Akne-Medikamententherapie

Power

In den meisten Fällen wird Akne zu Hause unabhängig behandelt. Zu diesem Zweck werden kosmetische Produkte verwendet, um Akne und Spuren von Akne effektiv zu entfernen. Diese Mittel zeigen jedoch nicht immer eine hohe Leistung in Situationen, in denen eine Behandlung der subkutanen Akne erforderlich ist. In solchen Situationen sind radikalere Maßnahmen in Form einer medikamentösen Therapie erforderlich. Antibiotika gegen Akne werden aufgrund einer Vielzahl von Kontraindikationen, die berücksichtigt werden sollten, ausschließlich von einem Arzt verschrieben.

Die Wirksamkeit von Medikamenten, die Bakterien zerstören

Antibiotika sind Chemikalien natürlichen oder halbsynthetischen Ursprungs, die Krankheitserreger effektiv zerstören können. In Situationen, in denen Akne nicht durch hormonelle Veränderungen, sondern durch die Entwicklung infektiöser Prozesse verursacht wird, ist es notwendig, solche Medikamente einzunehmen. Akne Antibiotika im Gesicht hemmen das Wachstum und die Teilung der Mikroben.

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie teilen Arzneimittel gegen Akne durch die folgenden Merkmale:

  • breites Aktionsspektrum;
  • enger Fokus auf bestimmte Arten pathogener Mikroorganismen;
  • Bakterizide - Arzneimittel, die Keime und Bakterien zerstören;
  • Bakteriostatikum - Arzneimittel, die das Wachstum und die Teilung von Krankheitserregern verhindern.

Es gibt Antibiotika für Akne zur äußerlichen und oralen Anwendung. Diese Form der Behandlung wird ausschließlich von einem qualifizierten Fachmann verschrieben, nachdem der Erreger der Entzündung der Epidermisschichten im Labor nachgewiesen wurde.

Die Notwendigkeit von Antibiotika gegen Akne erklärt sich aus der Tatsache, dass sie bei der Diagnose mittelschwerer oder schwerer Akne nicht ohne sie auskommen können. Bei Komplikationen von Hautausschlag ist eine rechtzeitige medizinische Behandlung erforderlich. Es sind Antibiotika, die die Ausbreitung der Infektion auf gesunde Teile der Epidermis verhindern und die Wahrscheinlichkeit einer Narbenbildung verringern.

Gleichzeitig betonen die Ärzte, dass Zubereitungen mit einem bakteriziden und bakteriostatischen Wirkungsspektrum bei Störungen des Verdauungssystems oder während eines hormonellen Anstiegs nicht wirksam sind. Akne-Medikamente gegen ein Antibiotikum zeigen eine heilende Wirkung, wenn ein aktives Wachstum und die Vermehrung von Krankheitserregern stattfindet. Gleichzeitig sind diese Medikamente nicht in der Lage, die Haut von geschlossenen oder offenen Komedonen zu reinigen.

Dermatologen stellen fest, dass die folgende positive Dynamik mit einem Antibiotikum gegen Akne erreicht wird:

  • in kurzer Zeit eine ausgeprägte therapeutische Wirkung erzielen;
  • schnelle Regenerationsprozesse durch Reinigung der oberen Epidermisschichten;
  • Durch die starke desinfizierende Wirkung kommt es zu einer Abnahme der Entzündungsprozesse, die Rötung der Pickel nimmt ab.

Möglichkeit der Verwendung von Antibiotika

Arzneimittel gegen Akne zur äußerlichen oder oralen Anwendung sind strengstens untersagt. Erfordert die ständige Überwachung eines kompetenten Spezialisten auf dem Gebiet der Dermatologie auf den Zustand der entzündeten Epidermis.

Auf dem modernen pharmakologischen Markt gibt es eine große Auswahl an Antibiotika, mit denen Sie das für die Behandlung von Akne am besten geeignete Medikament auswählen können.

Dermatologen empfehlen in folgenden Situationen Medikamente, die Krankheitserreger zerstören:

  1. Diagnose des dritten Grades der Akne, bei der Akne nicht nur im Gesicht, sondern auch auf den Schultern, der Brust und dem Rücken lokalisiert ist. Zur gleichen Zeit kann Akne mit eitrigem Inhalt und in großen Mengen sein. Zu diesem Zeitpunkt zeigen dermatologische Patienten die ersten Anzeichen einer Post-Akne, angefangen bei der Vernarbung bis hin zu Stauungspunkten. Gleichzeitig entwickelt sich die Akne rasch und dehnt sich in alle neuen Körperregionen aus. Bei Fehlen einer adäquaten Therapie besteht nicht nur die Chance, Besitzer von Hautdefekten zu werden, die nicht korrigiert werden können, sondern auch einer Blutinfektion ausgesetzt zu sein.
  2. Im vierten Grad zeigen Läsionen der Haut der Ärzte Akne mit einer Größe von mehr als 5 mm, die einen kräftigen blauen, schwarzen Farbton aufweisen. Gleichzeitig können Patienten atrophische Narben entwickeln, die auf eine unsachgemäße Behandlung von zystischen Formationen in der Epidermis zurückzuführen sind. Bei dieser Form von Hautläsionen wird Akne von Blutungen und eitrigem Inhalt begleitet. Es wird sogar unmöglich, normal zu schlafen, da der Kontakt mit der Wäsche und der Kleidung die betroffenen Bereiche der Epidermis zusätzlich verletzt. Folglich hat die Haut keine Zeit zur Regeneration, und vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität verschlechtert sich das klinische Bild mehr und mehr.

Daher ist die Durchführbarkeit der Behandlung von Akne mit Antibiotika nicht nur auf den Wunsch ihrer Besitzer zurückzuführen, Hautfehler, die Unbehagen verursachen, zu beseitigen, sondern auch ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern. Akne ist eine komplexe dermatologische Erkrankung, die unter der Aufsicht eines qualifizierten Kosmetologen oder Dermatologen behandelt werden muss. Nur mit einem solchen bewussten Umgang mit diesem Problem werden Hautausschläge spurlos vergehen.

Akne-Tabletten zur äußerlichen Anwendung

Für die Behandlung der Akne äußerlich geeignete Antibiotika in Pillenfreisetzungsform. Mahlen Sie dazu das Arzneimittel in Pulverform und mischen Sie es mit einer kleinen Menge gereinigten Wassers. Die resultierende Mischung aus breiiger Konsistenz muss punktgenau auf Akne verteilt werden und vollständig trocknen.

Folgende Antibiotika gegen Akne im Gesicht und Körper sind für diese Therapieform geeignet:

  1. Doxycyclin - das wirksamste Medikament gegen Akne im Rücken, Brustbereich. Das pharmakologische Unternehmen, das es produziert, versichert, dass die Epidermis innerhalb von 14 Tagen nach der Verwendung von Akne mit eitrigem Inhalt befreit wird. Darüber hinaus hat sich Doxcyclin bei der Behandlung von durch Staphylococcus aureus verursachter Akne als äußerst wirksam erwiesen.
  2. Ampicillin ist ein Antibiotikum halbsynthetischen Ursprungs, das den Entzündungsgrad der Epidermis reduziert. Es ist dieses Medikament, das die Heilung der Akne nach der Akne im Gesicht beschleunigt.
  3. Clindamycin zeigt bei längerem Gebrauch eine heilende Wirkung. Daher ist es notwendig, geduldig zu sein und das zerdrückte Medikament weiterhin auf die Hautausschläge aufzutragen.
  4. Erythromycin ist ein Antibiotikum, das die Proteinsynthese und das Wachstum pathogener Bakterien stört. Dieses Medikament dringt gut in die Poren der Epidermis ein und bekämpft wirksam pathogene Mikroorganismen, die Entzündungsprozesse auslösen. Bei der Anwendung von Erythromycin tritt eine ausgeprägte antiseptische Wirkung auf.

Salben zur topischen Behandlung von Hautausschlägen

Die topische Verwendung von Antibiotika gegen Hautdefekte ist beliebter als die Tablettenform. Diese Therapiemethode erfordert jedoch einen längeren Gebrauch, um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, der in der vollständigen Zerstörung von Mikroben und Bakterien und der Hautregeneration besteht.

Bevor Sie die medizinische Creme anwenden, sollten Sie die Besitzer der Akne daran erinnern, dass Sie zuerst die Haut auf diese Manipulation vorbereiten müssen. Um dies zu tun, folgen Sie dem Stadium der Reinigung und Tonisierung. Eine Antibiotika-Salbe wird mit einer gepunkteten dünnen Schicht auf Akne aufgetragen, und verschiedene Arten von Antibiotika können nicht verwendet werden.

Bei der Diagnose komplizierter Stadien der Akne verschreiben Dermatologen folgende Medikamente zur äußerlichen Anwendung:

Orale Antibiotika

Die Akzeptanz der Tablettenform von Antibiotika bei Akneverletzungen ist durch einen schnelleren Beginn der therapeutischen Wirkung gekennzeichnet. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich die Wirkstoffe bei der oralen Verabreichung mit Medikamenten rasch im Magen-Darm-Trakt auflösen, durch den Blutstrom transportiert werden und in das umgebende Gewebe absorbiert werden.

Um herauszufinden, welche Antibiotika bei der Bekämpfung von Hautfehlern wirksam sind, muss der Patient einer Reihe von Labor- und bakteriologischen Tests unterzogen werden, um den Infektionserreger zu identifizieren.

In der Regel verschreiben Dermatologen folgende Antibiotika, die gegen Akne subkutan und oberflächlich wirken:

  1. Tetracyclin - Pillen, die in kurzer Zeit Krankheitserreger zerstören. Dieses Medikament wird einem Patienten mit Furunkulose, Follikulitis verschrieben.
  2. Unidox Solutab wird von Spezialisten bei der Diagnose der dritten Phase der Akne verschrieben. Da dieses Medikament eine starke Wirkung hat, ist die parallele Verabreichung von Bifidobakterien erforderlich, um die Darmflora wiederherzustellen.
  3. Metrogil ist das beliebteste und wirksamste Antibiotikum, das bei extrem schwerer Akne verschrieben wird, begleitet von eitrigen Vorgängen.
  4. Doxycyclin ist ein Wirkstoff aus der pharmakologischen Tetracyclin-Gruppe, der den schnellen Beginn der Regeneration der betroffenen Epidermis demonstriert. Die Wirksamkeit dieses Antibiotikums steigt, wenn es mit der richtigen Hautpflege kombiniert wird.

Experten auf dem Gebiet der Dermatologie verschreiben eine Tablettenform von Antibiotika und in Situationen, in denen Akne fortschreitet und sich auf andere Teile des Körpers ausdehnt - Schultern, Rücken, Brustbereich. Die Dauer der Antibiotikatherapie wird vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Merkmale des Organismus und der persönlichen Sensibilität des Patienten für die Wirkung der Grundsubstanzen von Medikamenten individuell ausgewählt.

Tabletten helfen, schnell mit dem Problem von Hautfehlern fertig zu werden, aber nachdem sie den Hautzustand mit der richtigen Pflege aufrechterhalten müssen, kann eine wiederkehrende Situation eintreten.

Mögliche Nebenwirkungen

In Situationen, in denen der Patient sich entschieden hat, Akne zu Hause zu behandeln, ist das Risiko für verschiedene Komplikationen erheblich erhöht. Unabhängig davon ist es einfach unmöglich, den wahren Erreger der Akne zu identifizieren und das geeignete Antibiotikum zu wählen. Bei unzureichender Therapie werden die pathogenen Mikroorganismen anpassungsfähiger und widerstandsfähiger, und in Zukunft werden noch aggressivere Medikamente für ihre vollständige Zerstörung erforderlich sein.

Wenn Sie die medizinischen Empfehlungen zum Einsatz von Antibiotika bei Hautdefekten nicht vollständig einhalten, wird die Arbeit vieler Organsysteme des Patienten gestört. Allergische Reaktionen können anfänglich in Form von Rötung und Abblättern der Haut auftreten. Die Ärzte sagen, dass sich die Epidermis entweder an die Medikamentenwirkung gewöhnt oder ein Ersatz durch ein ähnliches Mittel erforderlich ist.

Bei übermäßigem Einsatz von Antibiotika werden Probleme im Zusammenhang mit der Leberarbeit diagnostiziert. Je nach Aggressivität der eingenommenen Medikamente kann der Patient ein leichtes Unwohlsein oder schwere Organerkrankungen feststellen. Infolge von Vergiftungsprozessen werden Stoffwechselprozesse gestört und Akne schreitet voran. Bei der Einnahme von Antibiotika in der Darmflora wird die Darmflora erheblich gestört, was zu Dysbakteriose und Stuhlproblemen führt. Alle diese Prozesse führen zu einer Abnahme der Schutzfunktionen des Immunsystems, der Patient wird schwach und ist anfällig für die geringsten negativen Auswirkungen pathogener Mikroflora.

Neben internen Problemen, die mit einer langfristigen und unkontrollierten Einnahme von Antibiotika verbunden sind, gibt es auch psychologische Probleme. Sie sind in erster Linie mit der Abhängigkeit des Patienten vom ständigen Einsatz von Medikamenten verbunden. Wenn ein schneller Heileffekt erzielt wird, wird eine Person von Medikamenten abhängig, die ein positives Ergebnis erzielt haben. Sobald sich die Haut an die Wirkung von Medikamenten gewöhnt hat, suchen Patienten dringend nach alternativen Medikamenten oder erhöhen die Dosierung. Alle diese Handlungen sind grundsätzlich falsch.

Allgemeine Empfehlungen zur Hautpflege

Nicht in allen Fällen ist es möglich, die Anzeichen von Akne schnell zu beseitigen, insbesondere wenn sie am Körper lokalisiert ist. Bei ständigem Kontakt mit Kleidung, Bettzeug treten Verletzungen der betroffenen Haut auf, die wiederum die Heilung nicht fördern. Folglich ist der Kampf gegen Akne verzögert und kompliziert.

Dermatologen verbieten kategorisch unabhängig Squeeze Akne, weil mit dieser Methode der Entfernung wahrscheinlich die Infektion zu verbreiten. Wenn eine große Anzahl eitriger subkutaner Akne am Körper des Patienten vorhanden ist, sollte Kleidung aus natürlichen Stoffen bevorzugt werden, die keine Reizung verursacht. Es ist strengstens untersagt, die Dosierung des verschriebenen Arzneimittels selbständig zu erhöhen oder den Therapieverlauf zu unterbrechen.

Die große Rolle, die die persönliche Hygiene spielt. Patienten, die anfällig für Akne sind, sollten sich für eine Haut entscheiden, die zu ihrem Hauttyp passt. Akneflecken sollten nicht abgewischt werden, sondern mit einem Handtuch getränkt werden, das alle zwei bis drei Tage ausgewechselt werden muss. Es besteht ein Irrtum, dass Sonnenbaden einen Trocknungseffekt hat, UV wirkt jedoch aggressiv auf empfindliche, betroffene Haut.

Fazit

Jeder, der jemals eine schwere Form der Akne erlebt hat, weiß, wie schwer es ist, behandelt zu werden. In solchen Situationen ist die Unterstützung eines qualifizierten Dermatologen erforderlich, der wirksame Antibiotika verschreiben wird. Zubereitungen mit ausgeprägter bakterizider und bakteriostatischer Wirkung lassen in kurzer Zeit ein positives Ergebnis in Form der Zerstörung von Krankheitserregern und der Heilung von verletzten Bereichen der Epidermis zu.

Antibiotika gegen Akne im Gesicht und Rücken

Welche Antibiotika für Akne und was besser zu verwenden - äußere Salbe oder Pillen?

Wenn eine Person eine leichte Form von Hautausschlag hat, können Sie dies nur mit äußeren Mitteln tun.

Und wenn es sich um eine ernstere Krankheit handelt, ist es besser, Medikamente zu sich zu nehmen - in Form von Injektionen oder Tabletten.

Die häufigsten Drogen gegen Akne

Zu den häufigsten Medikamenten zur äußerlichen Anwendung gehören:

  1. Gel "Kuriozin" auf Basis von Hyaluronsäure und Zink.
  2. Skinorencreme und -gel auf Azelainsäurebasis.
  3. Aknesalbe mit dem Antibiotikum "Zener", das Erythromycin enthält.
  4. Creme "Differin" auf der Basis von Adapalen.
  5. Gel "Baziron", das bei von Bakterien verursachten Entzündungen wirksam ist.

Wenn eine Person einen schweren Hautausschlag in schwerer Form hat, ist es besser, Antibiotika zu trinken, zum Beispiel in Form der folgenden Medikamente:

  1. Kpinesfar ist ein Medikament, das auf Erythromycin und Tertinoin basiert. Das Medikament sollte täglich getrunken werden, aber es hat eine geringe Wirksamkeit - nur 30%.
  2. "Benzamycin" ist ein Medikament, das auf Erythromycin und Benzoylperoxid basiert. Die Behandlung sollte nicht länger als zwei Wochen dauern, das Medikament muss mit feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmasken kombiniert werden, da es die Haut trocknet.
  3. „Zenerit“ ist ein Arzneimittel, das auch in Tablettenform erhältlich ist. Das Arzneimittel umfasst Zinkacetat und Erythromycin. Diese Substanzen erhöhen die Wirksamkeit des Arzneimittels um ein Vielfaches. Das Ergebnis ist jedoch für eine Weile festgelegt, daher muss die Behandlung regelmäßig wiederholt werden.

Antibiotika werden gemäß den Anweisungen wie folgt eingenommen:

  1. Morgens „Skinoren“ oder „Baziron“ und abends „Zenerit“ auf die betroffene Stelle auftragen.
  2. Morgens „Zenerit“, für die Nacht „Differin“.

Wenn orale Antibiotika eingenommen werden, müssen sie mit lokalen Expositionsmitteln und therapeutischen Kosmetika mit feuchtigkeitsspendender Wirkung kombiniert werden. Wenn Arzneimittel gemäß dem obigen Schema verwendet werden, steigt deren Konzentration im Blut und das Ergebnis kann nach einigen Tagen spürbar werden. Nach der Einnahme von Antibiotika wird die Haut sichtbar sauberer und gesünder.

Bei der Einnahme von Medikamenten müssen Sie bedenken, dass sie die gesamte Mikroflora des Körpers betreffen, sodass der Patient oft eine Darmdysbiose entwickeln kann. Dies ist eine sehr ernste Komplikation. Um Krankheiten vorzubeugen, müssen Präbiotika genommen werden, die in fermentierten Milchprodukten enthalten sind. An dem Tag müssen Sie mindestens einen halben Liter Joghurt oder Kefir trinken.

Antibiotika-Behandlung für Akne

Antibiotika gegen Hautausschläge helfen sehr gut. Die Behandlung hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Nehmen Sie einen Kurs von Antibiotika zur Behandlung von akutem und eitrigem Hautausschlag. Arzneimittel helfen, Entzündungen viel schneller zu bewältigen, und sie helfen auch, den Hautzustand zu verbessern. Die Einnahme von Medikamenten zur Behandlung von Akne ist aus folgenden Gründen wirksam:

  1. Der Arzt kann ein breites Spektrum für die Behandlung der Krankheit auswählen.
  2. Arzneimittel können sowohl zur äußerlichen Anwendung als auch zur inneren Anwendung bestimmt sein.
  3. Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt können Sie die besten Mittel bestimmen, deren Dosierung bestimmen und den Zeitplan und die Behandlungszeiten festlegen.
  4. Wenn das Medikament nicht passt, kann es durch eine andere ähnliche Antibiotika-Serie ersetzt werden.
  5. Wenn Sie Beschwerden oder Allergien verspüren, können Sie ein Analogon des Medikaments aufnehmen.
  6. Nach kurzer Zeit erreicht die Konzentration des Arzneimittels im Blut den höchsten Wert, es ergibt sich ein schnelles und positives Ergebnis, das sich positiv auf die Hautgesundheit auswirkt.

Durch die Verwendung von Antibiotika-basierten Medikamenten zur Behandlung akuter Akneformen können Sie andere Krankheiten beseitigen, die seit langem nicht mehr zu spüren sind. Neben den positiven Auswirkungen wirken sich Medikamente auf den Körper negativ aus:

  1. Die Leber ist stark belastet. Wenn die Behandlung langfristig ist, kann sie möglicherweise nicht mit Toxinen zurechtkommen und Glykogen in einer bestimmten Menge produzieren.
  2. Dies wirkt sich nachteilig auf den Körpertonus aus, die Person wird reizbar und träge, es besteht ein starker Appetit, als Folge davon gibt es Übergewicht.
  3. Arzneimittel reduzieren die Abwehrkräfte des Körpers und wirken sich negativ auf die Darmimmunität aus.
  4. Antibiotika verursachen oft Allergien.
  5. Medikamente sind wirksame Medikamente im Kampf gegen Akne, aber im Laufe der Zeit nimmt ihre Konzentration im Körper ab.
  6. Wenn die Medikation abgeschlossen ist, kann es zu einem Rückfall der Krankheit kommen.

Wenn Sie dasselbe Aknemedikament längere Zeit einnehmen, können Bakterien Immunität gegen das Medikament entwickeln. Es gibt praktisch keinen idealen sicheren Weg, um schwere Formen und Akne zu behandeln. Daher muss der Patient selbst entscheiden, ob er Antibiotika einnehmen soll oder nicht. Sie können sich nicht selbst behandeln, auf jeden Fall sollten Sie einen Dermatologen konsultieren.

Doxycyclin

"Doxycyclin" ist ein Antibiotikum gegen Akne im Gesicht. Dieses Medikament wird nur als letzter Ausweg eingenommen, wenn eine Person reichlich Akne auf der Haut hat. Das Medikament wird für offensichtliche Anzeichen von Beschwerden, Vergiftungen und Entzündungen verschrieben.

Es gibt verschiedene Ursachen für Akne: In der Pubertät treten sie aufgrund der intensiven Arbeit der Talgdrüsen und der vergrößerten Hautporen auf, und in späteren Jahren aufgrund von Funktionsstörungen der Verdauungsorgane. In der Regel wird Staphylococcus aureus zur Ursache einer schweren Form der Erkrankung, die die vergrößerten Hautporen durchdringt und sich dort aktiv entwickelt. In diesem Fall wird das Medikament am besten oral eingenommen.

"Doxycyclin" bezieht sich auf ein Breitbandantibiotikum. Es gehört zur Tetracyclingruppe, hemmt aktiv das Wachstum von Bakterien und blockiert die Proteinsynthese pathogener Mikroorganismen. Das Medikament wirkt gegen folgende Bakterien:

  1. Aerobe Bakterien sind Darmstöcke, die viele Formen von Krankheiten verursachen. Bakterien verursachen urogenitale Infektionen, sind die Erreger von Rickettsiose, darunter Krankheiten wie Fleckenfieber, epidemischer Typhus und durch Zecken übertragene Rickettsiose.
  2. Aerobe nicht-sporogene Bakterien.
  3. Aerobe Sporen bildende Bakterien.
  4. Verschiedene Kokken: Staphylococcus aureus, Staphylococcus aureus, der Auslöser vieler dermatologischer Erkrankungen wie Akne oder Akne ist. Streptokokken, einschließlich Pneumokokken.

In vielen Fällen wird "Doxycyclin" gut vertragen, weist jedoch mehrere Kontraindikationen auf. Unter ihnen: Schwangerschaft und Kindheit. Nebenwirkungen sind Allergien, Übelkeit, Photosensibilisierung und Dysbiose.

Schnelle und hohe Ergebnisse bei der Behandlung von Akne mit dem Medikament können erzielt werden, wenn es in der vom Arzt verschriebenen Dosis zusammen mit zusätzlichen Medikamenten eingenommen wird. Das Medikament sollte in Übereinstimmung mit der notwendigen kosmetischen Pflege für entzündete Haut verwendet werden. Es wird nicht empfohlen, Doxycyclin alleine zu nehmen, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Außenanlagen

Solche Antibiotika werden bei leichten Hautausschlägen und Akne verschrieben. Alle Arzneimittel haben eine gute antibakterielle Wirkung, ihre Wirkung auf die Haut ist jedoch nicht immer vorteilhaft.

Arzneimittel haben eine selektive Wirksamkeit, sie wird durch die aggressive Umgebung in Form von Peroxid, Alkohol und Säure erreicht.

Lassen Sie nicht zu hohe Konzentrationen dieser Medikamente zu, da diese die Haut schädigen können.

Externe Antibiotika für Akne:

Diese Medikamente stören die Proteinsynthese und stoppen das Wachstum von Bakterien. Dazu gehört Zinkacetat, das in die Poren eindringt und Krankheitserreger bekämpft. Die Medikamente wirken heilend und sind wirksame Antiseptika.

Clindamycin, Zerkalin, Delacine, Clindovit - diese Medikamente wirken gegen Staphylokokken und Propionibakterien. Eine merkliche Wirkung tritt nach 9 Wochen der Anwendung auf. Der Kurs kann je nach Schwere des Hautausschlags innerhalb von sechs Monaten ernannt werden.

Mittel wird zweimal täglich angewendet. Bei äußerlicher Anwendung werden die Medikamente von innen mit Blut absorbiert, was Nebenwirkungen in Form von Erbrechen, Übelkeit, Koliken oder Durchfall verursachen kann. Wenn Sie unangenehme Gefühle haben, ist es besser, die Verwendung des Arzneimittels einzustellen und durch ein geeignetes Analogon zu ersetzen.

Externe Antibiotika werden wie folgt auf die Haut aufgetragen:

  1. Zuerst wird die Haut gereinigt und getrocknet.
  2. Das Medikament wird auf die betroffene Stelle aufgetragen.
  3. Es ist notwendig, sich an das individuelle Antibiotika-Schema zu halten.
  4. Sie können nicht mehrere Werkzeuge gleichzeitig verwenden.
  5. Verwenden Sie das Medikament nicht länger als die angegebene Zeit.

Zusätzlich zu den oben genannten Medikamenten können andere topische Medikamente zur Behandlung von Akne verwendet werden. Sie müssen jedoch streng individuell ausgewählt werden. Daher können Sie auf die Hilfe eines Arztes nicht verzichten.

Akne zurück

Medikamente gegen Akne auf dem Rücken werden nach Feststellung der Ursache ihres Auftretens verschrieben. Die Ursachen von Akne können zum Beispiel mehrere sein:

  1. Heißes Klima, das zu einer Verschlimmerung der Akne führt.
  2. Geschwächte Immunität.
  3. Stresssituationen.
  4. Spezielle Mikroflora der Haut.
  5. Hyperthyreose ist eine Verdickung der oberen Hautschicht aufgrund von Vitamin A-Mangel, aggressiven Chemikalien oder Verletzungen.
  6. Magen-Darm-Probleme.
  7. Hormonelles Ungleichgewicht, das am häufigsten in der Pubertät auftritt. Diese Störung steht oft im Zusammenhang mit Vererbung und ist an das Geschlecht einer Person gebunden. Bei Jungen hat die Krankheit eine schwerere Form. Bei Erwachsenen sind Probleme mit Akne auf dem Rücken Probleme mit den Hormondrüsen.

Antibiotika gegen Akne im Gesicht und Rücken werden bei flachen Pickeln und kleineren Hautausschlägen verschrieben. Wenn eine mäßige Rötung auf dem Rücken auftritt, reicht es aus, sie mit 3% Levomitsitinovym, 2% Salicylalkohol oder Propolis-Tinktur abzuwischen. Dann sollte auf die Läsion "Miles salicylic-Zinkpaste" aufgetragen werden, und innen "Nagipol".

Wenn Akne tiefer ist, ist es notwendig, Antibiotika intern zu nehmen, sowie Medikamente zur äußerlichen Anwendung, um die Krankheit loszuwerden. Wird oft als "Unidox" bezeichnet, und äußerlich als "Zener".

Vitamin A

Mit zusammenwachsender Akne und ausgedehnten Hautausschlägen wird Roaccutane verschrieben, es wirkt als entzündungshemmendes Heil- und Regenerationsmittel. Zur äußerlichen Anwendung kann das Medikament "Airol" verschrieben werden, das auch als Vitamin A wirkt.

Das Werkzeug ist als Creme, Lotion oder Gel erhältlich. Die betroffenen Stellen sollten zweimal täglich mit Medikamenten behandelt werden. Sie fördern perfekt das Öffnen von Akne, ihre schnelle Heilung ohne Narben und verhindern das Auftreten neuer Hautausschläge. Akne-Behandlung sollte umfassend sein und alle negativen Faktoren berücksichtigen. Beispielsweise können Sie "Penicillin" oder "Kpinesfar" gegen Akne einnehmen.

Akne Maske auf der Rückseite

Für die Behandlung von Akne auf der Rückseite können Sie die folgende Maske verwenden:

  1. Gute und ausgeprägte Ergebnisse lassen sich nach dem Auftragen einer auf Syntomycinsalbe basierenden Maske erzielen.
  2. Zur Herstellung der Zusammensetzung ist es notwendig, eine kleine Menge Salbe und flüssiges Vitamin E zu mischen, das die Haut gut regeneriert.
  3. Der Zusammensetzung wird Vitamin A zugesetzt.
  4. Nach dem Mischen sollten Sie eine dicke Mischung erhalten, die auf die gereinigte Haut des Rückens aufgetragen und 1 Stunde oder länger belassen wird.
  5. Die Maske hilft gegen Akne und macht die Haut gesünder.

Die Wunden, die sich nach der Eröffnung der Akne gebildet haben, werden mit „Argosulfan“ oder „Solcoseryl“ behandelt. Vorher sollten die betroffenen Bereiche jedoch mit Chlorhexidin oder Furacilin behandelt werden. Es ist besser, Verbände auf kleine Läsionen aufzutragen.

Lavendelöl hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung. Sie können die Wunden nach Akne oder Akne selbst schmieren. Bevor Sie ein Werkzeug verwenden, müssen Sie zunächst einen Dermatologen konsultieren. Dies beschleunigt die Erholung erheblich und hilft, schwere systemische Komplikationen zu vermeiden.

Welche Antibiotika für Akne sind besser?

Um die Problemhaut zu heilen, stellen wir täglich Masken her, schrubben das Gesicht, trinken Vitamine und gehen viel an der frischen Luft. Diese Verfahren sind jedoch nicht immer so effektiv wie gewünscht, und es müssen ernstere Maßnahmen ergriffen werden. Antibiotika gegen Akne sind ein radikaler, nichtinvasiver Weg, die äußeren Pusteln ein für alle Mal zu heilen.

Antibiotika auf die Haut aufgetragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Tabletten einzunehmen - rein und raus. Der Arzt verschreibt die internen Antibiotika, so dass niemand die Ausbreitung von Akne mit ihnen verbietet. Das bekannteste und wirksamste Medikament ist Streptocid. Dieses Medikament wird häufig zur Behandlung von Akne und Akne eingesetzt. Sie müssen nur die Pille zerquetschen, mit einer kleinen Menge Wasser mischen und mit einem Match auf die Problemzonen auftragen.

Gutes altes Furatsilin. Er wird jetzt häufig zur Behandlung von Herpesläsionen und zum Entzug verschrieben. Dies ist ein sehr aggressives Antibiotikum, das in wenigen Tagen dazu beitragen wird, eitrige Akne und Mitesser loszuwerden, es hat jedoch einige Nachteile:

  • es zerstört nicht nur gefährliche Bakterien, sondern auch nützliche, und daher ist die Haut nach der Verwendung von Furatsilina oft angespannt und blass;
  • es ist schwer, die Haut abzuwaschen;
  • Es ist nicht für jeden geeignet, trotz der Ernennung von Ärzten.

Aber günstig und günstig.

Foto - Antibiotikum in Form einer Salbe

Eine andere für uns geeignete Option für Antibiotika, die ohne Rezept verkauft wird, ist Ampicillin. Dies ist wahrscheinlich das effektivste Mittel gegen Akne. Im Gegensatz zu Doxycyclin verfärben sich die Zähne nicht gelb, neben den antimikrobiellen Eigenschaften helfen sie bei verschiedenen Erkältungen der Dermis. Die Anwendung ist die gleiche wie bei allen oben genannten Tabletten - zermahlen, mit gekochtem Wasser verdünnen und auf die Wunde oder Pickel auftragen. Es ist sehr wichtig, diese Antibiotika gegen Akne nur lokal zu verwenden.

Sehr gute Bewertungen über salicylische Zinkpaste. Diese Mischung bekämpft Akne im Gesicht; Zink verbrennt mit Salicylsäure Geschwüre und beseitigt Entzündungen. Das ist nur er kann übermäßige fettige Haut provozieren, also seien Sie nicht zu eifrig.

LESEN SIE AUCH: Pickel auf der Stirn.

Antibiotika helfen, Akne auf dem Rücken zu lindern. Nehmen Sie zum Beispiel die Mittel aus der Tetracyclin-Serie, es handelt sich um Metacyclin, Doxycyclin und andere. Meistens werden sie in Cremes gegen Akne eingesetzt. Welche Wirkung garantiert Doxycyclin:

  • Reinigung der Haut von Geschwüren und Akne in kurzer Zeit (im Durchschnitt notwendig, 2 Wochen);
  • Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut sowie verschiedener Staphylococcus-Viren;
  • Desinfektion der Haut und des Körpers; Wenn Sie das Medikament in Tabletten einnehmen, kann es die Stöcke von Streptocide, Staphylococcus und Pseudomonas-Infektion töten.

Dermatologen verschreiben normalerweise die Behandlung der Haut durch einen Kurs, der nicht nur Masken und Peelings von Aspirin und Salicylsäure umfasst, sondern auch den Bedarf an Antibiotika. Bei diesem Produkt müssen Sie sehr vorsichtig sein, oftmals nach dem gleichen Verlauf von aac, ein allergischer Ausschlag am Körper.

LESEN SIE AUCH: Pickel auf der Rückseite.

Kann es zu einer Allergie gegen Antibiotika in Form von Akne kommen? Ja, vielleicht, und dies ist ein ziemlich häufiges Phänomen, da sich junge Mädchen in den meisten Fällen mit Selbstheilung befassen, was zu solchen Konsequenzen führen kann. Bevor Sie Tabletten einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Professionelle Werkzeuge

Viele medizinische Cremes und Salben enthalten bestimmte Antibiotika gegen Akne, beispielsweise Zenerit-Medikamente, zu denen Erythromycin gehört. Warum ist es bequemer, sie zu verwenden als Zubereitungen im reinen Zustand?

  • die Wahrscheinlichkeit der Bildung einer Allergie nimmt fast zweimal ab;
  • Es ist leichter, Akne mit einem Schlauch auf Gesicht und Körper zu schmieren, als sich selbst vorzubereiten.
  • Die meisten dieser Medikamente eignen sich gut für die Einnahme von Pillen.
  • es ist leicht, ihre Verwendung abzulehnen;
  • Antibiotika-basierte Outdoor-Medikamente sind für Frauen ab 30, schwangere und stillende Mütter sowie Teenager geeignet.
Foto - Punktanwendung von Antibiotika

Metrogil-Salbe hat einen unglaublich starken desinfizierenden Effekt, sie ist auch relativ günstig, wird ohne Rezept verkauft und ist recht einfach anzuwenden - tragen Sie eine dünne Schicht auf beschädigte Stellen auf. Besonders gut hilft es gegen Rosazea und Komedonen.

Was ist zu befürchten, wenn Antibiotika gegen Akne eingesetzt werden? Allergien, obwohl viele Arten von Medikamenten sicher sind, ist es immer noch besser, einen Spezialisten aufzusuchen. Versuchen Sie als Nächstes, keine Puderpillen oder Salben auf die gesamte Oberfläche des Problembereichs aufzutragen, besser zu zeigen, dann ist das Risiko einer Hautverbrennung auf null reduziert. Die Haut kann sich an die Medikamente gewöhnen, wenn nach 2 Wochen der Anwendung die Tabletten nicht helfen, müssen Sie deren Verwendung einstellen. Bei der Anwendung von Antibiotika müssen Sie jedoch besonders vorsichtig sein. Sie töten das Immunsystem, schwächen Leber und Nieren und beeinflussen die Arbeit der endokrinen Drüsen.

Welche billigen Antibiotika-Pillen helfen bei Akne:

  • Erythromycin;
  • Penicillin;
  • Tetracyclin und alle darauf basierenden Zubereitungen, einschließlich Gele und Salben;
  • Paracetamol oder ein anderes Antipyretikum (lindert Entzündungen);

Kennen Sie Ihre verschreibungspflichtige Aknebehandlung zu Hause? Besuchen Sie unser Forum und teilen Sie Ihre Meinung, lesen Sie Rezensionen von echten Menschen über Antibiotika gegen Akne im Gesicht.

Das wirksamste Antibiotikum gegen Akne im Gesicht

Schöne, saubere Haut des Gesichts ist ein gesundes Verlangen jeder Person, unabhängig von Geschlecht, Alter und Beruf. Dieses Geschenk hat jedoch einige Auszeichnungen erhalten. Nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen hat einen normalen Hauttyp, der nicht für das Auftreten verschiedener Infektionen anfällig ist.

Die große Mehrheit der Menschen muss eine Reihe von Anstrengungen unternehmen, um das Problem der Akne zu beseitigen. Und selbst für einen erheblichen Teil der Menschen stellt sich heraus, dass die Verwendung verschiedener kosmetischer Pflegeprodukte zur Erhaltung der Gesundheit und Schönheit des Gesichtes unzureichend ist.

Also, wie soll man Menschen sein, für die die Wirkung von Gelen und Schäumen höchster Qualität zum Waschen, Tonika und kostspieligen Masken minimal, temporär oder überhaupt nicht wahrnehmbar und manchmal negativ ist? In solchen Fällen helfen Antibiotika. Wie funktioniert das?

Wann wird ein Antibiotikum gegen Akne im Gesicht verschrieben?

Antibiotika gegen Akne im Gesicht werden in folgenden Fällen verschrieben:

  • Für Akne resistent gegen makellose Gesichtspflege und Pflege mit speziellen Gelen, Schäumen und Peelings;
  • Bei lang anhaltender Akne, wenn das Problem dauerhaft ist;
  • Mit häufigen Wiederholungen reichlich vorhandener Akne;
  • In Fällen der Vorbereitung der Haut für kosmetische Verfahren, wie mechanische, Ultraschall- und andere Arten von Reinigung und Peeling;
  • Zur Verhinderung einer Infektion oder Unterdrückung bestehender Entzündungen von niedriger und hoher Intensität.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Antibiotika gegen Akne einzunehmen:

  • Lokal - ist primär. Es ist bevorzugt, da bei einem Punkteffekt auf die entzündlichen Elemente der Haut die Wirkung des Arzneimittels ausschließlich auf diesen Fokus gerichtet ist und die Nebenwirkungen eines spezifischen Antibiotikums praktisch auf Null reduziert sind;
  • Oral - ernannt in schwereren Fällen, in denen das Problem der Akne lange Zeit ohne Remissionszeiten besorgt ist. Auch bei der oralen Verabreichung dieser Medikamente geht die Ineffektivität der topischen Verabreichung einher. Möglich ist auch die kombinierte Anwendung von Antibiotika topisch und oral, um eine stärkere Wirkung zu erzielen. In diesem Fall treten jedoch neben der hohen Effizienz der Therapie Nebenwirkungen von Medikamenten auf und treten auf, da die Wirkung auf den Körper in diesem Fall systemisch ist, das heißt, der Wirkstoff wird durch das Blut auf die Organe und Gewebe verteilt, was diese nachteilig beeinflusst.

Antibiotische Wirkung

Es gibt zwei Arten antibakterieller Wirkung:

  • Bakterizides Antibiotikum verursacht den Tod von Bakterien;
  • Bakteriostatisch - die Wirkung des Medikaments stoppt das Wachstum eines Überschusses an Mikroorganismen.

Im Gegenzug können sowohl bakterizide als auch bakteriostatische Arzneimittel ihre Wirkungen durch verschiedene Mechanismen realisieren:

  • Einige beeinflussen die Proteine ​​der bakteriellen Zellwand, verursachen deren Zerstörung und den Tod der Mikroorganismen selbst;
  • Andere sind in der Lage, an die Ribosomen bakterieller Zellen zu binden und die Synthese mikrobieller Proteine ​​zu blockieren, wodurch das weitere Wachstum von Aminosäureketten und die Zellproliferation verhindert wird.

Die Selbstaktivität der Oberfläche ist nicht einfach, um die Wirkung zu erzielen, aber sie schadet auf jeden Fall, da keine einzige Antibiotikaeinnahme für den Organismus spurlos vorübergeht.

Vor- und Nachteile des Einsatzes von Antibiotika

Suchtgefahr

Ein Antibiotikum muss für eine bestimmte Anzahl von Tagen (normalerweise 7-14), eine bestimmte Anzahl von Malen pro Tag und häufig gleichzeitig eingenommen oder zusammen mit einem Antibiotikum angewendet werden.

Was droht, von diesem Zeitplan abzuweichen:

  • Verlorene Resistenz der angegriffenen Bakterien gegen das Medikament und deren Wirkung. Bakterien haben Zeit, um enzymatische Schutzmechanismen zu bilden, während der nächste Teil des Arzneimittels nicht rechtzeitig verabreicht wird. Sie bilden neue Verbindungen, die nicht mehr mit diesem Antibiotikum reagieren.
  • Ein weiterer Sinn geht verloren, um den Verlauf dieses Medikaments fortzusetzen, der durch die Verschwendung von Zeit und Geld ergänzt wird.
  • Das Medikament muss gewechselt werden, was den Körper zusätzlich belastet und zusätzlich Geld verschwendet.
  • Da das Antibiotikum der Wahl immer das erste ist, das verschrieben wird, dh das Verhältnis aller Faktoren, die die Erzielung eines besseren Ergebnisses in Kombination mit der Erhaltung der menschlichen Gesundheit im Allgemeinen beeinflussen, am besten geeignet und ausgewogen ist, kann die nächste dem Körper schwieriger sein und weniger hell und schnell bewirken.
  • Bei einem möglichen Rückfall hilft das Antibiotikum der Wahl nicht mehr.

Die Besonderheit der Verwendung von Antibiotika

Die Verwendung jedes Antibiotikums hat seine eigenen Eigenschaften:

  • Die Dosierung sollte so genau wie möglich gewählt werden. Die Dosierungen werden in der Regel in Mikrogramm oder Milligramm pro 1 kg Körpergewicht berechnet und müssen optimal sein, wodurch ihre pharmakologische Wirkung in genau einer solchen Menge bewirkt wird.
  • Ein Antibiotikum sollte unter Berücksichtigung des Zustands des gesamten Organismus ausgewählt werden. Es ist notwendig, die Erkrankungen und Zustände einer Person mit den Nebenwirkungen des Arzneimittels zu vergleichen. Beispielsweise sollten Sie einer Person mit Erkrankungen des Ausscheidungssystems oder Antibiotika, die das Wachstum von Knochengewebe bei Kindern unter 18 Jahren beeinflussen, keine Nephrotoxika verabreichen.
  • Der dritte Punkt erinnert an den ersten Punkt und besteht darin, dass das genaueste Aufnahmeverhältnis in einigen Fällen sogar stündlich eingehalten werden muss (um das Auftreten von Resistenzen, die Unterbrechung der natürlichen Biozönose der Haut, eine sekundäre Infektion durch Kratzen der gereizten Hautbereiche usw. zu verhindern). Dies gilt sowohl für mündliche als auch für lokale Formen.
  • Beim Einsatz von Antibiotika müssen ihre aggressiven Nebenwirkungen berücksichtigt werden, um sie richtig zu mildern.

Antibiotika zur oralen Verabreichung

Welche Antibiotika werden normalerweise gegen Akne im Gesicht verschrieben?

Makrolidklasse

Es hat eine bakteriostatische Wirkung, bindet an die große Untereinheit der Ribosomen bakterieller Zellen, unterbricht den Prozess der bakteriellen Proteinbiosynthese, d. H., Verhindert deren Wachstum.

Die wichtigsten verwendeten Makrolide sind:

  • Vilprafen - die Kosten von 540 Rubel;
  • Erythromycin - die durchschnittlichen Kosten von 90 Rubel.

Tetracyclin-Klasse

Sie haben ein breites Aktionsspektrum und sind sehr leistungsfähig. Tetracycline reagieren empfindlich auf viele der bekannten Mikroorganismen, einschließlich Propionobakterien, die Akne verursachen und schnell und gut in Organe und biologische Flüssigkeiten des Körpers eindringen.

Aufgrund der induzierten Photosensibilisierung wird die Einnahme von Tetracyclinen in der Sonnenzeit nicht empfohlen.

Die beliebtesten Tetracycline sind:

  • Doxycyclin - die durchschnittlichen Kosten von 30 Rubel;
  • Tetracyclin - die durchschnittlichen Kosten betragen 50 Rubel;
  • Minoleksin - die durchschnittlichen Kosten von 600 Rubel.

Klasse von Lincosamiden

Diese Antibiotika-Gruppe hat den gleichen Wirkmechanismus wie die Gruppe der Makrolide und wirkt auch bakteriostatisch.

In hohen Dosierungen und in Bezug auf hochempfindliche Mikroben beginnt jedoch die bakterizide Wirkung und hat auch eine geringe Wirkung gegen Protozoen.

Lincosamide haben eine Reihe von Nebenwirkungen, die vor dem Kurs besonders beachtet werden sollten.

Lincosamid-Zubereitungen:

  • Clindamycin - die durchschnittlichen Kosten von 160 Rubel;
  • Lincomycin - die durchschnittlichen Kosten von 120 Rubel.

Antibiotika zur äußerlichen Anwendung

Vorbereitungen für die äußerliche Anwendung sind in Form von Gelen, Salben, Einlagen, Flüssigkeiten und Lotionen erhältlich.

Die beliebtesten davon sind folgende:

  • Lösung zur äußerlichen Anwendung Zerkalin - der Wirkstoff Clindamycin aus der Gruppe der Lincosamide. Es hemmt die Proteinsynthese in den Zellen der Propionobakterien und reduziert die Menge an Fettsäuren auf der Haut. Meist wird es gut vertragen und verursacht nur gelegentlich Juckreiz, Brennen und Reflex-Sebum. Verwenden Sie jedoch keine Spiegel mit anderen Peeling- oder Schleifmitteln, da dies eine hohe Wahrscheinlichkeit einer kumulativen Reizwirkung darstellt. Die durchschnittlichen Kosten von 370 Rubel;
  • Zenerit ist ein kombiniertes Medikament, das seine Wirkung durch eine Kombination von bakteriostatischem Antibiotikum Erythromycin und einem regenerierenden Salz, Zinkacetat, umsetzt. Erythromycin hilft, die Proliferation von Bakterien zu stoppen, die Proteinbiosynthese auf den Ribosomen ihrer Zellen zu hemmen und zum Austrocknen der Akne beizutragen. Zinkacetat ist eine Art "Reiniger", die die Wirkung des Antibiotikums mit einer heilenden und glättenden Wirkung ergänzt. Zenerite sollte nach der morgendlichen und abendlichen Toilette des Gesichtes auf Problemzonen aufgetragen werden. Geeignet für diejenigen, die Akne-Problem haben, ist nicht zu schwerwiegend. Die durchschnittlichen Kosten von 530 Rubel;
  • Benzamycin-Gel - der Effekt beruht auf einer Wirkstoffmischung, die das Produkt ausmacht: Erythromycin und Benzoylperoxid. Geeignet für diejenigen, die nicht zu vernachlässigte Formen von entzündlichen Hautausschlägen leiden. Das Medikament hat eine bakteriostatische und keratolytische (auflösende Hornschicht von Gesichtsepithelzellen). Benzamycin hemmt zusätzlich zum Wachstum von Mikroorganismen die Arbeit des Talgapparates der Gesichtshaut und verringert die Menge an Talg, die an seiner Oberfläche freigesetzt wird. Die Wirkung von Benzoylperoxid ergänzt die Wirkung des Antibiotikums durch seine desquamating Wirkung, dh es treibt einen Teil der Hornschicht aus und erneuert und erfrischt. Die durchschnittlichen Kosten von 1300 Rubel;
  • Gel / Injektion Metrogyl - der Wirkstoff dieser beiden Formen des Arzneimittels ist Metronidazol. In diesem Fall sind seine antimikrobiellen und Anti-Ulkus-Wirkungen relevant. Es hilft bei langreifender Akne, kleinen Pusteln mit dünner Kapsel, sekundär infizierten Elementen, wie bei erfolgloser Extrusion der Akne und Infektionen in Kombination mit einer ausgedehnten Traumatisierung der gesunden Epidermis. Das Gel wird morgens und vor dem Schlafengehen nach gründlicher Reinigung der Haut auf Problemzonen aufgetragen. Die Injektionslösung hat auch in der medizinischen Kosmetik breite Anwendung gefunden. Es ist am effektivsten, es nach traumatischen Eingriffen, z. B. einer Reinigung, auf das Gesicht aufzutragen, wenn mehrere Tage lang nicht empfohlen wird, den Kontakt der Haut mit Leitungswasser und anderen Reinigungsmitteln zuzulassen. In einer Plastikflasche wird mit einer sauberen Nadel im Halsbereich ein Loch gemacht, von wo aus sie auf ein Wattepad gedrückt wird. Auf die gesamte Oberfläche des Gesichts auftragen. Dies verhindert die Entwicklung einer Infektion auf der Wundoberfläche des Gesichts nach einer kosmetischen Operation. Die durchschnittlichen Kosten des Gels betragen 230 Rubel, die Lösung 25 Rubel;
  • Salbe Sintomitsin - Wirkstoff - synthetisches Antibiotikum D, L-Chloramphenicol. Besonders wirksam in der zweiten Phase des Lebenszyklus der Akne, dh ohne eitrige Entzündung. Wenn das Zentrum der Entzündung austrocknet, beschleunigt es die Regeneration und Epithelisierung geschädigter Haut. Die durchschnittlichen Kosten betragen 40 Rubel.

Müde von Dermatitis?

Hautschälen, Hautausschlag, Juckreiz, Geschwüre und Blasen, Risse sind alles unangenehme Symptome einer Dermatitis.

Ohne Behandlung schreitet die Krankheit voran, die von Hautausschlägen betroffene Hautfläche nimmt zu.

Unsere Leser empfehlen die Verwendung des neuesten Mittels - HEALTH-Creme-Wachs mit Bienengift.

Es hat die folgenden Eigenschaften:

  • Beseitigt Juckreiz nach dem ersten Gebrauch.
  • Stellt die Haut wieder her, macht sie weich und spendet Feuchtigkeit.
  • Beseitigt Hautausschläge und Peeling nach 3-5 Tagen
  • Nach 19-21 Tagen werden Plaques und Spuren vollständig entfernt
  • Verhindert das Auftreten neuer Plaques und eine Vergrößerung ihrer Fläche

Antibiotika-Masken

In der medizinischen Kosmetologie weit verbreitet, erhielten sie eine Vielzahl von Masken, darunter Antibiotika.

Es gibt keine Kontraindikationen. Wenn jedoch eine Allergie oder Juckreiz auftritt, ist es sinnvoll, das ausgewählte Antibiotikum zu wechseln. Die Vielzahl und Dauer der Anwendung aller solcher Masken wird nur von einem Arzt bestimmt.

Am effektivsten:

  1. Erythromycin - Um eine Maske zuzubereiten, müssen Sie 4 Tabletten Erythromycin in einem kleinen Behälter zerdrücken, das resultierende Pulver mit zwei Esslöffeln blauem Ton mischen und warmes gekochtes Wasser hinzufügen, um eine dünne Cremekonsistenz zu erhalten. Auftragen und trocknen lassen, mit Wasser abspülen. Dies ist die beste Option für fettige Haut mit einer großen Anzahl schwarzer Punkte.
  2. Clindamycin - Die Maske benötigt 4 zerdrückte Clindamycin-Tabletten, einen halben Teelöffel Dimexid-Konzentrat, 100 ml warmes Wasser und Babypuder. Dimexid mit Wasser mischen, die Hälfte dieser Lösung mit Clindamycin-Pulver mischen und Babypuder zu einer dicken Konsistenz hinzufügen. 10 Minuten auf Gesicht auftragen, mit Wasser abspülen. Geeignet für Haut mit einer großen Anzahl von fokalen Entzündungen;
  3. Metronidazol - gießen Sie eine Handvoll Babypuder in einen Metall- oder Keramikbehälter, entsprechend zwei oder drei Esslöffeln eines Hügels. Dann sollten Sie das Pulver mit einer Antibiotika-Lösung verdünnen. Gießen Sie eine bestimmte Menge Metrogil aus dem Loch in der Flasche mit dem Medikament und mischen Sie es bis zur Konsistenz von Sauerrahm. Tragen Sie die Mischung mit einer mittelstarken Schicht auf das Gesicht auf und vertragen Sie diese. Danach ohne Abwaschen mit Wasser mit einem trockenen Wattepad in die Spüle reinigen. Wischen Sie Ihr Gesicht mit einer Alkohol-Lotion ab. Geeignet für alle Hauttypen;
  4. Chlorhexidin - das Maskenrezept ähnelt dem Absatz "3".

Wie kann man den Effekt verlängern?

Aber wie kann man die Wirkung der Antibiotika-Therapie gegen Akne verlängern? Natürlich die richtige Pflege des Gesichts und regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin, die wie kein anderer den Zustand der Haut richtig überwacht.

Wir müssen die Grundregeln einhalten:

  • Sorgfältige morgendliche und abendliche Reinigung - Teer Seife, feuchtigkeitsspendendes und pflegendes Gesicht ist perfekt. Es ist wichtig, sofort auf die hypoallergenen Pflegeprodukte zu achten, um mögliche zusätzliche negative Auswirkungen auf die Haut und den Verlust der Behandlungszeit gegen Allergien zu verhindern.
  • Einhaltung einer gesunden Ernährung - maximale Begrenzung oder vollständige Beseitigung schädlicher Lebensmittel wie fetthaltige, würzige, würzige, süße Speisen;
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr - vorzugsweise mindestens zwei Liter pro Tag;
  • Überwachung des Hautzustandes - Wiederholen Sie bei Beginn der wiederkehrenden Erkrankung den Verlauf einer komplexen antibakteriellen Therapie.
  • Prophylaktische kosmetische Verfahren in Remissionsperioden unter ärztlicher Aufsicht.

Nebenwirkungen von Antibiotika

Nebenwirkungen von Antibiotika treten meistens bei oraler Einnahme auf.

Die häufigsten davon sind:

  • Hepatotoxizität - insbesondere Arzneimittelhepatitis;
  • Allergische Reaktionen, einschließlich allergischer Urtikaria;
  • Veränderungen in der qualitativen Zusammensetzung der Blut - Thrombozytopenie, Leukopenie, Anämie, Azotämie;
  • Neurologische Störungen - Schwindel, übermäßige Schläfrigkeit mit ausreichend Schlaf, Lethargie und Schlafstörungen;
  • Gastrointestinale Funktionsstörungen - dyspeptische Phänomene: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Entzündung der Wand und des Magens der Speiseröhre, Durchfall, Verstopfung, Malabsorptionssyndrom, Dysbiose und Pankreatitis;
  • Ansammlung im Knochengewebe - trägt zur Verletzung seiner Bildung bei Kindern bei;
  • Anhörung und Hypovitaminose.

Nebenwirkungen aus der topischen Verabreichung:

Der Wirkung von Antibiotika auf das Verdauungssystem sollte ein besonderer Stellenwert eingeräumt werden. Bei oraler Verabreichung wirken die Medikamente systemisch auf den Körper, das heißt, die Auswirkungen wirken sich nicht nur auf die Bakterien aus, die Akne verursachen, sondern auch auf andere Bakterien, insbesondere auf den Darm.

Eine Dysfunktion des Gastrointestinaltrakts ist auch aufgrund der Wirkung von obligaten Bakterien und opportunistischen Bakterien möglich, was ebenfalls zu verschiedenen Manifestationen von Dyspepsie und Dysbakteriose führt.

Als Korrektur für diese negative Seite der Antibiotikatherapie kann ein Arzt Medikamente verschreiben, die das Wachstum der normalen Darmflora stimulieren:

  • Linex - in Form von Kapseln erhältlich, kostet 250 Rubel;
  • Bifikol - erhältlich in Form eines trockenen Pulvers für die Herstellung von Suspensionen, die Kosten von 180 Rubel;
  • Bifidumbakterinforte - erhältlich in Kapselform, Kosten ab 120 Rubel;
  • Hilak Forte - erhältlich in Form von Tropfen für die orale Verabreichung, die Kosten von 240 Rubel;
  • Enterol wird in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Suspension verwendet, die Kosten betragen 220 Rubel.

Akne nach der Verwendung von Antibiotika

Im Verlauf einer Antibiotikatherapie haben einige das wiederholte, verstärkte Auftreten von Akne bemerkt. Dies kann auf eine kompensatorische Erhöhung der Sebumsekretion als Reaktion auf eine abrupte Unterdrückung des Prozesses zurückzuführen sein, wodurch neue entzündliche Elemente auftreten.

Mit der richtigen Behandlung und der Einhaltung aller Regeln während des Kurses verschwinden diese temporären Symptome jedoch schnell.

Wie unterscheiden sich Antibiotika von antimikrobiellen Medikamenten?

Ist es möglich, bei der Behandlung von Aknemedikamenten zu verwenden, auf deren Verpackung die Aufschrift "antimikrobiell", "antimikrobiell", "antiseptisch", "desinfektionsmittel" steht? Um dies zu verstehen, müssen Sie den Unterschied zwischen diesen und antibakteriellen Substanzen verstehen.

Eigenschaften von Antiseptika:

  • Die Wirkung antimikrobieller Mittel ist nicht selektiv für alle einzelligen Lebensformen (alle Pilze, Bakterien und Viren);
  • Antimikrobielle Mittel wurden bei der Desinfektion der Hände des Chirurgen, verschiedener Oberflächen und Gegenstände sowie bei der Behandlung offener Wunden verwendet.
  • Im Falle der Aknekontrolle sind solche Mittel nur bei der Behandlung einer geöffneten Akne mit ausgeschiedenem Blut oder ohne diese zur Verhinderung einer Wundinfektion zulässig.

Unterschiede bei Antibiotika:

  • Sie betreffen nur Bakterien;
  • Die Wirkung kann sowohl auf eine große Anzahl als auch auf eine kleine Anzahl von empfindlichen Bakterien gerichtet sein, was bei der Behandlung von Akne häufiger ist.

Bewertungen

Bewertungen von Antibiotika gegen Akne: