Welche Bakterien verursachen Akne?

Power

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Akne verursachende Bakterien Substanzen ausscheiden, die das Immunsystem beeinflussen. Funktionsstörung in ihrer Arbeit und verursacht Entzündungen.

Forscher der University of California in San Diego untersuchten die Bakterien, die Akne verursachen (sie werden Propionibacterium acnes genannt). Diese Bakterien leben in den Poren der Haut und beeinflussen normalerweise nicht den menschlichen Körper, aber wenn sich die Bedingungen ändern, verursachen sie eine Entzündung in den Haarfollikeln, die sich als Akne manifestiert. Was genau dieses Verhalten bei Bakterien verursacht, ist unbekannt, aber Wissenschaftler konnten mehr darüber erfahren, wie dies geschieht.

Wie sich herausgestellt hat, ist Akne in gewissem Sinne die Folge eines Missverständnisses. Als Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen produziert P. acnes kurzkettige Fettsäuren (SCFA), Substanzen, die Keratinozyten beeinflussen - abgestorbene Hautzellen der oberen Hautschicht. Sie wiederum beginnen, Zytokine - Proteine, die an der Reaktion des Immunsystems auf eine Infektion beteiligt sind - als Reaktion auf CCCC zu sezernieren. Zytokine und verursachen Hautentzündungen.

Wie die Wissenschaftler sagen, bedeutet dies, dass die auf der Haut lebenden Bakterien nicht nur unsere Nachbarn sind. Forschungen haben gezeigt, dass sie die Arbeit einiger Körpersysteme, beispielsweise des Immunsystems, beeinträchtigen. Auch im Darm lebende Mikroorganismen beeinflussen das Immunsystem und das Nervensystem.

Akne (Akne). Ursachen, Typen, Symptome und Diagnose

Was ist Akne?

Ursachen der Akne

Die Ursache der Aknebildung wird als Verletzung der Talgdrüsenproduktion und -sekretion betrachtet, was zur Aktivierung von auf der Haut vorhandenen Mikroorganismen und deren aktiver Fortpflanzung beiträgt.

Die Talgdrüsen befinden sich in fast allen Hautbereichen, mit Ausnahme der Handflächen und Fußsohlen. Sie befinden sich fast immer in unmittelbarer Nähe der Haarfollikel, wo sich ihre Ausscheidungsgänge öffnen, dh der Talg, der sich in ihnen bildet, wird ausgeschieden (mit Ausnahme der Drüsen der Lippen, der Augenlider, der Brustwarzen, des Kopfes des Penis und anderer Bereiche, die keine Haarlinie haben).

Sebum hat:

  • Schützende Eigenschaften - verbessert die Barrierefunktion der Haut, wodurch das Eindringen verschiedener fremder Mikroorganismen verhindert wird.
  • Antibakterielle Eigenschaften - trägt zur Zerstörung verschiedener Mikroorganismen bei, die sich ständig auf der Oberfläche der menschlichen Haut befinden.
  • Weichmachende Eigenschaften - befeuchtet die oberen Hautschichten, macht sie weicher und elastischer.
Der Hauptfaktor für die Entstehung von Akne ist Seborrhoe - eine Hauterkrankung, die durch eine gestörte Sekretion der Talgdrüsen und übermäßige Keratinisierung der Epidermis (der oberen Hautschicht) gekennzeichnet ist. Die maximale Entwicklung der Talgdrüsen reicht im Zeitraum von 14 bis 25 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt kann es zu einem Ungleichgewicht im körpereigenen Hormonhaushalt kommen, das durch einen Anstieg der Testosteronmenge (Androgen, männliches Sexualhormon) gekennzeichnet ist. Dies führt zu einer verstärkten Bildung und Freisetzung großer Talgmengen. Seine antibakteriellen Eigenschaften werden jedoch deutlich verringert, wodurch verschiedene Mikroorganismen, deren Aktivität zuvor unterdrückt wurde, beginnen, sich stark zu vermehren. Aufgrund von Änderungen in der Zusammensetzung von Schmalz kommt es auch zu einer erhöhten Entwicklung und Keratinisierung der oberen Hautschicht (Epidermis), wodurch viele Schuppen gebildet werden. Diese Skalen verstopfen die Ausscheidungsgänge der hypertrophierten (vergrößerten) Talgdrüsen, was ebenfalls zur Entwicklung von Infektionserregern in ihnen beiträgt. Im Laufe der Zeit wird die verstopfte Talgdrüse zerstört und durch Bindegewebe (Narbe) ersetzt (dh, an ihrer Stelle wird eine Narbe gebildet).

Akne-Entwicklung kann dazu beitragen,

  • Erbliche Veranlagung - Akne tritt häufiger bei Jugendlichen auf, deren Eltern auch in jungen Jahren an dieser Pathologie litten.
  • Unterernährung - Die Entwicklung von Akne kann zu einer übermäßigen Menge an Kohlenhydraten und Fetten in der Ernährung beitragen.
  • Die Pubertät ist mit hormonellen Veränderungen im Körper und einer übermäßigen Produktion von Androgenen verbunden.
  • Infektionskrankheiten der Haut - können auch zur Schädigung der Talgdrüsen beitragen.
  • Stress - während Stress kann eine Verletzung der endokrinen Drüsen sowie der Geschlechtsdrüsen sein, was im Übergangsalter besonders wichtig ist.
  • Akzeptanz von anabolen Hormonen - diese Medikamente werden von Weightliftern zum Aufbau von Muskelmasse verwendet, sie können jedoch Androgene enthalten, die die Aktivität der Talgdrüsen steigern.
  • Exposition gegenüber verschiedenen Chemikalien - zum Beispiel Chlor.
  • Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene - kann zu einer übermäßigen Kontamination der Haut führen.
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.
  • Entzündliche Hautkrankheiten.


Akne-Bakterien

Wie bereits erwähnt, trägt die beeinträchtigte Produktion und Zusammensetzung von Sebum zur Aktivierung verschiedener pathogener Mikroorganismen bei.

An der Entwicklung von Akne können teilnehmen:

  • Propionobacterium Akne. Dies sind anaerobe Bakterien (die sich in Abwesenheit von Sauerstoff entwickeln), die sich von Sebumfettsäuren „ernähren“. Da in den verstopften Talgdrüsen Talg ausreichend ist und praktisch kein Sauerstoff vorhanden ist, entwickeln sich diese Bakterien bei allen Arten von Akne schnell und intensiv.
  • Staphylococcus
  • Streptococcus
  • Corynebakterien und andere.
Diese Bakterien sind in der Regel bedingt pathogen, dh sie befinden sich unter normalen Bedingungen auf der Haut, werden jedoch durch verschiedene antibakterielle Mechanismen (einschließlich Sebum) unterdrückt. Mit der Entwicklung von Seborrhoe sowie unter dem Einfluss anderer prädisponierender Faktoren nehmen die Schutzeigenschaften der Haut ab, so dass sich diese Mikroorganismen kräftig zu vermehren beginnen. Als Reaktion darauf erfolgt eine Aktivierung des Immunsystems, und die Zellen des Immunsystems (Neutrophile und andere) wandern an den Ort der Reproduktion pathogener Mikroben, das heißt, eine Entzündungsreaktion entwickelt sich. Infolgedessen werden pathogene Bakterien zerstört, und ihre Fragmente werden von Neutrophilen absorbiert und verdaut - so entsteht Eiter, der in entzündlichen Formen der Akne auftreten kann.

Arten von Akne?

Abhängig vom Entwicklungsmechanismus, dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein einer Infektion und einer Entzündung gibt es verschiedene Arten von Akne, von denen jede charakteristische klinische Manifestationen aufweist und einen spezifischen Behandlungsansatz erfordert.

Je nach Art der Entwicklung gibt es:

  • Mitesser (Komedonen);
  • Whiteheads (Milia);
  • Akne vulgaris (Akne vulgaris);
  • Ölköpfe;
  • medizinische Akne;
  • Rosazea;
  • Akne Keloid;
  • kugelförmige Aale;
  • zystische Akne;
  • Akne bei Neugeborenen.

Schwarze Aale (Comedones)

Whiteheads (Milia)

Jugendakne (Akne vulgaris)

Dieser Begriff bezieht sich auf eine eitrige Entzündung der Talgdrüsen, die zu chronischem (länger andauerndem) Verlauf und häufigen Rückfällen (wiederholten Verschlimmerungen) neigt. Diese Pathologie tritt hauptsächlich bei Jugendlichen auf. Die Hauptrolle bei seiner Entwicklung spielen ein übermäßiger Anstieg der männlichen Sexualhormone im Blut sowie eine Abnahme der Konzentration an Androgen-Bindungsprotein (ein Protein, das normalerweise im Blut zirkulierende Androgene bindet und dadurch ihre funktionelle Aktivität verringert). Als Ergebnis tritt Hypertrophie der Talgdrüsen (eine Zunahme der Größe und erhöhte sekretorische Aktivität) und übermäßige Keratinisierung ihrer Ausscheidungsgänge auf, was sich in der Bildung vieler Komedone (hauptsächlich im Gesichtsbereich) manifestiert.

Bald beginnt sich Sebum zu zersetzen, was günstige Bedingungen für die Entwicklung verschiedener Mikroorganismen zur Folge hat. Tatsache ist, dass es beim Abbau von Fett seine antibakteriellen Eigenschaften verliert. Darüber hinaus wird daraus ein ideales Nährmedium, in dem viele Mikroorganismen wachsen und sich entwickeln können.

Infolge der Entwicklung von pyogenen Mikroorganismen in der Talgdrüse und ihrem Gang bilden sich Eiteransammlungen, die das Auftreten eines charakteristischen Akneausschlags verursachen. Gleichzeitig werden mehrere morphologische Elemente des Hautausschlags, die für verschiedene Phasen der Krankheitsentwicklung charakteristisch sind, auf dem betroffenen Hautbereich bestimmt.

Bei juveniler Akne auf der Haut kann festgestellt werden:

  • Comedones Talgdrüsen, die voll von Fett und voll von Fett sind und von der Infektion noch nicht betroffen sind.
  • Papeln Hierbei handelt es sich um kleine Entzündungsknötchen, die sich um die schwarzen Flecken befinden und durch das Eindringen pyogener Mikroorganismen in sie gebildet werden. Die Haut um das Komedo wird rot und steigt leicht über die nicht entzündeten Bereiche.
  • Pusteln (Pusteln). Hierbei handelt es sich um kleine abgerundete Formationen mit einer Größe von 1 - 1,5 mm, die eitergefüllte Ausscheidungsgänge der Talgdrüsen und Haarfollikel darstellen.
  • Induktive Akne Es sind dichte, tiefe, große Gebilde mit Kugelform, gefüllt mit eitrigen Massen und pathogenen Mikroorganismen. Wird durch die Ausbreitung eines eitrigen-entzündlichen Prozesses in den tieferen Teilen des Haarfollikels und der Haut gebildet.
  • Phlegmonöse Akne. Hierbei handelt es sich um breite Pusteln (bis zu 1 cm Durchmesser), die über die Hautoberfläche ragen und eine rote Farbe aufweisen. Sie fühlen sich weich und leicht wund an. Beim Extrudieren wird eine große Menge Eiter freigesetzt, der pathogene Mikroorganismen enthalten kann. Da hartnäckige und phlegmonöse Akne die tieferen Hautschichten betreffen, bilden sich nach dem Öffnen fast immer Bindegewebsnarben.
  • Akne ablassen. Die schwerwiegendste Form der Krankheit, bei der mehrere verhärtete Aale miteinander verschmelzen und ein großes betroffenes Gebiet bilden.


Öl Akne

Diese Form der Krankheit ist professionell und wird hauptsächlich bei Personen gefunden, die in engem Kontakt mit verschiedenen technischen Ölen und Schmiermitteln stehen. Bei längerem Hautkontakt (sowohl gerade als auch beim Tragen von mit Ölen imprägnierten Overalls) verstopfen diese Substanzen mechanisch die Ausscheidungskanäle der tiefen Talgdrüsen, wodurch sich Talg ansammelt. Dies äußert sich in der Bildung vieler Komedonen im Bereich der Streckflächen der Unterarme und Oberschenkel, des Brustraums und des Unterleibs (d. H. In Bereichen des Körpers, die für den Kontakt mit Gleitmitteln am empfindlichsten sind). Im Laufe der Zeit dehnen sich die Drüsen aus und das Fett in ihnen kann sich zersetzen, was zur Anhaftung der pyogenen Mikroflora und zur Entwicklung eines eitrigen Entzündungsprozesses beiträgt.

Die Krankheit ist durch einen chronischen lethargischen Verlauf gekennzeichnet. Die Behandlung dieser Form der Akne besteht darin, die Wirkung des ursächlichen Faktors zu beseitigen und die Regeln der persönlichen Hygiene zu beachten, die bei milderen Formen zu einer vollständigen Erholung innerhalb weniger Wochen führen können. In schwereren Fällen (bei Eintritt einer Infektion) können antimikrobielle Mittel erforderlich sein.

Medizinische Akne

Die Krankheit ist durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet. Klinische Manifestationen der Akne können auch nach Beendigung der Einnahme der die Krankheit verursachenden Medikamente noch lange anhalten. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass sich Bromsalze im Körper ansammeln können und sich lange Zeit durch die Talgdrüsen abheben. Es ist auch erwähnenswert, dass eine begleitende Infektion eine Rolle bei der Entwicklung der medizinischen Akne spielen kann, wodurch sich charakteristische entzündliche und entzündliche Phänomene entwickeln können.

Rosazea

Rosacea ist eine der Stadien der Entwicklung von Rosazea - ​​einer Hauterkrankung, die durch eine gestörte Blutmikrozirkulation in der Haut und die Entwicklung von Entzündungen im Bereich von Talghaarstrukturen gekennzeichnet ist, was zu einer Funktionsstörung und dem Auftreten charakteristischer klinischer Manifestationen führt. Sie betrifft hauptsächlich die Gesichtshaut (Stirn, Wangen, Nase, Kinn).

Zur Förderung der Entwicklung von Rosazea können:

  • Verschiedene Angiopathien sind Erkrankungen, die durch Schädigung oder Störung der Gefäßstruktur gekennzeichnet sind.
  • Vegetativ-vaskuläre Dystonie ist ein pathologischer Zustand, bei dem die Nervenregulation des Gefäßtonus beeinträchtigt ist.
  • Hormonelle Störungen - Pathologie tritt häufiger bei Frauen nach der Menopause auf.
  • Infektionen - insbesondere das Vorhandensein von Demodex folliculorum.
  • Häufiger Stress.
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes - zum Beispiel Gastritis (Entzündung der Magenschleimhaut).
  • Unterernährung - Alkoholmissbrauch sowie scharfes Essen.
  • Arbeitsgefahren - arbeiten Sie zum Beispiel in Werkstätten bei hohen Temperaturen.
  • Einige Arzneimittel - zum Beispiel die langfristige äußerliche Anwendung von Steroidsalben (Hormonsalben) und Cremes.
Im klinischen Verlauf von Rosazea gibt es:
  • Erythematöse Bühne. In diesem Stadium kommt es zu einer deutlichen Rötung der Haut im betroffenen Bereich, die durch eine zu starke Erweiterung der Blutgefäße verursacht wird (die Haut wird rosa oder purpurrot). Vor dem Hintergrund eines Erythems können auch mehrere Teleangiektasien (Besenreiser) erkannt werden.
  • Papulo-pustuläre Bühne. Einige Tage nach Beginn der Erkrankung treten im Bereich des Erythems tiefe Pusteln (direkt Rosazea) auf, deren Bildung mit Dysregulation und Hypertrophie (Zunahme der Größe) der Talgdrüsen sowie mit der Ansammlung von Immunsystemzellen um sie und der Entwicklung von Entzündungserscheinungen verbunden ist.
  • Produktives (hypertropisches) Stadium. Es ist durch das Wachstum des Bindegewebes und eine Verletzung der Hautstruktur gekennzeichnet, wodurch es dicht und uneben wird.

Akne Keloid

Globuläre (Konglobat) Akne

Zystische Akne

Eine der schwersten Formen der Krankheit, bei der große, mit gebrochenem Fett gefüllte und eitrige Inhalte der Zyste in der Haut und im Unterhautfett gebildet werden. Äußerlich erscheinen sie groß, extrem schmerzhafte Knötchen von bläulicher Farbe, die über die Hautoberfläche hinausragen können. Die Haut darüber und um sie herum kann entzündet sein. Wenn eine Zyste herausgedrückt wird (was äußerst nicht empfohlen wird), wird eine große Menge sero-eitriger oder blutiger Flüssigkeit freigesetzt, die pathogene Mikroorganismen enthalten kann.

Die Krankheit ist chronisch und schwer zu behandeln. Nach Abklingen des pathologischen Prozesses verbleiben häufig große Narben an der Stelle der Zystenbildung.

Akne bei Neugeborenen

Diese Form der Krankheit kann bei Kindern in den ersten 3 bis 5 Monaten des Lebens auftreten. Der Mechanismus der Aknebildung bei Neugeborenen ist mit einem Überschuss weiblicher Sexualhormone (Östrogene) verbunden, die von der Mutter erhalten werden. Infolgedessen beginnen einige oberflächlich gelegene Talgdrüsen des Babys zu viel Talg zu produzieren, was zur Bildung von Akne führt.

Der Hautausschlag hat keinen bevorzugten Ort, seine Elemente können sich an verschiedenen Körperstellen befinden (im Gesicht, am Hals, an der Haut des Penis usw.). Hierbei handelt es sich hauptsächlich um schwarze Flecken oder Whiteheads, bei denen es sich weniger um kleine Pusteln (Abszesse) oder Mitesser mit Anzeichen eines eitrigen-entzündlichen Prozesses handelt.

Da keine äußeren Faktoren (wie Bakterien) die Entwicklung von Akne bei Neugeborenen beeinflussen, ist für diese Form der Erkrankung keine Behandlung erforderlich. Sie müssen lediglich die Hygienevorschriften einhalten und das Gesicht Ihres Babys sauber halten. Akne verschwindet normalerweise innerhalb von 2 bis 4 Wochen ab dem Zeitpunkt, an dem sie auftritt.

Schweregrad der Akne

Der Schweregrad der Erkrankung hängt von der Akne, dem Ort und der Tiefe der Hautläsion ab. Bei der Bestimmung der Aknezahl werden verschiedene Arten von Mitessern, Mitessern, Whiteheads, Papeln (Pickeln), Pusteln (Pusteln) oder großen Knoten bewertet.

Je nach Schwere der Läsionen werden unterschieden:

  • Akne 1 Grad;
  • Akne 2 Grad;
  • Akne 3 Grad;
  • Akne 4 Grad.

Akne 1 (milder) Grad

Akne 2 (mittlerer) Grad

Akne 3 Grad (schwer)

Es zeichnet sich durch das Vorhandensein von 26 - 50 Komedonen oder Papeln sowie das Vorhandensein von vielen (mehr als 25) Pusteln in verschiedenen Bereichen der betroffenen Haut aus. In diesem Stadium können Akne Keloid sowie kugelförmige und zystische Formen der Krankheit auftreten. Die Haut im betroffenen Bereich ist normalerweise entzündet, rot, bläulich oder violett.

Da diese Form der Erkrankung dazu führt, dass die tieferen Hautschichten besiegt werden, besteht auch bei ordnungsgemäß durchgeführter Behandlung eine hohe Narbenwahrscheinlichkeit. Deshalb sollte das Auftreten und das Fortschreiten der Akne nicht zu einem Arztbesuch verzögert werden.

Akne 4 Grad

Akne-Diagnose

Welcher Arzt soll Akne behandeln?

Der Dermatologe beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von Akne und anderen Hautkrankheiten. Bei der ersten Behandlung des Patienten führt er eine Umfrage und eine klinische Untersuchung durch, wonach er zusätzliche Tests vorschreiben kann.

Während der Umfrage kann ein Dermatologe fragen:

  • Wann tauchten Aale zum ersten Mal auf?
  • Welche Bereiche hat Akne?
  • Wurde der Patient behandelt? Was hat es bewirkt?
  • Wo und von wem arbeitet der Patient (insbesondere fragt sich der Arzt, ob der Patient nicht mit Ölen oder Schmiermitteln in Kontakt gekommen ist)?
  • Wie isst der Patient (missbraucht er Alkohol, scharfes Essen usw.)?
  • Hat der Patient vor kurzem Medikamente eingenommen (Anabolika, Brom- oder Jodpräparate)?

Klinische Untersuchung auf Akne

In den meisten Fällen können die Diagnose und die Form und der Schweregrad der Akne auf der Grundlage der klinischen Untersuchungsdaten des Patienten (auf der Grundlage externer Manifestationen der Pathologie) bestimmt werden.

Die klinische Untersuchung eines Patienten mit Akne umfasst:

  • Inspektion Nach Befragung des Patienten kann der Arzt ihn bitten, sich auszuziehen (Außenkleidung zu entfernen), da er die Haut am ganzen Körper untersuchen muss. Bei der Untersuchung achtet der Arzt besonders auf die Haut von Gesicht, Hals, Nacken, Brust und Rücken und kann, wenn nötig, die Haut der Genitalorgane untersuchen. Dies hängt sowohl von der Anzahl der Aknebestandteile als auch von ihrer Art (Komedonen, Papeln, Pusteln, Knoten usw.) ab. Der Arzt beurteilt auch die Hautfarbe über den Elementen des Hautausschlags und um sie herum.
  • Palpation Bei Palpation drückt der Arzt sanft mit einem speziellen Wattestäbchen oder Glasstab auf Akne. Gleichzeitig werden die Dichte der Haut, die Zärtlichkeit der Haut bei Berührung und die Art der Flüssigkeit, wenn sie gedrückt wird (falls vorhanden), bewertet. Es wird nicht empfohlen, während der Palpation tief liegende Pusteln zu quetschen, da dies zur Ausbreitung der Infektion und zur Bildung rauer Narben führen kann.

Welche Tests brauche ich für Akne?

Zusätzliche Labortests sind für die Diagnose von Akne nicht entscheidend, da klinische Nachweise zur Bestätigung der Diagnose ausreichen. In schweren oder unverständlichen Fällen kann der Arzt jedoch zusätzliche Studien zur Bestimmung der Ursache der Erkrankung oder zur Ermittlung von Komplikationen vorschreiben.

Wissenschaft

Nachrichten aus der Wissenschaft

Dermatologen haben herausgefunden, welche Bakterien Akne verursachen.

Dermatologen haben sich mit dem Mechanismus der Akne befasst. Die Studie wurde in der Zeitschrift Science Inflammation veröffentlicht. Ein Team von Wissenschaftlern der University of California in San Diego, angeführt von Dr. Richard Gallo, entdeckte, dass auf Menschen basierende und normalerweise harmlose Bakterien Entzündungen verursachen, wenn sie sich in einer luftlosen, öligen Umgebung wie einem Haarfollikel befinden. Allerdings sind nicht alle Follikel gleich, daher hat nicht jeder Akne: Die Follikel einiger Menschen sind anfälliger für diese und andere weniger.

In den meisten Fällen wird Akne durch das anaerobe Bakterium Propionibacterium acnes verursacht, das bei den meisten Menschen dauerhaft auf der Haut liegt. Wissenschaftler haben das Verhalten dieses Bakteriums unter verschiedenen Bedingungen auf der Haut von Mäusen getestet. Es stellte sich heraus, dass das Bakterium, wenn es in die luftlose Umgebung neben den Hautzellen gerät, aus Fettsäuren zu Fettsäuren wird, die eine Entzündung des umgebenden Gewebes verursachen. Enzyme der Histone meistern diese Entzündung, aber Fettsäuren deaktivieren ihre Produktion und die Entzündung entwickelt sich weiter.

Nun, da sie die Mechanismen der Entzündung kennen, beabsichtigen sie, einen Weg zu finden, um die Entzündungsmechanismen nicht nur effektiv zu beseitigen, sondern auch zu verhindern.

Propionibacterium acnes - das Bakterium, das Akne verursacht

Hallo, liebe Leser. Heute wird eine kleine, aber sehr informative Notiz über einen der Hautbewohner - die Bakterien Propionibacterium acnes. Wie Sie sehen, gibt es sogar im Namen das Wort Akne (Akne ist dasselbe wie Akne, Akne). Leider kommt dieses Bakterium in fast jedem Bewohner der Welt vor.

Fangen wir mit dem wichtigsten an. Das Bakterium Propionibacterium acnes ist die Hauptursache für Akne. Wenn es nicht auf unserer Haut wäre, hätten wir kaum gewusst, was Akne ist. Es ist besser, dieses Bakterium nicht zu verärgern, weil es im Zorn (lesen Sie die Zucht :)) unheimlich ist. Um über dieses „unser Bruder schädlich“ zu sprechen :), müssen wir uns daran erinnern, wie Akne im Gesicht erscheint. Oder Sie können das Thema lesen: „Wie Akne erscheint“ und die nächsten beiden Absätze überspringen.

Unser ganzes Gesicht ist also voller Poren. Poren sekretieren das Produkt der Talgdrüsen - Sebum. Sebum ist der Glanz, den wir alle nicht so sehr mögen. Normalerweise ist es an der Zeit, wie eine Schweizer Uhr zu arbeiten - sie wirft Talg heraus und befeuchtet unsere Haut. Es ist jedoch an der Zeit, verstopft zu werden, dann erscheint Comedo im Gesicht (Was ist und wie Komedonen zu behandeln sind).

ABER! Wenn das Bakterium Propionibacterium acnes in irgendeiner Weise in das Komedo fällt, beginnt es sich zu vermehren. Unter normalen Bedingungen hemmt die schützende Umgebung unserer Haut diese Reproduktion. Und wenn sich dieses Bakterium zu vermehren beginnt..... Das stimmt! Ein entzündeter Pickel erscheint. In einem Artikel habe ich bereits darüber gesprochen, aber wie gesagt, Wiederholung ist die Mutter des Lernens.

Die logische Schlussfolgerung ist logisch: Es lohnt sich, die Bakterien Propionibacterium acnes loszuwerden und die Haut wird wieder schön! Aber nicht alles ist so einfach.

Dieses Bakterium erhält das Gleichgewicht der natürlichen Mikroflora auf unserer Haut. Ein solches Gleichgewicht zu durchbrechen ist fast unmöglich, besser nicht zu versuchen. Warum denken Sie, wenn Sie Ihr Gesicht waschen, den öligen Glanz vollständig loswerden, nach anderthalb Stunden wird es viel mehr. Die Antwort ist, dass die Haut Bakterien nicht sterben lässt und mehr Talg produziert, den sie essen. Wie Sie sehen, ist alles miteinander verbunden :).

Hör auf, dich selbst zu täuschen

Bevor ich weiter lese, werde ich Ihnen 1 Frage stellen. Versuchen Sie immer noch, Akne loszuwerden? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen, ist der Sieg nicht auf Ihrer Seite.

Und natürlich wissen Sie aus erster Hand, dass Hautprobleme sind:

  • Ständige Suche nach Aknebehandlungen
  • Täglich pflücken und quetschen
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Mangel an Aufmerksamkeit vom anderen Geschlecht
  • Eine Verschwendung von Geld für Kosmetika

Und jetzt beantworte ich die Frage: IST ES ES SELBST? Bist du nicht müde, es zu ertragen? Und wie viel Geld, Mühe und Zeit haben Sie bereits für Kosmetiker und Aknebehandlungen aufgewendet? Das ist richtig - es ist Zeit, die Haut ein für alle Mal perfekt zu machen! Stimmen Sie zu?

Wir führten eine Untersuchung durch, untersuchten eine Reihe von Materialien und prüften vor allem fast alle Aknebehandlungsprodukte und fanden das einzige wirksame Medikament, Instaskin.

Es ist Instaskin, das Akne nicht für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr, sondern für ein ganzes Leben lindert!

Propagibacterium acnes enthalten:

1 Waschen Sie Ihr Gesicht nicht mit normaler Seife. Dies ist eine sehr wichtige Regel. Diese Seife ist für Hände gedacht, um Bakterien abzutöten, sie ist nicht für das Gesicht bestimmt! Dies macht die Bakterien nur wütend, sie vermehren sich sogar noch mehr. Zum Waschen Ihres Gesichtes können Sie natürliche Teerseife verwenden, von der ich Ihnen bereits erzählt habe.

2 Weniger Alkoholkonsum. Wenn Sie Ihr Gesicht einmal täglich mit alkoholhaltiger Calendulatinktur oder Salicylsäure abwischen, gibt es keine Probleme. Und wenn Sie Alkohol zehnmal am Tag verwenden, werden sich Bakterien nicht nur schnell vermehren, sondern Sie können auch die Haut austrocknen, was ebenfalls schlimm ist.

3 Drücken Sie nicht auf Akne. Schon millionenfach gesagt, geschrieben und diskutiert.

4 Essen Sie keine fetthaltigen Lebensmittel, sprachen wir im Thema über Aknediät darüber.

Hier ist solch ein schädliches Bakterium, das Akne verursacht. Wenn Sie sie jedoch nicht ärgern, sich ständig um Ihre Haut kümmern, werden Sie nicht bemerken, wie die Anzahl der Akne abnimmt. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte in die Kommentare. Und ich beende, tschüss Freunde!

Schlussfolgerungen ziehen

Auf unserer Website gibt es viele Techniken, die Ihnen helfen werden, Akne loszuwerden, aber es gibt eine ABER. Nicht jeder wird durch die eine oder andere Methode geholfen, daher haben wir detaillierte Schritt-für-Schritt-Anweisungen entwickelt, die Ihnen helfen, alle Arten von Akne, Akne und schwarzen Flecken innerhalb von 10 Tagen zu 100% vollständig zu beseitigen.

Nach dieser Methode haben mehr als 500 Männer und Frauen ihre Haut vollständig gereinigt, und dies sind nur diejenigen, die ihr Feedback und ihren Dank übermittelt haben. Bis heute wurde keine einzige Person festgelegt, der diese Technik nicht geholfen hat.

Wir haben diese Anweisung kostenlos gemacht, außerdem erhalten wir keinen Cent aus dem Verkauf von Medikamenten, die gekauft werden müssen. Beim Kopieren eines Artikels ist ein Link zu dieser Site erforderlich!

Achtung! Die Technik funktioniert nur, wenn alle nachfolgend beschriebenen Punkte beachtet werden. Denken Sie daran, dass es keine magische Pille und Salbe gibt, die Ihre Haut sofort reinigt.

Vorbereitungsphase:

1) Wir gehen zu dieser Website und bestellen Intraskin (dies ist das Hauptarzneimittel, das eine therapeutische Wirkung hat). Das Hauptmerkmal des Medikaments ist, dass es in die Poren eindringt und die Haut von innen heilt, weshalb das Ergebnis nach der Behandlung für immer erhalten bleibt. Außerdem macht es im Gegensatz zu seinen teuren Gegenstücken nicht süchtig.

2) Damit Intraskin die Poren durchdringt, müssen diese vollständig gereinigt werden, andernfalls wird es nicht verwendet. Zur Reinigung der Poren verwenden wir eine schwarze Maske. Sie können es selbst tun (im Internet lesen), aber alle erforderlichen Komponenten zu finden, ist ziemlich schwierig und daher einfacher zu kaufen. Und die hausgemachte Maske reinigt die Poren viel schlimmer. Schwarze Maskenbestellung auf dieser Seite. Es werden 2 Packungen benötigt, wenn Sie mehr anbieten - ablehnen. Es gibt viele Fälschungen, also wenn Sie sich entscheiden, eine Maske zu kaufen, dann nur auf der offiziellen Seite, die ich oben angegeben habe.

3) Wir empfehlen auch den Kauf dieser Maschine zur vollständigen Reinigung Ihrer Poren.

Haben Sie keine Angst, dass Sie das alles kaufen müssen. Stimmen Sie zu, es lohnt sich, wenn Sie wissen, dass 100% der Akne nicht für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr, sondern für ein ganzes Leben entfernt werden!

Sie haben also alle notwendigen Komponenten erworben.

Wir beginnen mit der Behandlung:

1) Reduzieren Sie den Verbrauch von süßen und fettigen Lebensmitteln mindestens zweimal. Wir empfehlen, mehr Gemüse zu essen. Keine Sorge, dies ist eine vorübergehende Maßnahme, Sie müssen nur 10 Tage leiden!

2) Legen Sie eine schwarze Maske auf das Gesicht, warten Sie 5 Minuten und entfernen Sie sie vorsichtig. Die Maske verschwindet mit einem dünnen Film aus dem Gesicht, und der gesamte Eiter, der in den Poren verstopft ist, wird darauf sichtbar. Dieses Verfahren sollte an den ersten 3 Tagen einmal täglich (vorzugsweise nachts) durchgeführt werden. Entfernen Sie dann den restlichen Eiter mit der Spot Cleaner-Maschine aus den Poren (Anweisungen für Spot Cleaner in der Box).

3) Nachdem wir die Poren gründlich gereinigt haben, reiben wir die Intraskin-Creme in kreisenden Bewegungen auf die betroffene Haut. Ohne sie abzuwaschen, gehen wir ins Bett. Dieses Verfahren wird 10 Tage lang täglich durchgeführt.

Das ist alles Sie werden sagen, dass das alles zu kompliziert ist. Niemand hat gesagt, dass es einfach wäre. Bei all diesen Punkten garantieren wir jedoch die vollständige Beseitigung von Akne und schwarzen Flecken innerhalb von 10 Tagen!

Eine Person ohne Akne ist das Verdienst von Bakterien

Lange Zeit glaubte man, dass die Hauptursache von Akne die Aktivität des pathogenen Bakteriums Propionibacterium acnes ist. Dies wurde durch viele serologische Studien belegt. Aber die Wissenschaftler haben immer noch nicht verstanden, wie dieses Bakterium die Entwicklung von Akne hervorrufen kann, wenn es auch auf der Haut und bei absolut gesunden Menschen vorhanden ist.

Der Punkt in dieser Frage stellte ein Team von Wissenschaftlern der University of California. Im Jahr 2014 führten sie eine Studie mit 101 Freiwilligen verschiedener Rassen durch, von denen 49 an Akne litten und 52 gesunde Haut hatten. Die Studie ergab, dass das berüchtigte Bakterium P.acnes mehr als tausend verschiedene Stämme hat!
Die Wissenschaftler erbeuteten Bakterienproben aus den Porenstreifen, die die Probanden unter der Kontrolle eines Arztes nach der Gesichtspflege an das Labor spendeten. Der Komplex serologischer, biochemischer und immunologischer Studien hat gezeigt, dass sich die Stammzusammensetzung von Bakterien, die von der Haut eines gesunden Menschen und Patienten gesammelt wurden, unterscheidet. Mit Hilfe der genomischen Sequenzierungsmethode wurden drei Schlüsselstämme von Propionobakterien identifiziert, die eine führende Rolle bei der Gewährleistung der Gesundheit der menschlichen Haut spielen. Und nur zwei von ihnen haben eine aknegene Aktivität, einer schützt die Haut vor der Entwicklung von Akne, zum Beispiel bei Bulimie, und der Rest hat keinen klinisch signifikanten Einfluss auf die Entwicklung von Hautkrankheiten.

Erhalten und isoliert "guter" Stamm von Propionobakterien, verglichen die Forscher mit den Milchsäurebakterien der intestinalen Biozönose, die einen natürlichen Schutz des Körpers gegen Krankheitserreger bieten. Also diese Sorte - sie schützt die Haut nicht nur vor virulenten Stämmen verwandter Propionobakterien, sondern auch vor anderen Krankheitserregern, während die natürliche Gesundheit der Haut erhalten bleibt.

Die Ergebnisse dieser Studie wurden in der Fachzeitschrift "Journal of Investigative Dermatology" veröffentlicht. Heute wird sie von vielen Ärzten als "Durchbruch" in der modernen Dermatologie bezeichnet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die gewonnenen Daten eine potenzielle Grundlage für die Entwicklung eines neuen, einzigartigen Ansatzes zur Prävention und Behandlung von Akne sind. Eine solche Entdeckung lässt eine radikale Veränderung der heute praktizierten Behandlung von Hautkrankheiten erwarten. Die Forscher selbst bestehen darauf, dass eine antimikrobielle Behandlungsstrategie, die auf der Verwendung lokaler und interner antibakterieller Wirkstoffe basiert, nicht der Vergangenheit angehört. Eine probiotische Behandlung sollte in den Vordergrund gerückt werden, um zum Wachstum der nützlichen Mikroflora auf der Haut beizutragen.

Und auch hier besteht ein klarer Zusammenhang zwischen den nützlichen Darmbakterien. Vor einigen Jahrzehnten wurde empfohlen, alle Darmerkrankungen mit ernsthaften antimikrobiellen Mitteln zu behandeln. Die Ärzte kamen sehr schnell zu dem Schluss, dass eine solche Behandlung unwirksam und unsicher ist, da sie die körpereigene Biozönose und Abwehrkräfte erheblich untergräbt. Und heute hat die Zahl der auf Probiotika basierenden Medikamente (Bifidobakterien und Laktobazillen) um ein Vielfaches zugenommen. Es besteht kein unvernünftiges Vertrauen, dass Hautkrankheiten wie Akne sehr bald auch mit wirksameren und konservativen Medikamenten auf der Basis von Probiotika nützlicher Propionobakterien behandelt werden.

Propionibacterium acnes - die Haupttäter der Akne

Propionibacterium acnes oder, wie viele andere sagen, Propionibacterium acne ist ein gram-positives Bakterium, das sich nicht bewegen kann. Es ist der Erreger einer so schweren und unangenehmen Krankheit wie menschliche Akne oder Akne. Die Hauptmanifestation dieser Krankheit ist der entzündliche Prozess, der in der Talgdrüse stattfindet.

Allgemeine Informationen

Diese Mikrobe ist bedingt pathogen, dh ihre Wirkung zeigt sich erst, wenn der eine oder andere provozierende Faktor einsetzt. Und nur wenige wissen, dass Propionibacterium acnes auf der Haut eines jeden von uns vorhanden ist, genauer gesagt in unserem bevorzugten Lebensraum - in den Tiefen des Haarfollikels.

Das Propionibacterium acnes gilt als Hauptursache für die Entstehung von Akne. Und Akne ist eine echte Infektion mit Entzündungen der Talgdrüsen und der Einbeziehung sowohl der Oberfläche als auch der tiefen Hautschichten.

In einigen Fällen kann der Keim andere Krankheiten verursachen:

  • Blepharitis (Entzündungsprozess ist im Augenlidbereich lokalisiert).
  • Endophthalmitis (der entzündliche Prozess ist im Augapfel lokalisiert).
  • Entzündliche Komplikationen nach der Operation der Augen.

Darüber hinaus ist dieses Bakterium nicht nur auf der Haut, sondern auch im Magen und Darm des Menschen zu finden.

AKNELOCIN - Heilmittel für unreine Haut.
Wirksam gegen alle Arten von Akne.
Sichere hypoallergene Zusammensetzung.

Die Warenmenge mit Rabatt ist begrenzt!

Propionibacterium acnes. Bilder

Was sagt die Forschung?

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass Propionibacterium acnes die Mikrobe ist, die unser Körper benötigt. Er ist es, der das Protein produziert, genannt RoxP.

Es stellte sich heraus, dass diese Substanz unsere Haut vor gefährlichen Krankheiten wie Psoriasis, Ekzem, atopischer Dermatitis schützt. Diese Daten befinden sich jedoch immer noch auf der theoretischen Ebene.

Den angeblichen Daten zufolge hat dieses Protein einen antioxidativen Prozess auf der Haut. Es wird angenommen, dass die Oxidation die Ursache der oben genannten Erkrankungen ist.

Derselbe oxidative Prozess entwickelt sich in der Haut als Ergebnis einer Bestrahlung mit Ultraviolettstrahlung.

Propionibacterium acnes und Antibiotika

Es gibt eine Reihe von Antibiotika, die für Propionibacterium acnes im Gesicht schädlich sind. Sie helfen in dem Fall, wenn diese Mikrobe zur Ursache von Akne wird. Unter allen Drogen besonders hervorheben wollen:

  • Clindamycin, das zu solchen Medikamenten gehört wie Dalacin, Spiegel, Klandeks, Clindovit.
  • Tetracyclin.
  • Azithromycin
  • Roxithromycin
  • Clarithromycin
  • Levofloxacin.
  • Erythromycin.
  • Chloramphenicol.
  • Meklocyclin.

Wie Akne Bakterium zu töten? Es ist nichts schwierig oder unmöglich. Das Wichtigste ist, den Arzt aufzusuchen und sich nicht selbst zu behandeln.

Weitere Informationen

Propionische Aknebakterien (Propionibacterium acnes) sind nicht immer die Ursache von Akne. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie daher unbedingt einen Arzt aufsuchen und sich einer Untersuchung unterziehen, um die genaue Ursache der Akneentwicklung zu ermitteln.

Die Bakterien selbst sind nicht die Ursachen von Akne. Nachdem die Talg- oder Schweißdrüsen sowie der Haarfollikel verstopft sind, sammeln sich Talg und andere Sekrete in ihnen. All dies ist eine ausgezeichnete Nahrung für Bakterien. Darüber hinaus ermöglicht ihnen der Sauerstoffmangel eine aktive Fortpflanzung.

Die Abfallprodukte solcher Mikroben sind stark reizend und verursachen einen Entzündungsprozess. Dann bildet sich an dieser Stelle ein Abszeß.

Allerdings entwickeln nicht alle Menschen Akne bis Stufe 4. Für die meisten ist alles auf seltene kleine Pickel beschränkt, die ohne Narben durchgehen.

Daher gibt es eine Theorie, dass nur Personen, die eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Propionibacterium acnes acne haben, das Auftreten von großen Geschwüren verursachen, die durch raue Narben zurückbleiben.

Die Autorin ist Anna Mikhailova, Dermatologe-Kosmetikerin der ersten Kategorie, Spezialistin der Academy of Scientific Beauty. Speziell für die Website "Akne behandeln".

Akne (Akne, Akne) - Ursachen, Diagnose und Behandlung

Was ist Akne?

Akne (Akne, Akne) oder Akne ist eine einzigartige Hauterkrankung, die eine Vielzahl grundlegender diagnostischer Merkmale aufweist: Textur, Hautfarbe und Ausfluss. Die offensichtlichste Farbe ist auf Entzündungen zurückzuführen. Aufgrund dieser Anzeichen treten Probleme auf, wenn nicht klar ist, wo die Behandlung beginnen soll.

Viele Therapeuten beginnen ein Hautbehandlungsprogramm in Bezug auf übermäßige Sebumsekretion, da sie dies für die Hauptursache von Akne halten. Andere Ärzte werden in erster Linie auf die Farbe achten, da sie der Meinung sind, dass Entzündung das Hauptsymptom der Krankheit ist. Einige Therapeuten glauben, dass das Problem der Akne mit der Textur der Haut und genauer mit der übermäßigen Keratinisierung zusammenhängt. Die Tatsache, dass Ärzte die Aknebehandlung aus so unterschiedlichen Aspekten angehen, macht diese Hauterkrankung einzigartig und ihre Behandlung ist Gegenstand der Kontroverse. Es ist umstritten, da in vielen Lehrplänen und Texten zur Schönheits- und Hautpflege immer noch das überholte Konzept beschrieben wird, wonach die Krankheit hauptsächlich durch fettige Haut verursacht wird. Erst in den letzten Jahren wurde festgestellt, dass fettige Haut in den meisten Fällen nur ein Faktor war und nicht die Hauptursache für Akne.

Physiologie und Biologie von Akne (Ursachen von Akne und Akne)

Um die Natur der Akne vollständig zu verstehen, müssen wir natürlich die Physiologie und Biologie dieses Zustands verstehen.
Dies kann nur durch Aktualisierung unseres Wissens über die Struktur und Funktion der verschiedenen Systeme, die einen bestimmten Zustand verursachen, erfolgen. Bei diesen Systemen handelt es sich um Pilosalgang / Talgdrüsenblock und bei hormonvermittelter Akne um das Hormonsystem.
Wir beginnen mit dem Pilosalgang / der Drüse, nicht weil das Fett, das es produziert, die Ursache der Akne ist, sondern weil die Entzündung des Haarkanals eine Reaktion auf die entzündliche Wirkung des Aals ist.

Innerhalb des Haarkanals finden wir Propionibacterium acnes (Bakterien von Propionibacterium acnes) und einen hohen Prozentsatz von Triglyceriden (normalerweise 50-60%) in Talg-Lipiden

Diese Bakterien, Propionibacterium acnes, produzieren Enzyme (Lipasen), die Triglyceride zu freien Fettsäuren und Glycerol hydrolysieren. Dieses Glycerin wird verdaut und die freie Fettsäure wird freigesetzt. Diese freien Fettsäuren sind für den sauren pH-Wert verantwortlich.

Der Hauptvorteil der freien Fettsäuren ist die Rolle, die sie bei der Aufrechterhaltung des pH-Werts der Hautoberfläche von 5,5 spielen. Negative Aspekte der freien Fettsäuren sind jedoch, dass sie entzündliche und komedogene Eigenschaften haben können, insbesondere bei einem Überschuss dieser Säuren. Fettige Haut ist ein Indikator dafür, dass Sebum mehr als üblich von den Zellen der Talgdrüsen produziert wird. Daher ist es logisch anzunehmen, dass in diesem Fall die Menge an aufgenommenen Fettsäuren im freien Zustand mehr als erwartet ist.

Freie Fettsäuren - verschärfender Akne-Faktor

Wenn der Säuremantel zerbrochen ist und Propionibacterium acnes-Bakterien keine der bevorzugten Nahrungsquellen haben oder aufgrund einer Oberflächenveränderung in der Umgebung keinen Platz zum Leben haben, ist es logisch anzunehmen, dass sie sich zur nächstgelegenen Nahrungsquelle (Triglyceride) bewegen, und dies wird sich darin befinden die Talgdrüse selbst.

Hier werden die Bakterien Propionibacterium acnes weiterhin Triglyceride umwandeln, die freie Fettsäuren bilden. Leider sind freie Fettsäuren in dieser Umgebung ein Fremdkörper in der Drüse und verursachen einen Entzündungsprozess. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen, da Propionibacterium acnes nicht nur Triglyceride zerstören kann, sondern auch Chemikalien freisetzen kann, die phagozytische Leukozyten (Neutrophile) anziehen. Diese Leukozyten setzen wiederum Enzyme frei, die die Zellwand durchdringen und einen Entzündungsprozess verursachen können. Außerdem kann Propionibacterium acnes die Freisetzung von Proteinenzymen, so genannten Proteasen, verursachen. Das Eindringen dieser Enzyme in die umgebende Dermis kann die bereits vorhandenen entzündlichen Prozesse zusätzlich verschlimmern.

Übermäßige Keratinisierung: die Hauptursache für Akne und Akne

Wir sehen, wie eine übermäßige Sebumsekretion eine Entzündungsreaktion hervorrufen kann, aber diese Kombination von fettiger Haut mit Rötung ist noch keine Akne, da es einen weiteren Faktor gibt, der die Bildung von Akne verursacht. Dieser Faktor ist eine übermäßige Keratinisierung (Keratinisierung).

Wie wirkt sich eine übermäßige Keratinisierung auf Akne (Akne, Akne) aus? Was passiert, wenn der Zugang zum Haarkanal gesperrt ist? Dies kann aufgrund einer Reihe von Faktoren auftreten.

Wie entsteht Akne mit übermäßiger Keratinisierung?

1. Der Mangel an essentiellen Fettsäuren (EFAD) stört die normale Bildung von Doppelschichten, die für die Hornhaftung (Adhäsion) und den transepidermalen Wasserverlust (TEWL) verantwortlich sind.

2. Das Fehlen von freiem Wasser in der Epidermis zur Stimulierung von Enzymen ist für den Abbau von Desmosomen verantwortlich, die Keratinozyten voneinander abgrenzen.

3. Der Verlust der Sauerstoffzufuhr verlangsamt die Geschwindigkeit der Zellteilung und verlangsamt die Bildung eines schützenden Säureschutzmantels. Dies ist ein weiterer Grund, der zu einer Verdickung der Hornschicht der Haut führt.

4. Der einfachste Faktor ist die Ansammlung abgestorbener Hautzellen (übermäßige Keratinisierung), die durch Vernachlässigung der Bräunung oder UV-Strahlung verursacht wird (wenn kein Sonnenschutzmittel verwendet wird).

5. Verwendung von komedogenen Substanzen wie Ölsäure, acetyliertem Lanolinalkohol, Hexylenglycol, Decyloleat, Isoparaffin, Sojabohnenöl und anderen.

Eine der häufigsten Ursachen für Hautprobleme sind schäumende Reinigungsmittel mit harten Tensiden in der Zusammensetzung oder das Fehlen von Trocknungssubstanzen wie Benzylperoxid. Beide Ursachen verursachen ein Austrocknen der Hautoberfläche und führen zu einem übermäßigen Keratinisierungsgrad.

Übermäßige Keratinisierung verursacht eine Blockade des Zugangs zum Öl-Haarkanal, was zum Verschluss oder zur Öffnung von Komedonen führt. Diese Blockade verhindert, dass Fett auf die Hautoberfläche gelangt und die Bakterien Propionibacterium acnes in der Drüse festhält. Bakterien Propionibacterium acnes können aufgrund der anaeroben Natur und der unbegrenzten Menge an Triglyceriden in dieser Umgebung überleben.

Die ständige Umwandlung dieser Triglyceride in freie Fettsäuren führt zu einer Entzündungsreaktion, die in einem verstopften Kanal geschlossen ist. Das Ergebnis ist ein Pickel. Diagramm mit der Zusammensetzung der Lipide, aus denen der Säuremantel der Haut besteht (siehe unten). Bitte beachten Sie, dass freie Fettsäuren durch bakterielle Lipasen gebildet werden und / oder von Talgdrüsen stammen. Sie sind daher auch Teil des Säureschutzmantels und in überschüssigen Mengen in Comedonen vorhanden.

Früher hieß es, dass freie Fettsäuren entzündungsfördernde und komedogene Eigenschaften haben könnten, insbesondere wenn sie übermäßig sind.
Es gibt viele Debatten über die komedogenen Eigenschaften einiger kosmetischer Chemikalien, wie zum Beispiel der freien Fettsäuren, und für die meisten gibt es Gründe, aber wir müssen die Auswirkungen dieser Inhaltsstoffe in Bezug auf die Ausbreitung von Hautkrankheiten in Zukunft berücksichtigen. Das folgende Diagramm zeigt die Hauptfettsäuren, die in der Säureschale enthalten sind. Komedogene freie Fettsäuren, die in kosmetischen Formulierungen verwendet werden, sind rot markiert.

Essentielle Fettsäuren im Säureschutzmantel

Es ist logisch, dass, wenn die Haut einen Überschuss an freien Fettsäuren aufweist, wie dies häufig bei fettiger Haut der Fall ist, regelmäßig Kosmetika verwendet werden, die auch eine große Menge an freien Fettsäuren enthalten, die nicht den ganzen Tag entfernt werden (z. B. Make-up-Basis) wird das Problem provozieren und verschlimmern. Diese Probleme können sich als geschlossene oder offene Aale manifestieren, die zu Pusteln werden können, wenn sie eitern.

Machen wir uns jetzt klar: Diese freien Fettsäuren werden nur dann zum Problem, wenn der Haupt- (innere) Hauttyp fettig ist. Es sollte betont werden, dass sie für trockene Haut kein Problem darstellen, im Gegenteil, da trockener Haut Lipide fehlen. Komedogene Substanzen in Kosmetika sind die Hauptursache für verstopfte Poren, sie verursachen Hautprobleme, und der behandelnde Arzt muss aufmerksam und kenntnisreich sein, um als Fachmann angesehen zu werden. Er muss sein Wissen über kosmetische Chemie ständig auffrischen und alle neuen Informationen studieren, insbesondere über in Supermärkten und im Einzelhandel verkaufte Kosmetika. Dann wird die Kosmetikerin sehr genau wissen, was für die Anwendung geeignet ist und wie sie sich auf verschiedene Hauttypen auswirkt. Dies bedeutet, dass der Kunde seine Kosmetik- und Pflegeprodukte zur Beratung mitnehmen muss (der Grund kann darin liegen). Es gibt viel mehr Akne als nur Papeln und Pusteln, aber wenn Sie die Ursache ihres Auftretens vollständig verstehen, können Sie ein wirklich wirksames Behandlungsprogramm zuweisen.

Die goldenen Regeln für die Behandlung von Akne (Akne): Halten Sie den Säuremantel intakt, sorgen Sie für den Fettfluss zu den Talgdrüsen, vermeiden Sie übermäßige Keratinisierung und achten Sie auf kosmetische Zusammensetzungen (auf komedogene Substanzen achten).

Wir haben uns die Talgdrüse und ihre Wechselwirkung mit den Bakterien Propionibacterium acnes sowie die Rolle angesehen, die das Bakterium bei der Entstehung von Entzündungsprozessen und der Bildung von Komedos und Pusteln spielt. Dies ist jedoch nur ein Teil des Prozesses der Aknebildung, der unter natürlichen Ursachen auftritt.

Toxische Akne (Akne)

Als nächstes betrachten wir Akne toxischen Ursprungs. Diese sind seltener, aber ihre Häufigkeit nimmt leider zu. Diese Art der Akne kann als Folge der Nebenwirkungen von Medikamenten (Antibiotika, Cortison und Beruhigungsmittel), berufsbedingten Ursachen und internen Ursachen auftreten. Die Ermittlung der Ursache für diese Art von Akne ist die Hauptaufgabe, da allein die Beseitigung der Ursache in der Regel die Verbesserung des Hautzustandes gewährleistet.

Einige Formen von Akne können durch Nebenwirkungen von Medikamenten entstehen.

STOFFE, DIE ZU VERMEIDEN SIND, UND DIE SOLLTEN BEI DER VERARBEITUNG DES SPEERS BEFOLGEN

• Steroide
• Testosteron
• Barbiturate
• Amphetamine
• Chlor, Teer und andere petrochemische Verbindungen
• Synthetische rote oder orange Pigmente (DC Red Comedogenic Farbstoff)
• ultraviolette Strahlung
• Starke Trockenmittel
• Freie Fettsäuren.
• Starke Feuchtigkeitscremes

Antibiotika-resistente Akne

Ärzte verschreiben in der Regel Antibiotika zur Behandlung von Akne (Akne, Akne), um den Bakterienspiegel von Propionibacterium acnes zu senken. Aufgrund der Reduktion von Bakterien nimmt die Umwandlungsrate von Triglyceriden in freie Fettsäuren ab, wodurch die Entzündungsreaktion verringert wird. Da dieser Ansatz nur die Symptome und nicht die wahre Ursache der Erkrankung behandelt, werden die Probleme bei längerer Anwendung nur noch verschlimmert.
Leider kann der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung schwerer Formen der Akne zur Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen in Bakterien führen, die die Hauterkrankung weiter verschlimmern können. Wie viele Bakterien, die bereits Antibiotika ausgesetzt waren, hat Propionibacterium acnes viele Stämme und Resistenz gegen ein oder mehrere übliche Antibiotika entwickelt.

Es ist die Entwicklung dieser vielen Antibiotika-resistenten Stämme (mehr als 153), die den langfristigen Einsatz vieler Antibiotika unwirksam machen. Es gibt eine Fülle von Literatur zu antibiotikaresistenten Bakterien im Internet, viele Informationen finden Sie auf der Website der US-amerikanischen Food and Drug Administration.

Zu verstehen, wie Antibiotika wirken, wäre sehr interessant, jedoch neutralisieren sie nicht die freien Fettsäuren, die letztendlich zu Entzündungen führen. Da freie Fettsäuren proinflammatorisch wirken, ist es am besten, die Behandlung mit ihnen zu beginnen, anstatt nützliche Bakterien von vornherein zu vernichten oder zu reduzieren, die in der ersten Linie der schützenden Hautbarriere eine wichtige Rolle spielen und nicht die Hauptursache für Akne sind.

Hormonelle Akne (Akne)

Wir wissen, dass Hormone eine wichtige Rolle in der Physiologie der Haut spielen, aber wie groß ist ihre Rolle bei der Bildung von Akne?
Der Begriff "hormonelle Akne" kann sich auf Akne beziehen, die als Folge hormoneller Veränderungen im Körper auftritt. Es lohnt sich, sie genauer zu betrachten. Lassen Sie uns über die üblichen Hormone und die Rolle, die jeder von ihnen spielt, sprechen.

Wichtige Hormone bei der Entwicklung von Akne

Hormone sind Moleküle, die Anweisungen von mehr als einem Dutzend endokriner Drüsen und Gewebe zu Zellen im ganzen Körper transportieren.
Menschen haben etwa 50 verschiedene bekannte Hormone, die sich in ihrer Struktur, Wirkung und Reaktion unterscheiden. Sie steuern viele biologische Prozesse, einschließlich Muskelwachstum, Herzfrequenz, Menstruationszyklen und Hunger.

Hormone bewegen sich im ganzen Körper, entweder im Blutstrom oder in der Flüssigkeit um die Zellen herum, auf der Suche nach Zielzellen. Sobald die Hormone die Zielzelle gefunden haben, binden sie an bestimmte Proteinrezeptoren innerhalb oder auf der Zelloberfläche und verändern gezielt die Aktionen der Zelle.
Der Proteinrezeptor liest eine Hormonnachricht und führt Anweisungen aus, indem er die Genexpression beeinflusst oder die zelluläre Proteinaktivität verändert. Diese Aktionen erzeugen viele schnelle Reaktionen und dauerhafte Aktionen.

Die Rolle von Östrogen bei der Entwicklung von Akne

Es gibt kein Hormon namens Östrogen. Östrogen ist in der Tat der Name einer Klasse von Hormonen. Estriol, Estradiol und Estron sind die drei wichtigsten Östrogene, die von Frauen produziert werden.

Östrogen ist als "weibliches Hormon" bekannt, weil es eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung des weiblichen Körpers und der Vorbereitung auf weibliche Funktionen, wie z. B. Schwangerschaft, spielt. Zusammen mit Progesteron reguliert Östrogen die Veränderungen, die jeden Monat auftreten, und bereitet den Uterus auf die Schwangerschaft vor.

Vor den Wechseljahren produzieren die Eierstöcke mehr als 90% Östrogen im Körper einer Frau.
Andere Organe (einschließlich der Nebennieren, der Leber und der Nieren) bringen auch eine kleine Menge Östrogen in den Körper ein, weshalb Frauen nach der Menopause einen niedrigen Östrogenspiegel aufweisen.
Da Fettzellen auch eine kleine Menge Östrogen produzieren können, ist es wichtig, dass Frauen in den Wechseljahren essentielle Fettsäuren erhalten. Diejenigen, die dies tun, haben weniger Probleme mit Hitzewallungen und Osteoporose (beide sind mit einem Östrogenmangel verbunden).

Die Rolle von Progesteron bei der Entwicklung von Akne

Progesteron ist der Vorläufer von Östrogen, Testosteron und allen wichtigen Steroidhormonen. Progesteron wird aus Sterol Pregnenolon hergestellt, das wiederum aus Cholesterin hergestellt wird, das aus Acetat gebildet wird, einem Abbauprodukt von Zucker und Fett im Körper. Progesteron hat die Qualitäten von Androgen und Östrogen. Frauen produzieren weniger Progesteron, wenn die Wechseljahre angebracht sind. Progesteron-Mangel verursacht viele der mit der Menopause verbundenen Symptome. Progesteron hat viele Funktionen wie die Verbesserung des Schlafes, die natürliche Ruhe, die Stabilisierung der Körperflüssigkeiten, die Verbesserung des Fettstoffwechsels und die Förderung der Knochenbildung.

Die Rolle von Androgenen bei der Entwicklung von Akne

Androgene sind eine Gruppe von drei Hormonen: Testosteron, DHEA (Dehydroepiandrosteron) und Androstendion.
DHEA (Dehydroepiandrosteron): Das Hauptandrogen bei Männern und Frauen ist DHEA. DHEA wird in estrogene und androgene Metaboliten umgewandelt (eine Substanz, die durch biologische Prozesse erzeugt wird), die nur in der Haut vorkommen.
Androstendion: ein Metabolit von DHEA, und es ist ein direkter Vorläufer der Biosynthese von Testosteron.
Testosteron: Weibliche Eierstöcke und Nebennieren bilden Testosteron.
Jede Frau erleidet in den Wechseljahren eine Abnahme der Östrogen- und Testosteronproduktion. Testosteron ist wichtig für die Festigkeit und Integrität von Haut, Muskeln und Knochen. Im weiblichen Körper kann es zu viel Testosteron produzieren (z. B. Polyzystisches Ovarialsyndrom / PCOS); zu wenig Östrogen, um Testosteron zu maskieren, oder eine genetische Tendenz zu sehr empfindlichen Haut- und Haarfollikelzellen mit normalen Androgenspiegeln aufweisen.
Testosteron wird in Zielzellen unter der Wirkung des Enzyms 5-alpha-Reduktase in seine aktivere Form Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt.

Die Rolle der 5-Alpha-Reduktase bei der Entwicklung von Akne

Es gibt zwei verschiedene Formen der 5a-Reduktase, Typ 1 und Typ 2, die sich durch ihre Gewebeverteilung unterscheiden.
5-alpha-Reduktase Typ 1: Prädominiert Talgdrüsen, die die Talgproduktion beeinflussen. Typ 2: Ein Isoenzym ist auf eine bestimmte Stelle beschränkt, einschließlich Haarfollikel, Prostata und anderes Gewebe, das an der sexuellen Differenzierung beteiligt ist. Um die Ursache der hormonellen Akne bei erwachsenen Frauen zu verstehen und festzustellen, ist der Arzt an Typ 1 interessiert, den wir weiter prüfen werden. Die Androgengruppe ist verantwortlich für die Aknebildung bei Männern, Haarausfall und Hirsutismus (übermäßiges Gesichtshaar) und den Körper.

Die Rolle von DHT (Dihydrotestosteron) bei der Entwicklung von Akne

Jeder weibliche Körper produziert Androgene und dafür gibt es einen Grund.
Das Problem kann auftreten, wenn Androgene das Östrogen überwiegen, entweder aufgrund der Gesamtmenge oder aufgrund einer genetischen Überempfindlichkeit gegen das Vorhandensein von Androgenen. Die wahrscheinlichste Ursache kann eine effizientere Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) in der Talgdrüse sein, als Ergebnis einer lokal erhöhten Aktivität der Typ 1 5a-Reduktase.

DGT ist das Hauptkernandrogen, das letztendlich für die erhöhte Talgproduktion der Talgdrüse bei hormoneller Akne verantwortlich ist.

Fazit

Es stellt sich heraus, dass es auf das Enzym 5-alpha-Reduktase ankommt. Wenn Sie über hormonelle Akne (hormonelle Akne) sprechen, müssen Sie darüber nachdenken, wie dieses Enzym produziert wird und wie es funktioniert.

Die Forschung zur 5-alpha-Reduktase ist sehr umfangreich, und diese Studien belegen, dass dieses Enzym einen starken Einfluss auf viele mit Haarwachstum (und -verlust) verbundene Bedingungen sowie die Sekretion von Talgdrüsen und möglicherweise übermäßige Keratinisierung hat.

Orale Kontrazeptiva können Akne verschlimmern oder übermäßiges Haarwachstum stimulieren.

Androgen-Inhibitoren

Für die Behandlung von hormoneller Akne oder, wie viele Forscher sie nennen, DHT-Akne, ist ein spezifisches Antiandrogen ideal, das die 5a-Reduktase hemmen kann, ohne den Androgenrezeptor zu blockieren.

Es wurde festgestellt, dass weder topische Aknepräparate noch Antibiotika die Sekretion der Talgdrüsen beeinflussen, was durch die Typea 5a-Reduktase stimuliert wird.
Bekannte Androgeninhibitoren werden für Arzneimittel wie Androcur und Aldactone, Diana 35 usw. empfohlen. einige werden als Verhütungsmittel oder zur Behandlung von überschüssigem Haar verwendet.

Viele Frauen stellten fest, dass einige Marken von Antibabypillen dabei behilflich waren, Akne loszuwerden, während andere eine Verschlechterung des Zustands oder das Auftreten von übermäßigem Haar hatten.

Es gibt eine kleine Familie von Medikamenten, die Cyproteronacetat enthalten, was sich aufgrund seines Anti-Androgen-Profils positiv auf die hormonelle Akne auswirkt.
Es kann von Frauen verwendet werden, die zu viele Androgene produzieren und / oder die zu empfindlich auf Androgen in ihrem Körper reagieren. Es wird auch zur Behandlung von Akne und / oder Hyperaktivität der Talgdrüsen und Hirsutismus sowie zum Androgen-abhängigen Haarausfall verwendet.

Der Kosmetiker kann seine Klienten einem Spezialisten empfehlen oder empfehlen, der diese Androgenhemmer verschreiben kann. Dies ist jedoch kein wirksames Mittel für Salonbehandlungen.
Alles, was wir tun können, ist eine lokale Präparation auf Enzymebene, die die Aktivität des Enzyms 5a-Reduktase hemmt. Kosmetische Entwickler waren erfolgreich bei der Erforschung solcher Schulungen sowie bei topischen Behandlungen, die das Enzym 5a-Reduktase hemmen können.

Topische Aknebehandlungsmethoden, die das Enzym 5a-Reduktase Typ 1 hemmen können

Azelainsäure, Vitamin B6 und Zink

Azelainsäure ist ein von Natur aus nicht toxisches Material aus Dicarbonsäuren, die aus hefeähnlichen lipophilen Pilzen hergestellt werden, die auf der Haut wachsen und Pityrosporum ovale (auch Malassezia furfur genannt) genannt werden.
Sie zeigte Aktivität gegen Propionibacterium acnes und die Fähigkeit, die Bildung von Komedonen zu reduzieren.

Denken Sie daran, dass Pityrosporum ovale Teil der Mikroflora der Haut und somit des Ökosystems des Säureschutzmantels ist. Es wurde festgestellt, dass Azelainsäure eine Reihe von Eigenschaften hat, die für Aknehaut nützlich sind.

Eigenschaften von Azelainsäure:

• Antibakteriell - reduziert das Wachstum von Bakterien im Follikel (Propionibacterium acnes und epidermaler Staphylokokkus)
• Anti-Keratinisierung - normalisiert das gestörte Wachstum von Epithelzellen, die den Follikel und die Hautoberfläche bedecken
• Dient als Absorber für freie Radikale - reduziert also Entzündungen
• Studien haben gezeigt, dass Azelainsäure auch dazu beiträgt, die Pigmentierung zu reduzieren.
• Es gibt starke wissenschaftliche Beweise, dass Azelainsäure ein starker Inhibitor der 5a-Reduktase ist

Azelainsäure ist eine natürliche Dicarbonsäure, die in Vollkornprodukten, Roggen, Gerste und tierischen Produkten vorkommt und auch einen antibakteriellen Anti-Keratinisierungs-Effekt hat.

Es ist ein Medikament, das von der US-amerikanischen Food and Drug Administration für die lokale Behandlung von Akne und einer Reihe anderer Hautkrankheiten zugelassen ist. Eine Kosmetikerin kann das Azelain-Peeling ausgeben, was eine gute Wirkung im Kampf gegen Akne ergibt.

Vitamin B6 und Zinksulfat hemmen in Einzelfällen auch die 5-alpha-Reduktase.
Eine Studie wurde veröffentlicht, in der ein Gemisch aus Azelainsäure, Vitamin B6 und Zinksulfat in sehr geringen Konzentrationen die Aktivität der 5-alpha-Reduktase um 90% hemmt.
Azelainsäure wird jetzt zusammen mit topischer Behandlung zur Linderung von mittelschwerer Akne verwendet. In Kombination mit oralen Antibiotika oder einer Hormontherapie kann sie sowohl für Comedone als auch für entzündliche Akne nützlich sein.

Propionibacterium acnes trägt zum Entzündungsprozess bei, der durch Wundheilung beeinträchtigt wird.

Dieser Entzündungsprozess wird normalerweise von einer Erhöhung der Empfindlichkeit und des Erythems des umgebenden Gewebes begleitet. Viele Akneprodukte verursachen und bewahren Faktoren, die Empfindlichkeit und Rötung verursachen, was die Hautbehandlung erschwert. Da Akne immer eine starke Entzündung ist, ist es nützlich, Werkzeuge zu verwenden, die Rötungen beseitigen.

Für die richtige Behandlung dieses Hauttyps sollte der Kunde milde Reinigungsmittel und Tonika ohne Scheuermittel und auf Alkoholbasis verwenden, um die Flora des Säureschutzmantels zu schützen.

Diese Art der Hautbehandlung mit anhaltender, diffuser Rötung kann für jede Behandlung verwendet werden, die Sie in Zukunft für Ihren Kunden auswählen. Es wird die Heilung von Narben fördern, die bei längeren Hautläsionen auftreten. Durch die Neutralisierung freier Fettsäuren mit essentiellen Fettsäuren wird die Fettabgabe verbessert, die Permeabilität der Zellmembranen wird normalisiert.

Als nächstes betrachten wir den Prozess der Diagnose verschiedener Formen von Akne (Akne).

Arten und Grade der Akne

In früheren Raten haben wir verschiedene Formen von Akne und ihre Ursachen diskutiert. In diesem Vortrag wird beschrieben, wie der Zustand der Haut bestimmt wird: ob es sich um Akne handelt und wenn ja, welche Art von Haut.

Bei der Aknediagnostik ist es sehr wichtig, den Schweregrad der Pigmentierung zu bestimmen, den Säuregehalt der Haut zu beeinflussen und sie von Rosazea zu unterscheiden.

Die ersten Fragen, die sich bei der Untersuchung eines Kunden stellen:
Ist es Akne aktiv? Welches ist mehr:

-Geschlossene Comedones
-Geöffnete Komedone
-Pustel
-Papule
-Sonnenflecken
-Zysten

Basierend auf der Struktur und den Anzeichen, die auf den Hautveränderungen vorhanden sind, können Sie den Grad der Akne bestimmen. Und ist es wirklich Akne? Es gibt Fälle, in denen dies nicht der Fall ist. In den meisten Arbeiten und Seminaren von Florence Baret Hill zum Problem der Akne wurde gesagt, dass Akne sich in allen grundlegenden Eigenschaften von Textur, Farbe und Sekret manifestiert. Dies erschwert die Diagnose und die Frage stellt sich, was ist primär? Sie werden feststellen, dass bei schwerer Akne eine entzündliche Reaktion auftritt.

Oft denken Sie nicht an solche Dinge wie übermäßige Keratinisierung, Blockieren des Haarkanals oder beschädigten Säuremantel, was auf eine Störung / Verlangsamung der Lipidsekretion und ein dauerhaftes Abblättern der Hautoberfläche zurückzuführen ist.

Der Konsultationsprozess muss notwendigerweise die Erfassung einer vollständigen Historie beinhalten. Achten Sie auf Hautpflege und Make-up. Beginnen Sie mit den wichtigsten Hauttypen (fettig, empfindlich oder trocken) und teilen Sie die Haut in die Bereiche 1 bis 6 auf, wie in der Abbildung dargestellt. Arbeiten Sie souverän in allen Bereichen.

Arten und Schwere der Akne

Akne ersten Grades - meist geschlossene Komedonen an Kinn, Stirn und Nasenflügeln, jedoch ohne entzündliche Läsionen (Pusteln). Die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) kann leicht ölig sein, jedoch ohne ausgeprägte Fettpartien auf Wangen, Nacken und Rücken. Der Hauptteil der Haut ohne Mängel.

Akne zweiten Grades - meist offene und geschlossene Komedonen und Knoten mit einer geringen Anzahl von Pusteln. Komedonen und Pusteln befinden sich in Bereichen, die zu Fett neigen, wie Kinn und Stirn. Der Hauptteil der Haut ist immer noch ohne Mängel, es gibt ein leichtes Wundenbild und Narben. (Der Zustand kann durch komedogene Kosmetika leicht verschlimmert werden).

Der dritte Grad der Akne - In der gesamten T-Zone und in den Wangen befinden sich Knoten und Pusteln mit offenen Komedonen, Hyperkeratose (übermäßige Keratinisierung) auf der gesamten Haut. Die Haut muss nicht fettig sein, kann aber eine geringe Sauerstoffsättigung aufweisen. Meistens tritt er im Alter von 20 Jahren auf, kann jedoch selbst nach 20 Jahren zu einem Problem werden. Narben können sich bilden.

Der vierte Grad der Akne ist Akne, die durch hormonelle (Dihydrotesteron) Ursachen verursacht wird. Diese Art der Hormonakne, die bei erwachsenen Frauen vorkommt, manifestiert sich hauptsächlich im unteren Teil des Gesichts, insbesondere entlang des Kinns, entlang der Kieferlinie und am Hals. Der Hauttyp ist normalerweise trocken oder empfindlich (dauerhafte Rötung), aber nicht fettig.
Flecken (abgeflachte, verkrustete Läsionen) sind vorherrschend, ausgelöst durch starke androgene Wirkungen von Kontrazeptiva oder Empfindlichkeit gegen Androgene. Einige Läsionen können knotig und sehr schmerzhaft sein.
Der wahrscheinlichste Indikator für diesen Grad wird der Mangel an offenen und geschlossenen Komedonen sein, die normalerweise bei Akne vorhanden sind. Das Fehlen von Komedonen hilft Ihnen bei der Diagnose.

Fünfter Akne-Grad - Mehrere Komedonen, einige Knoten, viele Pusteln, Zysten und Geschwüre. Sehr schwere, aber nicht sehr häufige Form der Akne, bekannt als follikuläre Dermatitis. Am häufigsten betroffen sind Wangen, Nacken, Brust und Rücken. Es gibt Narben und häufiger schwere. Möglicherweise haben Sie festgestellt, dass je weniger Akne vorhanden ist, desto weniger Komedone sind zu sehen.

Es gibt eine Kombination aus visuellen Hinweisen und Daten, die die Anzahl der Aknearten reduzieren, die bei der Diagnose verwendet werden sollen. Durch das Durcharbeiten der Informationen in jeder untersuchten Kategorie (Textur, Farbe, Sekretion) können Sie leicht sagen, was Sie sehen.

Die Farbe ist das Erste, worauf Sie achten, also fangen wir damit an.

Was in Farbe zu suchen

• Visuelles Erythem um die Wangen, die Gesichtsmitte oder die Läsion.
• Langsame Heilung von Läsionen mit ausgeprägter Rötung
• Pigmentierung oder deren Fehlen um Narben
• Die Haut kann leicht beschädigt werden, backt manchmal, juckt und scheint trocken zu sein.
• Verwenden Sie ein schäumendes Reinigungsmittel oder ein ungeeignetes Reinigungsmittel für einen bestimmten Hauttyp, das nach der Reinigung Rötung, Verbrennung und Straffung der Haut verursacht.

Was ist in Textur zu suchen

• Mit Schuppen und Krusten bedeckte Stellen
• Papeln, Pusteln, Hautunreinheiten und Zysten, die den Grad der Akne bestimmen können
• Wachstum abgestorbener Zellen (Keratinisierung)
• Mikro, offene und geschlossene Comedones
• Familiengeschichte der Keratose
• Mangel an Komedonen (Mindestmenge) für hormonelle Akne
• Mangel an struktureller Integrität und Dichte der Haut, Narben und Schnitte

Worauf Sie bei der Bestimmung der Sekretion achten müssen

• Es kann eine medizinische / familiäre Vorgeschichte mit Akne- oder Orrogenempfindlichkeit und übermäßiger Vegetation im Körper vorliegen.
• Es kann reife Haut geben, die zuvor fettig war.
• Unregelmäßige Menstruation
• Nimmt einen Patienten oder ein Arzneimittel wie Roacutan, das eine harntreibende Nebenwirkung hat, oder Antibiotika, die den pH-Wert, die Säurebildung der Haut und das Gleichgewicht der Mikroflora verändern
• Sieht glänzend und ölig aus, wirkt aber gedehnt. Überprüfen Sie auf fettarme Diäten (Mangel an essentiellen Fettsäuren)
• zähflüssiges / klebriges Fett
• Kann fettige Haut sein.
• Lebt / arbeitet bei hoher Luftfeuchtigkeit oder klimatisierter Luft
• geschwächtes Lymphsystem
• Eine fettarme oder schlechte Ernährung kann zu einem Mangel an essentiellen Fettsäuren führen.
• Niedrige Flüssigkeitszufuhr oder hohe Aufnahme von Tee / Kaffee / Alkohol.

Ursachen von Akne oder hormoneller Akne

Die Ursachen von Akne oder hormoneller Akne sind Enzyme, Hormone und das Immunsystem. Sie verursachen Änderungen in einer Reihe von Zellen und Systemen und führen zu folgenden Auswirkungen:

Zunächst beziehen sich die Effekte auf die Textur:

• Überschüssige abgestorbene Hautzellen und Abblättern durch schlechten Zerfall der Ablagerungen in der Granulatschicht. Grund hierfür ist in der Regel eine Fehlfunktion von Enzymen, die mit Wassermangel in der Epidermis einhergeht
• Das schnelle Wachstum von Keratinozyten verschlechtert geschlossene Komedonen, die durch ultraviolette Strahlung verursacht werden
• Schlechte Sauerstoffsättigung führt zu langsamer Zellerneuerung und Keratinozytenabschuppung. Es wirkt sich auch negativ auf Hautfibroblasten und Kollagen- und Elastinproteine ​​aus.
• Schwache, viskose Sekretionen der Talgdrüsen in Kombination mit einem Mangel an essentiellen Fettsäuren führen zu einer Beeinträchtigung des Säureschutzmantels, wodurch die Haut trocken und dicht wird und eine große Anzahl abgestorbener Zellen enthält
• Proteasom-Hautenzyme leiden ebenfalls, was zu einer langsamen Wundheilung und Erneuerung von Kollagen und Elastin führt

Zweitens werden die Folgen mit der Farbe in Verbindung gebracht:

• Der Verlust der strukturellen Integrität / Dichte des Kollagens verringert auch die Wundheilungsrate, die Haut kann leicht reißen und es entstehen Narben
• Eine dauerhafte Abnahme des Säureschutzmantels führt zu Schäden an der Mikroflora des Ökosystems. Dies manifestiert sich als ein Erythem mit einer Entzündungsreaktion und kann zur Reinfektion führen.
• Langsame Wundheilung, Narbenbildung und pigmentierte Läsionen sind oft das Ergebnis einer ignorierten Entzündung.
• Geschwächte Kapillarwände, die durch eine konstante Entzündungsreaktion verursacht werden, erscheinen als Erythem, Rötung oder ständig gesteigerte Mikrozirkulation (Angiogenese).
• Beschädigte kardiovaskuläre und / oder lymphatische Systeme führen ebenfalls zu einer Abschwächung der Reaktion des Immunsystems.

Die endgültigen Merkmale werden auf die Sekretion ausgerichtet sein.

• Peroxidation von Lipiden in Zellmembranen kann die Fluidität und Permeabilität zerstören. Die Lipidperoxidation kann die Membranbindung von Proteinen wie Enzymen und Rezeptoren beeinträchtigen.
• Der Mangel an essentiellen Fettsäuren (DMLA) erhöht den transepidermalen Wasserverlust (TEPV), was wiederum dazu führt, dass Karniozyten / Carniososen im Stratum corneum haften bleiben, wodurch die Anzahl der abgestorbenen Zellen viel schneller ansteigt
• DFA beeinträchtigt die Zellernährung und den Sauerstoffaustausch mit Abfällen.
• DMLA führt zu abnormalen Zellmembranen dendritischer Melanozyten- und Langerhans-Zellen, die die Immunantwort und die Pigmentierung beeinflussen.
• Die langsame viskose Sekretion einer geringen Menge aus den Talgdrüsen oder deren Fehlen in Kombination mit einem Mangel an essentiellen Fettsäuren (DFA) verringert die Bildung des Schutzsystems der Haut - beispielsweise die Bildung von Doppelschicht und Säurehülle
• All dies wird dazu führen, dass alle Systeme geschwächt werden, die für die Bildung der sauren Schale, der Mikroflora und der Zellen, die das Immunsystem unterstützen, wie Langerhans-Zellen verantwortlich sind
• Eine Verschlechterung des Säuremantels und der Doppelschicht erhöht den transepidermalen Wasserverlust, wodurch die von der Epidermis benötigte Wassermenge für die Wirkung von Enzymen, die Desmosomen zerstören, und die Bildung von Doppelschichten abgeschlossen wird.
• Eine Verletzung des Lymphsystems, erhöhte Toxine oder eine geringe Hautreserve schwächen die Proteasomenzyme, die für gesundes Hautprotein erforderlich sind. Reduzierte Hautreserven oder schlechte Aufnahmefähigkeit wirken sich auf die Wundheilung und Entzündung aus.
• Ein beschädigtes Lymphsystem kann die Aufnahme von Fett und fettlöslichen Vitaminen (Vit. A und E) aus dem Verdauungssystem und den anschließenden Transport dieser Substanzen verhindern.