochen unter ärztlicher Aufsicht zu heilen.

Neben der Untersuchung und Befragung des Patienten wird der Arzt eine Reihe von Tests vorschreiben, mit denen die Ursache des Abszesses ermittelt werden kann:

  • vollständiges Blutbild;
  • Zuckeranalyse;
  • Bakterienkultur zur Bestimmung des Erregers der Krankheit;
  • Analyse von Kot auf das Vorhandensein von Parasiten.

Bei Bedarf zusätzliche Forschungsmethoden anwenden - Analyse des hormonellen Hintergrunds, Tumormarker (bei Verdacht auf maligne Tumore).

Wie behandelt man das Kochen in der Nase?

Wenn ein Furunkel in der Nase erscheint, ist es notwendig, einen Ohrenarzt zu konsultieren. Behandlungsempfehlungen können jedoch auch von einem Allgemeinarzt oder Dermatologen erhalten werden.

Chirac in der Nase erfordert eine sofortige Behandlung. Dies liegt vor allem daran, dass die Blutversorgung der Nase direkt mit dem Gehirn verbunden ist und jede Verzögerung mit entzündlichen Prozessen des zentralen Nervensystems verbunden ist.

Erste Schritte

Das Wichtigste ist, eine vollständige Rehabilitation des betroffenen Gebiets sicherzustellen. Beseitigen Sie die Nebenhöhlen aus dem Schleim, angesammelte Sekrete.

Dies sollte vorsichtig erfolgen, um das Kochen nicht zu quetschen und die Freisetzung von Eiter im Inneren nicht zu provozieren. Verwenden Sie eine schwache Salzlösung, Spritze.

Der betroffene Bereich wird sorgfältig mit einer antiseptischen Lösung behandelt. Für diese Zwecke verwenden Sie Ethylalkohol, Fukortsin, Zelenka.

Tragen Sie die Flüssigkeit auf die Kochstelle auf, damit die Nasenschleimhaut nicht übermäßig austrocknet. Gesalbt mit einer antiseptischen Dose und einem äußeren Furunkel.

Die gebräuchlichste und effektivste Methode ist die Behandlung mit Salben. Auf der Nase ist die Nasenspitze mit einem Fleck versehen, der mit einer dicken Medikamentenschicht vorgeschmiert ist.

Was ist, wenn sich ein Abszess in der Nase befindet? Dann wird die Salbe mit Druckbewegungen mit einem Wattestäbchen in die Nasenhöhle injiziert.

Es gibt auch andere antibakterielle Wirkstoffe in Form von Salben zur Behandlung von Furunkeln - "Baneotsin", "Bactroban", "Sintomycin", "Fusicutan".

Antibiotika-basierte Produkte

Nicht bei der Behandlung von Furunkeln ohne Antibiotika behandeln. Obwohl der Körper die Infektion unabhängig überwinden kann, erfordert die Nähe zum Gehirn ein zusätzliches Sicherheitsnetz.

Orale Antibiotika werden verwendet, ebenso wie Salben, die Bakterien hemmen ("Tetracyclinsalbe", "Terramycin-Salbe", "Polymyxinsalbe").

Zu den Mitteln für die interne Verabreichung gehören Azithromycin, Amoxicillin, Cefalexin, Amoxiclav, Lincomycin und andere Arzneimittel.

Verwenden Sie in schwierigen Situationen eine lokale Behandlung mit einem Antibiotikum in Form einer Injektion.

In welchen Fällen und wem Antibiotika gezeigt werden und in Furunkeln kontraindiziert sind, haben wir hier erzählt.

Immunstimulierende Medikamente und Ernährung

Bei wiederkehrender Furunkulose werden Medikamente verschrieben, die die Widerstandskraft des Körpers erhöhen. Darunter befinden sich Immunmodulatoren ("Polyoxidonium", "Aflubin", "Likopid", "Galavit") sowie Vitaminkomplexe.

Den Patienten wird empfohlen, auf Süßigkeiten zu verzichten. Dazu gehören frisches Gemüse, Obst und Milchprodukte in der Ernährung.

Physiotherapie, Laserbehandlung

Zu den gebräuchlichsten Methoden gehören trockene Hitze, Elektrophorese auf Basis antibakterieller Wirkstoffe, Behandlung mit Infrarotstrahlen, Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff.

Die Laserbehandlung wird aktiv verbreitet, die Methode erlaubt es, die Bildung von Schönheitsfehlern zu vermeiden, ist in jedem Stadium der Krankheit anwendbar und eignet sich auch für fast alle Patienten, einschließlich Kinder und schwangere Frauen.

Operativer Eingriff

Bei Geschwüren in der Nase wird meistens eine chirurgische Behandlung angezeigt, da das Problem durch die schlechte Kontrolle des Patienten mit dem Zustand des Abszesses und das hohe Risiko von Komplikationen verschlimmert wird.

Falls erforderlich, wird die Operation des Patienten in die chirurgische Abteilung geschickt, wo der Furunkel unter ärztlicher Aufsicht geöffnet und der Eiter entfernt wird.

Der Arzt hilft, die Reste von Eiter zu entfernen, und der nekrotische Stab bringt einen sterilen Verband auf. Wir empfehlen, unseren separaten Artikel zur Kocheröffnung mit einem visuellen Video zu lesen - hier.

Behandlung von Volksheilmitteln mit Abszess

Neben pharmazeutischen Präparaten zur Behandlung von Furunkeln in der Nase wurden auch traditionelle Medikamente eingesetzt.

Es sei daran erinnert, dass Volksheilmittel nur eine Nebenbehandlung darstellen. Jede populäre Methode erfordert die obligatorische Genehmigung eines Arztes.

Eine Abkochung von Löwenzahn-Rhizomen

Zur Zubereitung des Produkts die getrocknete Löwenzahnwurzel in einer Kaffeemühle hacken. 2 EL. Das Pulver muss mit kochendem Wasser gefüllt und bei schwacher Hitze 10 Minuten gekocht werden.

Eine getrennte Infusion wird empfohlen, dreimal täglich 50 ml zu trinken.

Zwiebeln

Die mittlere Zwiebel muss geschält und in 4 Teile geschnitten werden.

Die Zwiebeln in einem Glas Milch kochen.

Legen Sie die gekochte Zwiebel auf eine Mullbinde und tragen Sie sie auf die betroffene Stelle auf.

Klee

Um Entzündungen und Schmerzen zu lindern, wird Brei aus den zerquetschten Blättern des medizinischen Zuflusses zum Kochen gebracht. Das Werkzeug wird mehrere Stunden in Form einer Bandage belassen.

Es ist notwendig, einer Pflanze den Vorzug zu geben, die mindestens drei Jahre alt ist. Es wird empfohlen, die Blume nicht mehrere Tage lang zu gießen, um ihre Eigenschaften zu verbessern.

Das Fleisch des Blattes wird über Nacht zum Kochen gebracht. Das Tool hilft dem Abszess, schneller auszugehen.

Verwendung von Seife

Waschseifenzunder gerieben für die Bildung kleiner Chips. Seife in einer Schüssel zum Kochen gefaltet und mit Wasser abdecken. Kochen Sie auf die Konsistenz einer ähnlichen Salbe.

Die Droge wird mit einer dicken Schicht, die mit einem Pflaster bedeckt ist, auf den Siedepunkt aufgetragen. Wechseln Sie alle 3-4 Stunden.

Denken Sie, dass es möglich ist, mit Windpocken zu schwimmen? In diesem Artikel finden Sie nützliche Tipps und Ratschläge zu Wasserverfahren bei Windpocken.

Was sind die Ursachen, Symptome und Behandlung von Munddermatitis im Gesicht, sagen Sie unserer Publikation.

Welche Komplikationen können hervorrufen

Einige Furunkel lassen sich nicht willkürlich öffnen und auch eine Woche später bilden sie keinen charakteristischen Schmelzkopf. Dies ist eine besonders gefährliche Komplikation - Abszeßkochen.

Der Zustand ist durch eine tiefere Schädigung der Haut einschließlich subkutanem Gewebe gekennzeichnet. Der Eiter sammelt sich weiterhin an, da er keinen Ausweg hat und das umgebende Gewebe zunehmend beeinträchtigt.

Wie Geschwülste können sich aus bakteriellen Läsionen der Nasennebenhöhlen entwickeln, und Sinusitis kann auf dem Hintergrund des Furunkels auftreten.

Meningitis, Enzephalitis, Schädigung der Venen und Blutgefäße sind gefährliche Folgen des Furunkels.

Furunkel der Nase sind mit Thrombosen, Orbitphlegmonen und Thrombophlebitis behaftet. Was Phlegmone ist, mit Fotos, Symptomen und Behandlungsmethoden finden Sie hier.

Versuchen Sie nicht, das Kochen zu Hause zu quetschen. Der Eiterfluss kann in den Blutkreislauf gelangen und schwere Komplikationen bis hin zum Tod verursachen.

Prävention

Eine ausgewogene Ernährung, reich an Vitaminen und Spurenelementen, ein Minimum an Alkohol und Tabak hilft, sich lange von Furunkulose zu verabschieden.

Es ist wichtig, nicht zu kühlen und den Körper nicht zu überhitzen, um feuchte Räume zu vermeiden.

Nach akuten Erkrankungen, Verletzungen und Operationen sollte man den Verlauf von Genesungsprozeduren nicht vernachlässigen.

Die tägliche Nasentoilette mit Salzlösung, die Reinigung der Nasenkanäle mit gewaschenen Händen, ist ein zuverlässiger Schutz gegen das Eindringen von Infektionen.

Eine angemessene Behandlung und ein angemessener Lebensstil sind die treuesten Helfer im Kampf gegen Krankheiten.

Autorin des Artikels: Margarita Dementieva, Dermatovenerologin

Behandlungsmethoden für ein Kochen in der Nase

Ein Kochen in der Nase ist eine akute Entzündung der Haarwurzel, der Talgdrüse und des umgebenden Gewebes. Dieser Prozess ist von Natur aus eitrig-nekrotisch und kann sehr hart ablaufen. Am häufigsten tritt ein Abszess im unteren Teil des Nasengangs oder sogar unter der Nase auf, was als sehr gefährlicher Zustand angesehen wird. Furunkel können sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Menschen mit Begleitsymptomen, die für die Bildung von Pusteln in verschiedenen Körperteilen prädisponieren, sind besonders anfällig für sie.

Gründe

Furunkel in der Nase treten aufgrund einer Staphylokokken- oder Streptokokkeninfektion in der Haarzwiebel auf. Diese pathogenen Bakterien weisen eine hohe Virulenz auf. Sie gelangen in die Talgdrüsen und Haarfollikel und lösen einen starken Entzündungsprozess aus.

Pusteln kommen selten bei völlig gesunden Menschen vor. Prädisponierende Faktoren für diese Krankheit sind:

  • Reduzierte Immunität aufgrund verschiedener Infektionskrankheiten.
  • Anfälligkeit der Haut für Staphylokokken.
  • Verstopfte Hautporen, die die Sekretionsfunktion beeinträchtigen.
  • Kleinere Kratzer und Kratzer.
  • Verschmutzung der Haut mit Staub oder Schmutz.
  • Gestörter Stoffwechsel.
  • Hormonelle Störungen.
  • Diabetes mellitus.

Wenn Furunkel häufig im Gesicht auftreten, sollte Diabetes ausgeschlossen werden. Dieses Symptom spricht oft über die Entwicklung verschiedener Autoimmunerkrankungen.

Bei Furunkulose muss der Arzt den Patienten zur Untersuchung auf Zucker überweisen.

Wie entwickelt sich die Pathologie?

Ein Abszess in der Nase wird von starken Schmerzen im Brennpunkt der Entzündung begleitet. Schmerzhafte Empfindungen treten gleichzeitig mit dem Auftreten eines roten, kegelförmigen Tumors auf, der ganz bestimmte Ränder aufweist. Nach wenigen Tagen erscheint auf diesem Kegel eine Pustel. Die Spitze eines reifen Kochens hat einen weißlich gelben Farbton.

Wenn auf die Entzündungsstelle eine antibakterielle Salbe aufgetragen wird, reift das Nasenwasser in nur zwei Tagen. Das Kochen hat zwei Entwicklungsstufen:

  1. Bühneninfiltration.
  2. Bühne Abszess.

Während der Bildung eines Furunkels in der Nase wird die Haut rot und sehr geschwollen. Dies alles wird von starken Schmerzen begleitet. Mit fortschreitender Krankheit können Entzündungen und Ödeme abnehmen und das Nasolabialdreieck beeinflussen.

In einigen Fällen verschmelzen mehrere Geschwüre in der Nase zu einem großen. Dies führt zur Entwicklung eines Karbunkels, der ein sehr gefährlicher Zustand ist.

Symptomatologie

Die Krankheit beginnt immer mit dem Auftreten eines teilweise geröteten Hautbereichs und schmerzhaften Ödems, die unscharfe Grenzen haben. An diesem Punkt entwickelt sich die Infiltration weiter. Am häufigsten wird am Eingang der Nase ein Furunkel gebildet, da sich hier vor allem die Haarfollikel befinden. Sehr viel seltener entwickelt sich der pathologische Prozess an den Nasenflügeln, innerhalb der Nasengänge und am Nasenrücken. Die meisten Komplikationen können auftreten, wenn sich der Abszess im Nasolabialdreieck befindet.

Nach 2-3 Tagen erscheint im Rötungsbereich ein weißer Abszesskopf mit Stiel. Bei schwerem Entzündungsprozess können Wange und Lippe durch die Schwellung beeinträchtigt werden.

Ein Kochen in der Nase oder in der Nase ist immer von charakteristischen Symptomen begleitet:

  • Die Haut der Nase ist sehr wund. Die Schmerzen können auch bei schwacher Berührung an Schläfen, Zähnen und Kopf auftreten.
  • Die Haut der Nase ist stark entzündet und geschwollen. Visuell nimmt die Nase etwas zu.
  • Schwellungen können sich auf die Gesichtshaut ausbreiten.
  • Die Körpertemperatur steigt oft auf 38 Grad.
  • Es gibt eine starke Schwäche.
  • Wenn die Krankheit beginnt, kann die Nasenatmung beeinträchtigt werden.

Ein Patient mit Furunkulose hat immer Symptome einer allgemeinen Vergiftung des Körpers. Dazu gehören Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Schwindel und Übelkeit. Je mehr die Krankheit vernachlässigt wird, desto heller ist das Krankheitsbild. Im Bereich der Entzündung verspürt der Patient einen brennenden, pochenden Schmerz.

Vor dem Hintergrund der Furunkulose werden oft regionale Lymphknoten entzündet, was zu einer Lymphadenitis führt.

Diagnose

Die Diagnose bereitet den Ärzten in diesem Fall keine Schwierigkeiten. Die Diagnose der Erkrankung kann auf der Untersuchung des Patienten und der Datenanalyse basieren. Ein Blutbild wird berücksichtigt, wobei der Leukozytenpegel und der ESR-Indikator von besonderer Bedeutung sind. Je mehr diese beiden Indikatoren gegenüber der Norm erhöht werden, desto schwerer ist der Entzündungsprozess.

Befindet sich der Siedepunkt im Nasenkanal, sollten Sie zur Rhinoskopie zurückkehren. Diese Untersuchung wird nach allen Regeln der Antiseptika durchgeführt, um keine Sekundärinfektion einzuführen.

Es gibt verschiedene Krankheiten, die mit ihren Symptomen Furunkulose ähneln:

  • Herpes - in diesem Fall erscheint ein kleiner Bereich mit kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Blasen auf der Nasenschleimhaut. Dies ist eine Viruserkrankung.
  • Follikulitis ist eine chronische Läsion der Haarzwiebel. Diese Pathologie wird häufig bei Männern während der hormonellen Anpassung des Körpers beobachtet.
  • Pilze - in diesem Fall treten weißliche Ablagerungen auf den Nasenmembranen auf, die keine klar definierten Grenzen haben. Ein solcher Angriff kann das Atmen sehr erschweren.
  • Akne - eine schwere Blockade der Talgdrüsen führt zu dieser Krankheit.

Selbstdiagnose ist sehr schwierig, da die Krankheit differenziert werden muss. Wenn Sie einen Ausschlag in der Nase oder in der Nase feststellen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, der die korrekte Diagnose vornimmt und eine angemessene Behandlung verordnet.

Um eine eitrige Infektion frühzeitig zu erkennen, muss Blut für Sterilität gespendet werden.

Wie behandelt man einen Furunkel in der Nase?

Furunkulose wird immer umfassend mit lokalen Antiseptika, Antibiotika, Vitaminen und Immunomodulatoren behandelt. Für die Behandlung des Entzündungsprozesses in der Nase werden diese Medikamente verschrieben:

  • Antibakterielle Wirkstoffe aus der Gruppe der Cephalosporine, Penicilline oder Makrolide.
  • Antipyretika.
  • Schmerzmittel
  • Antikoagulanzien Diese Medikamente sind notwendig, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Antiallergika Es ist notwendig zu nehmen, um Schwellungen zu reduzieren.

Die konservative Behandlung beinhaltet immer auch physiotherapeutische Verfahren. Sie tragen zur Reifung des Furunkels bei und verhindern verschiedene Komplikationen.

Für die lokale Behandlung ist die Verwendung verschiedener Medikamente, hauptsächlich Cremes und Salben, zulässig.

Levomekol

Das häufigste Mittel gegen Furunkulose ist die Salbe Levomekol. Dank dieses Medikaments können innerhalb weniger Tage von Geschwüren geheilt werden. Die Salbe hat ausgeprägte antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Wird häufig zur Behandlung von Geschwüren unterschiedlicher Genese verwendet, während sich die Wirksamkeit in einer eitrigen Umgebung überhaupt nicht ändert.

Die Verwendung von Salben hängt von der Lokalisation des Entzündungsprozesses ab. Befindet sich der Siedepunkt auf der Nase, wird eine sterile Serviette mit Salbe getränkt, die dann auf die betroffene Stelle aufgetragen wird. Befindet sich der Abszess in der Nase, wird eine kleine Salbe in die Untertasse gedrückt und im Wasserbad leicht erhitzt. Baumwollturunds werden in der entstandenen Flüssigkeit angefeuchtet und in den Nasendurchgang gebracht. Der Verbandwechsel mit Levomekol sollte zweimal täglich erfolgen.

Levomekol hat praktisch keine Kontraindikationen, daher kann es bei Furunkulose bei einem kleinen Kind eingesetzt werden.

Ichthyol

Ichthyol-Salbe hat eine starke antimikrobielle Wirkung. Es wird aktiv zur Behandlung von eitrigen Erkrankungen eingesetzt. Ein solches Medikament wird mit einer dünnen Schicht auf die Pusteln aufgetragen und gegebenenfalls mit einem Verband abgedeckt.

Die Salbe hat einen eher unangenehmen Geruch und eine viskose Konsistenz. Es ist darauf zu achten, dass das Medikament während der Behandlung nicht auf die Kleidung gelangt, da es sehr schwierig sein wird, es abzuwaschen.

Wischnewskij Salbe

Medikament mit starker antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung. Der Wirkstoff ist Birkenteer. Diese Salbe hat fast keine Kontraindikationen, sie kann zur Behandlung von Erwachsenen und jüngeren Kindern verwendet werden.

Salbe Vishnevsky muss die Pusteln mehrmals täglich schmieren. Dank der therapeutischen Wirkung des Arzneimittels vergehen schnell Furunkel.

Tetracyclinsalbe

Der Wirkstoff dieser Salbe ist ein starkes Antibiotikum Tetracyclin. Der entzündete Bereich wird mit einem Antiseptikum vorbehandelt, und dann wird eine dünne Salbenschicht auf die Pusteln aufgetragen. Bei Bedarf können Problemstellen mit einem sterilen Tuch abgedeckt werden.

Alle diese Salben eignen sich für die Behandlung von Furunkulose zu Hause. Wenn eine der Salben nicht hilft, können Sie sie durch eine andere ersetzen oder alternativ Medikamente einnehmen.

Medikamente zur Behandlung von Furunkulose sollten nur dem behandelnden Arzt verschrieben werden.

Chirurgische Behandlung

Wenn eine konservative Behandlung keine Wirkung zeigte, greifen Sie zu einer weiten Öffnung des Abszesses. Dieser Vorgang ist erforderlich, um die Unterdrückung zu beseitigen. Bei der Dissektion wird eine Drainage in die Wunde eingeführt, die zur schnellen Ableitung von Eiter beiträgt, und es wird ein antiseptischer Verband angelegt. Dieses Verfahren wird in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Chirurgische Eingriffe werden immer vor dem Hintergrund einer antibakteriellen Therapie durchgeführt. Der Patient sollte vor und nach der Operation Antibiotika einnehmen. Nachdem die Drainage entfernt wurde, werden die Verbände etwa eine Woche lang mit antiseptischen Salben und Lösungen auf die Wunde aufgebracht.

Es ist notwendig, mindestens 5 Tage lang Antibiotika gegen Furunkulose zu sich zu nehmen, da sonst eine Superinfektion auftreten kann.

Komplikationen

Unabhängig davon, wo der Furunkel auftauchte, ist die Selbstmedikation nicht akzeptabel. Wenn Sie selbst einen Pickel auspressen, kann das durchaus ernste Folgen haben. Häufige Komplikationen des Nasensiedens sind:

  • Lymphadenitis
  • Thrombophlebitis
  • Hirnthrombose.
  • Blutinfektion
  • Meningitis

Am gefährlichsten in Bezug auf die Ausbreitung der Infektion sind die Bereiche, in denen sich große Blutgefäße befinden. Dazu gehört das Nasolabialdreieck.

Die Behandlung von Furunkulose sollte nur unter ärztlicher Aufsicht und unter strikter Einhaltung aller Empfehlungen erfolgen.

Volksrezepte

Die Behandlung von Furunkulose zu Hause ist mit Hilfe der traditionellen Medizinrezepte möglich. Solche Methoden können jedoch nur in Absprache mit dem Arzt und als Ergänzung zur medikamentösen Therapie angewendet werden. Die folgenden Rezepte gelten als die effektivsten:

  • Der Entzündungsbereich wird mehrmals täglich mit Kampferöl behandelt, bis der Abszess durchbricht.
  • Eine kleine Kartoffel wird geschält und auf einer feinen Reibe gerieben. In der entstandenen Aufschlämmung wird ein steriler Verband befeuchtet und auf einen Furunkel aufgebracht.
  • Rohe Zunderzwiebel auf der Reibe und die Aufschlämmung auspressen. Nehmen Sie Aloe und Zwiebelsaft in den gleichen Anteilen und mischen Sie. Befeuchten Sie in der resultierenden Zusammensetzung Mullservietten und legen Sie sie auf die betroffene Stelle.
  • Nehmen Sie 2 Esslöffel Trockenblumen Ringelblume. Sie werden zu Pulver gemahlen und mit Babycreme gemischt. Die Salbe wird fünfmal täglich gekocht.
  • Es wird empfohlen, dreimal täglich ein halbes Glas Abkochung aus der Sammlung von Heilkräutern zu trinken. Es enthält Thymian, Kamille, Schafgarbe und Ringelblume. Babys genug, um viermal am Tag nur einen Esslöffel Brühe zu geben.

Bei Personen, die gegen Pollen allergisch sind, ist eine sorgfältige Behandlung mit Heilkräutern erforderlich.

Wenn sich der Zustand des Patienten trotz der Behandlung verschlechtert und die Anzeichen einer Vergiftung des Körpers immer mehr auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Seien Sie nicht die Zeit wert und warten Sie, bis alles von selbst geht, da dies zu ernsthaften Komplikationen führen kann.