Dr. Komarovsky über Akne bei Neugeborenen

Kosmetikerin

Das Baby ist geboren, aber im Gegensatz zu der üblichen Weisheit, dass seine Haut weich und rein sein sollte, weißliche oder gelbliche Pickel (Akne) - zum Entsetzen von Müttern und Vätern mit wenig elterlicher Erfahrung. Sie können einzeln und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen bedecken. Bei der Frage, wer schuld ist und was nun mit diesen Ausbrüchen zu tun ist, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie, Jewgenij Komarowski.

Was ist das?

Neugeborene Akne (neonatale Kopfepusteln) ist nicht ungewöhnlich. Es kommt in etwa 30% aller Neugeborenen-Nudeln vor. Weiße oder gelbe Akne erscheint in Krümeln in der Stirn, um die Nase, auf den Wangen, am Kinn und in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Akne-Versetzungsstandorte.

Viel seltener kann Ausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Evgeny Komarovsky beruhigt sich - dieser Pickelausschlag ist oft physiologischer Natur und erfordert keine besondere Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von den restlichen Hormonen der Mutter beeinflusst wird, was für ihn während seiner neun Monate im Bauch natürlich war. Der „Anstifter“ der Pickel ist in diesem Fall das Hormon Östrogen, das im mütterlichen Organismus im letzten Trimenon der Schwangerschaft und während der Geburt in großen Mengen produziert wird. Es ermöglicht dem Baby, subkutanes Fett zu gewinnen, und trägt auch zum Auftreten von Akne bei.

Außerdem werden nach der Geburt die Geschlechtsdrüsen einer neuen Person aktiviert, was bei Neugeborenen auch zu Akne führt. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Kindes noch nicht im korrekten "debugged" -Modus funktionieren.

Meistens ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten des unabhängigen Lebens des Kindes nach der Geburt auf. Unter den Kinderärzten ist man sich einig, dass Baby-Akne eine Möglichkeit für Babyhaut ist, sich an eine ziemlich aggressive Umgebung anzupassen, in der sich viele Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger befinden.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern sind laut Komarovsky durchaus in der Lage, selbst herauszufinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Ausschläge aufgrund von Allergien. Bei einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion tritt der Ausschlag im ganzen Körper auf, bei Neugeborenen Akne - nur im Gesicht.

Und jetzt sagt uns Dr. Komarovsky selbst, was Kinderakne ist und wie diese Krankheit über die Regeln für die richtige Hautpflege erklärt wird.

Allergischer Hautausschlag gibt dem Kind in der Regel viel Unbehagen, Juckreiz, Juckreiz, das Baby beginnt sich unruhig zu benehmen, zu handeln, zu weinen, ohne ersichtlichen Grund. Akne von Neugeborenen verursacht keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind spürt es nicht.

Akne bei Kindern kann in Form von Papeln (rötliche Dichtungen), Komedonen (weißlich, als ob "geschlossener" Hautausschlag) oder Pusteln (rötliche Dichtungen mit leichtem Oberteil, Eiter) vorliegen. Im Falle eines allergischen Ausschlags haben die Ausschläge und Stellen um sie herum einen ausgeprägten Rotton, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Spitzen.

Dr. Komarovsky empfiehlt, wenn ein Hautausschlag entdeckt wird, den Teil der Priester des Kindes sorgfältig zu betrachten, der immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es dort keinen Ausschlag gibt, lohnt es sich nicht, über Nahrungsmittelallergien zu sprechen. Ist dies der Fall, handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen harmlosen Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir stellen Ihnen ein weiteres interessantes thematisches Thema des Transfers von Dr. Komarovsky vor.

Manchmal wird Akne mit stacheliger Hitze verwechselt. Wenn ein Baby erneut verheddert wird, wird das tägliche Baden vernachlässigt, dann ähnelt der Ausschlag im Gesicht zunächst Akne (auch Gesichtsblüte genannt). Man kann durch Prävalenz unterscheiden - der Körperfluss breitet sich schneller aus als Akne und hat in der Regel keine eitrigen Köpfe.

Akne kann häufiger mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur von einem Arzt festgestellt werden, daher empfiehlt Komarovsky, das Baby auf jeden Fall einem Kinderarzt zu zeigen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Wie gesagt, es ist keine spezielle Behandlung für Akne bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich allen jungen Müttern empfiehlt, zu lernen und sich zu assimilieren.

Gesundheit und gesunder Lebensstil

Die Website widmet sich der Gesundheit und der gesunden Lebensweise ohne Drogen

Akne bei Säuglingen Komarovsky

Akne bei Neugeborenen im Gesicht ist eine Krankheit, von der etwa ein Viertel der Babys betroffen ist. Es verschlechtert das Aussehen der Haut, kann zur Ausbreitung von Infektionen in anderen Hautbereichen beitragen. Warum erscheinen Pickel auf dem Gesicht von Neugeborenen, wie geht man damit um und kann man das verhindern? Versuchen wir, alle diese Fragen zu beantworten.

Wissenschaftler haben noch keinen einzigen Grund für das Auftreten von Akne bei Kindern gefunden. Die Ärzte sind sich einig, dass das Auftreten kleiner Pickel mit hormonellen Veränderungen im Körper zusammenhängt. Nach der Geburt "übernimmt" das Baby einige der Hormone von der Mutter. Unter ihrem Einfluss beginnen die Talgdrüsen in einem erhöhten Modus zu arbeiten, was verstopfte Poren und nachfolgende Entzündungen hervorruft.
Hautausschläge treten im Alter von drei Wochen auf. Nach 15 bis 20 Tagen sind sie in der Regel vollständig vergangen. In einigen Fällen bleibt Akne jedoch bis zu 4 Monate bestehen. Die Pickel von Säuglingen brauchen keine besondere Behandlung und gehen von selbst aus. Sie beeinflussen das Auftreten von Akne in der Adoleszenz nicht.

Die äußeren Manifestationen von Akne bei Neugeborenen ähneln stacheliger Hitze und Allergien. Eine Krankheit von einer anderen zu unterscheiden, ist nur während einer medizinischen Untersuchung möglich.

  1. Das Hauptaugenmerk auf das Auftreten von Pickeln bei Babys liegt im Gesicht. Manchmal erscheinen sie auf Kopf und Hals.
  2. Akne verursacht keine Beschwerden. Pickel jucken nicht, schuppen und verursachen keine Schmerzen.

Wie sieht Neugeborene Akne aus? Babies Hautausschläge ähneln Pickeln, die sich in der Pubertät auf Gesicht von Jugendlichen zeigen. Sie sind klein, zum Zeitpunkt der Eiter auf der Oberfläche erscheint weißer Kopf (kann es aber nicht sein).
Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien? Allergische Ausschläge können nicht nur im Gesicht, sondern auch an anderen Körperstellen auftreten. Wenn es sich um Kontaktallergien handelt, manifestiert es sich an dem Ort, an dem die Haut mit schädlichen Stoffen oder Substanzen in Kontakt gekommen ist. Nahrungsmittelallergien treten häufig auf Gesicht, Händen, Bauch und Rücken auf. Allergische Ausschläge sind rote, schuppige und juckende Flecken. Sehr oft werden sie von Koliken im Magen, lockerem Stuhl usw. begleitet.

Berät Dr. Komarovsky. Um Nahrungsmittelallergien zu erkennen, müssen Sie unter die Windel des Babys schauen. Sie müssen an einem Ort suchen, an dem die Windel nicht mit schädlichen Substanzen und Materialien in Kontakt kommt. Wenn das Baby an Nahrungsmittelallergien leidet, wird der Ausschlag auch an diesem Ort sein.

Akne bei Neugeborenen bedarf keiner besonderen Behandlung. In der Regel geht es von alleine. Um den Ausschlag schneller zu machen, sollten Sie einfache Regeln beachten:

  1. So oft wie möglich mit dem Baby an die frische Luft gehen.
  2. Halten Sie Gesicht und Körper des Neugeborenen sauber. Zum Waschen von Neugeborenen geeignete Babyseife. Nach dem Waschen reicht es aus, die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme oder einer Lotion für Babys zu schmieren. Zum Waschen von Wattepads, die mit Seifenwasser vorbenetzt sind, ist es praktisch.
  3. Verwenden Sie zum Trocknen der Pickel Zinksalbe oder Bepantensalbe. In keinem Fall können alkoholhaltige Drogen verwendet werden. Dies kann zu starken Reizungen führen, das Aussehen verschlechtern und Unbehagen verursachen.
  4. Baden Sie Ihr Baby, waschen Sie Ihr Gesicht mehrmals täglich mit einer Abkochung aus Kamille, Schnur oder Ringelblume. Heilkräuter desinfizieren die Haut perfekt, trockene Pickel verhindern die Entwicklung einer Infektion.

Wenn die Akne nicht innerhalb von 3-4 Monaten verschwindet, ist eine Konsultation mit einem Kinderarzt erforderlich. Verwenden Sie keine Medikamente alleine, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Akne tritt bei Kindern aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper auf, so dass hier keine vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden können. Damit die Pickel schneller verlaufen, müssen die hygienischen Anforderungen für die Säuglingspflege eingehalten werden, die Immunität der Kinder gestärkt und Erkrankungen der inneren Organe verhindert werden. In diesem Fall wird der Körper des Säuglings schnell mit der Krankheit fertig, es wird keine Komplikationen auftreten.

Akar-Neugeborene von Dr. Komarovsky widmeten sich einer ganzen Übertragung. Darin beruhigte er Mütter, die sich um das Auftreten von Akne bei Neugeborenen sorgen. Der Hauptgrund für ihr Auftreten ist eine hormonelle Krise, so dass sie keiner besonderen Behandlung bedürfen. Genügend Hygiene und weniger Berührung mit den Händen. Übrigens gibt der Arzt Teenagern mit Akne die gleichen Empfehlungen. Schmutzige Hände sind die Hauptursache für die Entwicklung der Krankheit. Deshalb müssen Sie als Erstes aufhören, Ihr Gesicht mit den Händen zu berühren.

Akne bei Neugeborenen im Gesicht ist eine Krankheit, von der etwa ein Viertel der Babys betroffen ist. Es verschlechtert das Aussehen der Haut, kann zur Ausbreitung von Infektionen in anderen Hautbereichen beitragen. Warum erscheinen Pickel auf dem Gesicht von Neugeborenen, wie geht man damit um und kann man das verhindern? Versuchen wir, alle diese Fragen zu beantworten.

Wissenschaftler haben noch keinen einzigen Grund für das Auftreten von Akne bei Kindern gefunden. Die Ärzte sind sich einig, dass das Auftreten kleiner Pickel mit hormonellen Veränderungen im Körper zusammenhängt. Nach der Geburt "übernimmt" das Baby einige der Hormone von der Mutter. Unter ihrem Einfluss beginnen die Talgdrüsen in einem erhöhten Modus zu arbeiten, was verstopfte Poren und nachfolgende Entzündungen hervorruft.
Hautausschläge treten im Alter von drei Wochen auf. Nach 15 bis 20 Tagen sind sie in der Regel vollständig vergangen. In einigen Fällen bleibt Akne jedoch bis zu 4 Monate bestehen. Die Pickel von Säuglingen brauchen keine besondere Behandlung und gehen von selbst aus. Sie beeinflussen das Auftreten von Akne in der Adoleszenz nicht.

Die äußeren Manifestationen von Akne bei Neugeborenen ähneln stacheliger Hitze und Allergien. Eine Krankheit von einer anderen zu unterscheiden, ist nur während einer medizinischen Untersuchung möglich.

  1. Das Hauptaugenmerk auf das Auftreten von Pickeln bei Babys liegt im Gesicht. Manchmal erscheinen sie auf Kopf und Hals.
  2. Akne verursacht keine Beschwerden. Pickel jucken nicht, schuppen und verursachen keine Schmerzen.

Wie sieht Neugeborene Akne aus? Babies Hautausschläge ähneln Pickeln, die sich in der Pubertät auf Gesicht von Jugendlichen zeigen. Sie sind klein, zum Zeitpunkt der Eiter auf der Oberfläche erscheint weißer Kopf (kann es aber nicht sein).
Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien? Allergische Ausschläge können nicht nur im Gesicht, sondern auch an anderen Körperstellen auftreten. Wenn es sich um Kontaktallergien handelt, manifestiert es sich an dem Ort, an dem die Haut mit schädlichen Stoffen oder Substanzen in Kontakt gekommen ist. Nahrungsmittelallergien treten häufig auf Gesicht, Händen, Bauch und Rücken auf. Allergische Ausschläge sind rote, schuppige und juckende Flecken. Sehr oft werden sie von Koliken im Magen, lockerem Stuhl usw. begleitet.

Berät Dr. Komarovsky. Um Nahrungsmittelallergien zu erkennen, müssen Sie unter die Windel des Babys schauen. Sie müssen an einem Ort suchen, an dem die Windel nicht mit schädlichen Substanzen und Materialien in Kontakt kommt. Wenn das Baby an Nahrungsmittelallergien leidet, wird der Ausschlag auch an diesem Ort sein.

Akne bei Neugeborenen bedarf keiner besonderen Behandlung. In der Regel geht es von alleine. Um den Ausschlag schneller zu machen, sollten Sie einfache Regeln beachten:

  1. So oft wie möglich mit dem Baby an die frische Luft gehen.
  2. Halten Sie Gesicht und Körper des Neugeborenen sauber. Zum Waschen von Neugeborenen geeignete Babyseife. Nach dem Waschen reicht es aus, die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme oder einer Lotion für Babys zu schmieren. Zum Waschen von Wattepads, die mit Seifenwasser vorbenetzt sind, ist es praktisch.
  3. Verwenden Sie zum Trocknen der Pickel Zinksalbe oder Bepantensalbe. In keinem Fall können alkoholhaltige Drogen verwendet werden. Dies kann zu starken Reizungen führen, das Aussehen verschlechtern und Unbehagen verursachen.
  4. Baden Sie Ihr Baby, waschen Sie Ihr Gesicht mehrmals täglich mit einer Abkochung aus Kamille, Schnur oder Ringelblume. Heilkräuter desinfizieren die Haut perfekt, trockene Pickel verhindern die Entwicklung einer Infektion.

Wenn die Akne nicht innerhalb von 3-4 Monaten verschwindet, ist eine Konsultation mit einem Kinderarzt erforderlich. Verwenden Sie keine Medikamente alleine, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Akne tritt bei Kindern aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper auf, so dass hier keine vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden können. Damit die Pickel schneller verlaufen, müssen die hygienischen Anforderungen für die Säuglingspflege eingehalten werden, die Immunität der Kinder gestärkt und Erkrankungen der inneren Organe verhindert werden. In diesem Fall wird der Körper des Säuglings schnell mit der Krankheit fertig, es wird keine Komplikationen auftreten.

Akar-Neugeborene von Dr. Komarovsky widmeten sich einer ganzen Übertragung. Darin beruhigte er Mütter, die sich um das Auftreten von Akne bei Neugeborenen sorgen. Der Hauptgrund für ihr Auftreten ist eine hormonelle Krise, so dass sie keiner besonderen Behandlung bedürfen. Genügend Hygiene und weniger Berührung mit den Händen. Übrigens gibt der Arzt Teenagern mit Akne die gleichen Empfehlungen. Schmutzige Hände sind die Hauptursache für die Entwicklung der Krankheit. Deshalb müssen Sie als Erstes aufhören, Ihr Gesicht mit den Händen zu berühren.

Akne bei Neugeborenen. Die Zeichen sehen aus wie Foto auf Gesicht, Kopf, Brust, Rücken. Wie unterscheidet man von Allergien als zu behandeln, Salben, Volksmedizin, Hautpflege des Kindes

Die zarte Haut eines Neugeborenen reagiert auf jegliche, auch geringfügige Veränderungen. Das Auftreten von Hautausschlag bei Säuglingen ist üblich. Akne von Neugeborenen im Gesicht und Körper ist eine Krankheit, die einer Allergie ähnelt, jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.

Faktoren, die die Entstehung der Krankheit auslösen, müssen rechtzeitig diagnostiziert und behandelt werden. Um nicht mit der Diagnose verwechselt zu werden, helfen Fotos des Ausschlags im Artikel, die Unterschiede zwischen Akne und anderen Krankheiten zu verstehen.

Akne tritt bei Neugeborenen meist unmittelbar nach der Geburt auf. Sie manifestiert sich auf der Haut in Form kleiner Pickel roter Farbe mit einem gelblichen oder weißlichen Farbton aus dem Eiter, wie üblich Akne mit hormonellen Veränderungen bei Jugendlichen.

In den meisten Fällen tritt ein Ausschlag 15 bis 20 Tage nach der Geburt auf. Akne kann das gesamte Gesicht eines Babys bedecken, aber einige Kinder haben gelegentlich Pickel. Bei etwa einem Drittel der Neugeborenen wird eine Pathologie diagnostiziert.

Wenn der Hautausschlag nicht durch Erkrankungen der inneren Organe verursacht wird und keine Therapie bedarf, vergeht er nach 2 bis 3 Wochen von selbst.

Die Hauptursache für den Ausschlag ist eine Hormonkrise. Neugeborene im Körper enthalten ein hohes Maß an Sexualhormonen der Mutter. Darüber hinaus hat das Kind das endokrine System, das seinen Funktionen nicht gewachsen ist, noch nicht vollständig ausgebildet.

Eine hormonelle Krise bei Kindern wird in den ersten Lebenstagen diagnostiziert.

Säuglinge können neben Akne auch Pubertätszeichen aufweisen:

  • Schwellung der Genitalien;
  • physiologische Natur-Mastopathie;
  • Metrorrhagie und Wassersucht der Hoden.

Das Auftreten dieser Anzeichen wird durch das Vorhandensein einer erheblichen Menge des Hormons Estradiol im Körper des Kindes erklärt, das in den letzten Monaten der intrauterinen Entwicklung von der Mutter an das Kind abgegeben wurde. Es verursacht einen Ausschlag im Gesicht. Um seine Hormone auszugleichen, kann eine Hormontherapie verordnet werden.

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht und Hals zeigen die Hauptstellen des Hautausschlags) kann aus folgenden Gründen auftreten:

  1. Genetische Veranlagung (wenn eine Frau vor der Schwangerschaft an Hautausschlägen litt, ist das Kind gefährdet).
  2. Ein hoher Anteil lipophiler Hefen im Körper eines Kindes trägt zur Entwicklung von Entzündungen bei.
  3. Nicht entwickelte Talgdrüsen. Wenn die Drüsen nicht mit einem Übermaß an Fettgewebe fertig werden, werden sie allmählich verstopft.

Akne von Neugeborenen, deren Foto in diesem Artikel dargestellt wird, kann auch auf anderen Organen einschließlich Geschlechtsorganen erscheinen. Bei Jungen kann die Akne am Penis von Hoden begleitet werden. Bei Mädchen kann der Prozess durch Anhäufung der Brüste kompliziert werden.

Wenn der physiologische Ausschlag ereignislos ist, werden in einigen Wochen keine Pickel mehr zu sehen sein. Wenn jedoch eine Infektion die Haut des Babys getroffen hat, beginnt der Entzündungsprozess. Der Ausschlag wird wieder zu Pusteln geboren, in denen Eiter gebildet wird. Kleine Kinder können den Entzündungsprozess nur sehr schwer ertragen.

Sie können die härtesten Wirkungen von Akne entwickeln:

  • Furunkulose ist eine eitrig-nekrotische Erkrankung;
  • Streptokokken - Impetigo - Pathologie, die auf Streptokokkeninfektionen beruht;
  • Streptodermie - Entzündung der Haut durch Streptokokken-Bazillus.

Daher ist es besser, wenn Eltern die ersten Anzeichen von Hautausschlag bei Säuglingen erkennen, und diese dem Kinderarzt zeigen. Der Fachmann wird die Haut des Babys untersuchen und die erforderlichen Empfehlungen geben.

Hautausschläge auf der Haut des Kindes sind verschiedene Arten.

Folgende Akneformen werden unterschieden:

  1. Milium Dies sind kleine weiße Aale, die sich in der Nase des Babys befinden. In der Regel wird Milium in den ersten Lebenstagen bei Säuglingen diagnostiziert. Der Ausschlag verursacht keine Probleme und nach 15 bis 20 Tagen vergeht. Therapie wird nicht durchgeführt.
  2. Toxisches Erythem Es ist ein Ausschlag von gelblichem oder weißlichem Schimmer, umgeben von einem roten Ring. Das Erythem tritt in der Regel in den ersten Tagen seines Lebens auf dem Bauch des Kindes auf. Auch Akne vergeht ohne Behandlung.
  3. Stachelige Hitze Hautausschläge sind rote Pickel, die in den weinenden Bereichen des Körpers des Kindes lokalisiert sind: hinter den Ohren, in der Leiste und in den Halsfalten. In schweren Fällen wird der Ausschlag eitrig. Stachelige Hitze sollte behandelt werden: Tampons in kaltem Wasser oder Sodalösung auf die betroffenen Hautstellen auftragen (einen Teelöffel Backpulver in 250 ml Wasser auflösen). Darüber hinaus empfehlen Kinderärzte so viel wie möglich, Säuglinge ohne Windeln zu lassen.
  1. Seborrhoische Dermatitis. Der Ausschlag ähnelt kleinen Knötchen und Krusten, die rund um Gesicht und Hals des Kindes erscheinen. Dermatitis verursacht Talg und verstopft die Drüsen.
  2. Allergischer Ausschlag Die roten juckenden Flecken auf Gesicht und Körper des Neugeborenen werden durch falsche Ernährung der Mutter (oder die falsche Mischung für das Baby) verursacht. Allergien können auch äußere Reize oder Erkrankungen der inneren Organe hervorrufen. Es wird empfohlen, einen allergischen Hautausschlag nur unter strenger Aufsicht eines Arztes zu behandeln. Die Selbstbehandlung ist gefährlich.

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht, Kopf, in seltenen Fällen - im Nacken und im Rücken zeigen Lokalisation der roten Akne) - weist die folgenden ersten Anzeichen auf:

  • Im Bereich der Nase und der Wangen erscheinen weiß-rote Aknebereiche, der Ausschlag kann einen Abfluss aus Perlglanz haben;
  • Im Zentrum einer größeren Akne sind kleine weiße Pickel zu sehen;
  • Hautausschläge jucken nicht, verursachen keine Angstzustände;
  • trotz akne ist das kind aktiv, isst normal und schläft;
  • Babys, im Gegensatz zu Teenagern, fehlen Comedones praktisch.

Es gibt andere Symptome von Akne bei Kindern. Die Haut um den Ausschlag wird rot, rosa oder weißlich. Bei vielen Kindern hat die Haut im Gesicht einen fettigen Glanz.

Auf der Haut von Säuglingen manifestieren sich Hautausschläge durch folgende Symptome:

  1. Der Ausschlag bedeckt nur das Gesicht des Kindes, auf dem Kopf sind einzelne Pickel zu sehen.
  2. Rötliche Flecken können den Farbton in weißlich, rosa oder gelb verändern.

Akne im Gesicht und Körper von Neugeborenen ist eine allergieartige Erkrankung, die jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.

  1. Am Körper des Babys, insbesondere am Bauch und Rücken, kann auch Akne auftreten. Aber Akne ist viel weniger als auf den Wangen und der Nase.
  2. Pickel werden nicht von anderen unangenehmen Empfindungen begleitet, daher verhält sich das Kind aktiv.
  3. An Stellen von Hautläsionen bildet sich ein Fettfilm, da die Talgdrüsen sehr aktiv sind.

Bei Jungen können die Hoden anschwellen, aber der Prozess verursacht keine Beschwerden und verläuft ohne Therapie durch die Zeit. Die Hauptsache ist, die Hygieneregeln des Kindes zu befolgen.

Einige junge Mädchen können in den ersten Lebenstagen einen blutigen Ausfluss haben. Sie brauchen keine Angst zu haben - dies ist ein physiologischer Hormonprozess. Nach einigen Wochen hört die Entlassung auf. Nur das Neugeborene zu spülen ist häufiger als üblich notwendig.

Außerdem haben einige Mädchen nach der Geburt eine weißliche Blüte zwischen den Falten der Schamlippen. Diese Plaque muss sehr sorgfältig entfernt werden und nach dem vollständigen Entfernen die Genitalien mit Babyöl schmieren.

Da Hautausschläge bei Säuglingen mit einer sexuellen Krise verbunden sind, können die meisten Kinder beider Geschlechter eine Schwellung der Brustdrüsen haben. Solche physiologischen Merkmale halten von 10 Tagen bis zu einem Monat des Lebens an. Es ist nicht notwendig, das Kind zu behandeln, es reicht aus, die Hygiene sorgfältig zu überwachen.

Einige Kinder aus den Brustdrüsen scheiden Flüssigkeit aus und ähneln Colostrum. Es ist unmöglich, die Flüssigkeit herauszudrücken, da es möglich ist, den Schutzfilm zu brechen, der die Drüsen des Kindes vor einer Infektion schützt.

Akne bei Neugeborenen unterscheidet sich von stacheliger Hitze und allergischen Manifestationen durch die Art und den Ort der Akne sowie den Gesundheitszustand des Neugeborenen. Bei Akne sind Pickel auf dem Gesicht lokalisiert, bei anderen Arten von Hautausschlag sind sie im ganzen Körper zu finden.

Sie können Fotos dieser 3 Arten von Hautausschlag vergleichen und einige Besonderheiten erkennen. Um es klarer zu machen, können verschiedene Merkmale tabellarisch dargestellt werden.

Wann geht Akne auf die Haut von Neugeborenen über?

Die Haut reagiert sofort auf eine geringfügige Veränderung der Gesundheit. Dies ist besonders ausgeprägt bei Kindern, die kürzlich erschienen sind.

Deshalb bemerken Eltern, die charakteristische Hautausschläge auf der zarten Haut eines Neugeborenen bemerken, oft Panik. Das Auftreten von Hautausschlägen und Pickeln auf der Haut eines Neugeborenen ist ein recht häufiges Phänomen, das durch verschiedene Ursachen hervorgerufen wird.

Die häufigste unter ihnen ist eine allergische Reaktion. Allerdings ist das Auftreten von Akne nicht immer mit Allergien verbunden, es kann jedoch auch zu anderen provozierenden Faktoren kommen. Dies muss verstanden werden, um das Problem schnell und effektiv zu lösen.

Zum Beispiel ist ein Phänomen wie Akne bei einem Neugeborenen eine Krankheit, die wie eine Allergie aussieht, aber nichts damit zu tun hat. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Gründe, die das Auftreten des Problems provozieren. Und diese Gründe müssen rechtzeitig erkannt und beseitigt werden.

Kann ein Baby während des Stillens auf Bananen allergisch sein? Finden Sie die Antwort jetzt heraus.

Krankheitseigenschaft

Akne von Neugeborenen - Foto:

Akne ist eine Pathologie, die sich in Form kleiner Pusteln äußert, rote Pickel mit einem kleinen, leichten Kopf, der mit eitrigem Inhalt gefüllt ist, der auf der Haut erscheint.

Dieses Problem tritt bei etwa 25-30% der kürzlich geborenen Kinder auf. Typische Hautausschläge sind meistens im Kopf und Gesicht lokalisiert, können jedoch in seltenen Fällen Hals und Rücken des Kindes betreffen.

Der Ausschlag gibt den Krümeln keine Angst, juckt nicht, es gibt keine schmerzhaften Empfindungen, wenn sie der Haut ausgesetzt werden.

Das Auftreten von Akne bei Neugeborenen wird nicht einmal als Krankheit bezeichnet, sondern ist ein funktionelles Merkmal des Körpers des Kindes, das mit seiner Anpassung an neue Lebensbedingungen verbunden ist.

Ursachen

Akne tritt am häufigsten bei Kindern im Alter von 3-6 Monaten auf, kann jedoch viel früher auftreten. Viele Eltern glauben, dass das Auftreten von Pickeln auf der Haut eines Kindes mit einer unangemessenen Hygiene verbunden ist.

Natürlich ist dieser Grund auch der Fall, jedoch nicht der Hauptgrund. Das Auftreten von Akne bei einem Kind hängt in erster Linie mit den hormonellen Veränderungen im Körper zusammen.

Insbesondere der Körper des Babys, der sich an die neuen Bedingungen gewöhnt, produziert vermehrt Hormon Androgen, was die Arbeit der Talgdrüsen beeinträchtigt.

Die Drüsen produzieren vermehrt Talg, was häufig zu Verstopfungen der Poren und deren Entzündung führt. Als Folge davon erscheint Akne.

Eine weitere Ursache des Problems ist der erhöhte Hormongehalt im Körper des Kindes, der von der Mutter geerbt wird.

Ebenso wichtig ist der erbliche Faktor. Es wird angenommen, dass das Risiko der Entwicklung von Akne im Säuglingsalter bei den Kindern, deren Eltern an jugendlicher Akne litten, erhöht ist.

Wie unterscheidet man sich von Allergien?

Viele Eltern fällen Akne mit dermatologischen Manifestationen von Allergien. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die berücksichtigt werden müssen.

Akne Neugeborene

Allergische Reaktion

  1. Der Ausschlag ist ein kleiner Pickel, auf dessen Oberfläche Sie einen kleinen eitrigen Kopf erkennen können.
  2. Jucken, Brennen, Irritationen fehlen.
  3. Hautausschläge haben eine genau definierte Lage, hauptsächlich im Gesicht und am Kopf, seltener im Nacken und Rücken.
  4. Andere Symptome der Krankheit sind nicht vorhanden, die Gesundheit des Kindes verschlechtert sich nicht.
  1. Hautausschläge sind rote Flecken verschiedener Größe, eitrige Köpfe werden nicht beobachtet.
  2. Das Kind hat einen Juckreiz, ein brennendes Gefühl auf der Haut, was ihm erhebliche Unannehmlichkeiten bereitet.
  3. Hautausschlag kann jeden Körperteil betreffen.
  4. Häufig kommt es zu einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit, Bauchschmerzen, abnormalem Stuhlgang, vermehrter Gasbildung und Unruhe des Kindes.

Wie manifestiert sich Vesiculopustosis bei Neugeborenen? Lesen Sie hier darüber.

Symptome und Anzeichen

Akne ist eine Krankheit, die durch bestimmte klinische Manifestationen gekennzeichnet ist, wie zum Beispiel:

  1. Das Vorhandensein eines charakteristischen Ausschlags in Form von Pusteln und Papeln mit eitrigem Kopf.
  2. Hautausschläge treten im frühesten Alter auf, häufiger im Alter von 3-6 Monaten und manchmal früher.
  3. Auf der Haut des Kindes sind offene oder geschlossene Komedonen zu sehen, sie können jedoch fehlen.
  4. Der Ausschlag verursacht dem Kind keine Angst, Juckreiz und Schmerzen werden nicht beobachtet.
  5. Ein Hautausschlag tritt in begrenzten Bereichen des Körpers wie Kopf und Gesicht, Nacken und Rücken auf.
  6. In der Regel vergeht der Hautausschlag, wenn das Kind sechs Monate alt ist. Einige Elemente können jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben.
zum Inhalt ↑

Was ist gefährlich

Da das Auftreten von Akne mit hormonellen Störungen im Körper verbunden ist, kann die Krankheit von Symptomen begleitet sein, wie Schwellungen des Penis bei Jungen, Verstopfung der Brustdrüsen bei Mädchen.

Diese Phänomene werden jedoch sehr selten beobachtet. Die Hauptgefahr für Akne besteht darin, dass die Unversehrtheit der Haut des Kindes gestört ist, wodurch die Haut ihre Schutzfunktion nicht vollständig erfüllen kann, wodurch das Risiko einer sekundären Infektion der Haut steigt.

Dies wiederum kann zu Problemen wie Furunkulose, Streptokokken-Impetigo, Streptodermie führen.

Diagnose

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt den jungen Patienten untersuchen und seine Eltern befragen, um eine ausführliche Anamnese zu sammeln.

Bei anderen dermatologischen Erkrankungen muss eine Differentialdiagnose durchgeführt werden.

Dazu wertet der Arzt das Krankheitsbild der Pathologie aus und führt bestimmte Hautstudien durch. Darüber hinaus muss das Kind Blut für den Hormonspiegel spenden und sich einer Untersuchung der hormonproduzierenden Organe unterziehen, um deren Pathologie auszuschließen.

Wenn Anzeichen einer Sekundärinfektion auf der Haut eines Kindes vorhanden sind, ist auch ein bakteriologischer Test erforderlich, um den Erreger der Infektion zu ermitteln.

Muss ich behandeln?

Wenn Sie die charakteristischen Pickel auf der Haut des Kindes bemerken, müssen Sie sich natürlich an Ihren Kinderarzt wenden. Je nach Schweregrad und Intensität des Ausschlags wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema.

Meistens geht das Leiden von selbst aus, ohne Behandlung. Wenn jedoch die Tendenz zur Progression besteht, ist eine bestimmte Therapie immer noch erforderlich.

Wie kann man Diathese bei einem Kind auf die Wangen heilen? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel.

Behandlung

Die Behandlung muss beginnen, wenn sich der Ausschlag über einen längeren Zeitraum ausbreitet oder anhält.

Vorbereitungen zur Behandlung von Akne sollten nur von einem Arzt verordnet werden. Verwenden Sie bei einem mäßigen Hautausschlag Zinksalbe oder Bepanten.

Diese Mittel desinfizieren die Haut, verhindern deren sekundäre Infektion und trocknen sie auch. Bei intensiveren Hautausschlägen werden Hormonsalben verschrieben, die streng nach den Vorschriften des Arztes zu verwenden sind.

Für die Behandlung von Akne bei einem Neugeborenen ist es streng verboten, Fettcremes, Salben und Präparate auf Ölbasis zu verwenden, da diese Mittel die Poren verstopfen und die Situation nur verschlimmern.

Volksweisen

Die Verbesserung des Hautzustandes und die Verringerung der Krankheitssymptome werden traditionellen Behandlungsmethoden helfen, insbesondere die Verwendung von Kräuterabkühlungen als Kompressen oder Werkzeuge zum Abwischen des Gesichts. Kräuter wie Kamille, Schnur, Ringelblume eignen sich gut zum Kochen von Brühe.

Baby-Hautpflege-Regeln

Es ist wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten.

Das Kind sollte 2-3 Mal am Tag ohne Reinigungsmittel gewaschen werden (Sie können Babyseife verwenden, jedoch nicht öfter als einmal in 2 Tagen).

Das Kind benötigt individuelle Handtücher, die täglich gewechselt werden müssen.

Empfehlungen zur Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern finden Sie auf unserer Website.

Tipps von Dr. Komarovsky

Das Auftreten von Akne ist ein unangenehmes Problem. Sie sollten jedoch nicht in Panik geraten und vor allem versuchen, den Hautausschlag selbst zu heilen. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der bei Bedarf eine geeignete Behandlung vorschreibt.

Eine spezielle Therapie ist in der Regel nicht erforderlich, der Ausschlag verschwindet mit der Zeit von selbst. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist oder Anzeichen einer Infektion auf der Haut des Kindes vorhanden sind, kann keine geeignete Behandlung durchgeführt werden.

Es ist wichtig, den Zustand der Haut des Kindes zu überwachen, um Verletzungen zu vermeiden, und außerdem können Sie die Pusteln nicht von alleine quetschen, da dies das Risiko einer Infektion ausbreitet.

Prognose

Wann wird Akne verschwinden? Die Prognose der Akne bei Neugeborenen ist in den meisten Fällen günstig, der Ausschlag verschwindet selbständig, wenn das Kind 6 Monate alt ist.

Prävention

Da die Krankheit hormoneller Natur ist, gibt es keine vorbeugenden Maßnahmen.

Die Verringerung des Infektionsrisikos und der Ausbreitung des Hautausschlags hilft jedoch bei einfachen Maßnahmen wie:

  • Aufrechterhaltung und Stärkung der Immunität des Kindes;
  • regelmäßige hygienische Pflege;
  • tägliche Sonnen- und Luftbäder.

Anke - ein Problem, das aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts im Körper eines Kindes auftritt und sich in Form charakteristischer Hautausschläge äußert. Meistens verschwindet der Ausschlag von selbst, es ist keine besondere Behandlung erforderlich.

Mit einer hohen Intensität des Ausschlags werden dem Kind jedoch topische Medikamente in Form von Cremes und Salben verschrieben. In schweren Fällen - Hormonpräparate.

Die verschreibungspflichtige Behandlung sollte nur ein Arzt sein, da die falsche Therapie, die Verwendung ungeeigneter Mittel, nur das Gegenteil des erwarteten Ergebnisses ergibt.

Kann man einen Weinfleck auf dem Gesicht eines Neugeborenen heilen? Lesen Sie hier darüber.

Wie unterscheidet man Neugeborene Akne von Allergien? Finden Sie es aus dem Video heraus:

Wir bitten Sie, sich nicht selbst zu behandeln. Melden Sie sich bei einem Arzt!

Akne von Neugeborenen: Was Dr. Komarovsky empfiehlt

Auf der zarten Haut eines kürzlich geborenen Babys erscheinen Pickel manchmal mit einer weißen oder gelblichen Farbe, was Eltern erschreckt, wenn sie wenig elterliche Erfahrung haben. Dies ist die sogenannte Akne von Babys, bei der selbst erfahrene Kinderärzte nicht immer leicht von einer allergischen Reaktion zu unterscheiden sind. Ja, sie haben ein ähnliches Aussehen, weisen jedoch auch eine Reihe von Unterschieden auf.

In unserem Artikel beschäftigen wir uns damit, was Akne ist und wie sie sich von Allergien unterscheidet.

Was ist Akne?

Bei Neugeborenen kann sich Akne in Form von kleinen rötlichen Pickeln mit eitriger Spitze manifestieren. Äußerlich ähnelt das Bild Akne in der Pubertät.

Akne-Ausschläge treten bei Neugeborenen auf, in der Regel im Gesicht, an den Ohren und in geringerem Ausmaß in anderen Teilen des Körpers. Im Gegensatz zu einer Allergie verursacht Hautausschlag keine Beschwerden beim Baby und tritt bei 30% der Neugeborenen auf. Kinderärzte nennen neonatale Akne neonatale cephalische Pustus.

Ursachen von Pustus

Es ist ein Fehler zu glauben, dass Neugeborenenpusteln zu einer schlechten Babyhygiene führen. Dr. Komarovsky erklärt diesen Grund durch die Tatsache, dass die Akne von Neugeborenen aufgrund des restlichen hormonellen Hintergrunds der Mutter auftritt. Während er im Mutterleib war, produzierte der weibliche Körper aktiv das Hormon Östrogen, insbesondere im letzten Trimester, und direkt zum Zeitpunkt der Geburt. Es war notwendig, um sicherzustellen, dass das Baby in der Lage war, eine subkutane Fettschicht anzusammeln und die direkte Ursache von Akne ist.

Komarovsky verweist auch auf die Tatsache, dass sich die Haut eines Kindes verändert. Die Talgdrüsen und Gonaden, die an der vorgeburtlichen Periode nicht beteiligt waren, beginnen aktiv zu funktionieren, und da ihre Arbeit noch nicht etabliert ist, kommt es zu einer Verstopfung der Gänge, was zu Problemen führt.

Nach Ansicht der Kinderärzte gibt es in diesem Fall keinen Grund zur Besorgnis, und der Hautausschlag wird innerhalb von drei bis sechs Monaten von selbst ausgehen.

Hinweis für junge Eltern: Das Auftreten einer pustulösen Erkrankung bei Neugeborenen ist keine Krankheit, sondern eine physiologische Norm. Der Körper des Kindes passt sich an die veränderten Umweltbedingungen an und erzeugt Immunität. Dr. Komarovsky sagt, dass vor dem Alter von einem Jahr ein Hautausschlag mit Akne in Verbindung gebracht werden kann. Bei Erreichen eines Babyalters von 12 Monaten oder älter ist der Ausschlag in der Regel allergisch und das Kind muss von einem Kinderarzt und einem Allergologen überwacht werden.

Brauche ich einen ärztlichen Rat?

Bei jeder Manifestation eines Hautausschlags und vor allem dann, wenn das Baby immer noch Unannehmlichkeiten bereitet, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden, damit ein Arzt die Diagnose richtig stellen kann. Besonders wenn ein Ausschlag nach einem Jahr bei einem Kind auftritt. Sie können den Ausschlag nicht selbst behandeln, wenn Sie die Ursache nicht genau kennen, da dies schwerwiegende Folgen haben kann.

Wie unterscheidet man Akne von Allergien?

Eine der Hauptfragen - wie unterscheidet man diese Ausschläge von einer allergischen Reaktion? In der Tat ist es sehr wichtig, Allergien zu finden und zu differenzieren, um die Krümel des Allergens weiter zu beseitigen und die Reaktion nicht zu verstärken, was zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

Neunatale Pustus von Allergien unterscheiden kann aus folgenden Gründen sein:

  • Akne mit Akne hat immer einen weißen Kopf und sie strömen ins Gesicht, seltener in den Nacken. Bei einer allergischen Reaktion kann auch ein Ausschlag am Rest des Körpers auftreten.
  • Ein Ausschlag, der durch hormonelle Veränderungen verursacht wird, ähnelt dem, der bei Teenagern in der Pubertät auftritt, umgeben von einem roten Rand und manchmal mit schwarzen Punkten in der Mitte. Bei allergischem Hautausschlag haben Pickel einen stärkeren Rotton ohne eitrigen Gehalt.
  • Der hormonelle Ausschlag bei Säuglingen juckt nicht und bringt keine Beschwerden. Wenn Sie Allergien haben, können Sie ein Peeling bemerken, ein Juckreiz, bei dem das Kind die Eltern auf Weinen, Schlaf und Appetit-Störungen aufmerksam machen kann.
  • Akne tritt normalerweise zwischen 2 und 3 Monaten nach der Geburt des Babys auf und verschwindet von selbst, während sich die allergische Natur des Ausschlags für viele Jahre manifestieren kann, bis das Allergen identifiziert ist.
  • Störung des Darms: lockerer Stuhlgang, vermehrte Gase und Schmerzen - eine weitere Manifestation von Nahrungsmittelallergien, die nicht den Symptomen der Akne bei Neugeborenen entspricht.

Anhand der oben genannten Symptome können Sie feststellen, was den Hautausschlag verursacht, und Ihren Kinderarzt über den Verdacht informieren.

Egal wie stark der Wunsch ist, Akne herauszupressen, es ist strengstens verboten, dies zu tun. Wenn Bakterien in die Wunde geraten, kommt es zu einem Entzündungsprozess, nach dem hässliche Narben entstehen. Akne ist nicht ansteckend und wird nicht an den Rest der Familie übertragen.

Selbst der übliche hormonelle Ausschlag macht den Eltern natürlich Angst, aber es ist erwähnenswert, dass dies ein völlig normales Phänomen ist, das bald von selbst verschwindet und keine Narben auf der zarten Haut des Babys hinterlässt.

Wie für Akne Haut sorgen?

Wie oben erwähnt, braucht Akne keine Behandlung, aber Yevgeny Komarovsky gibt immer noch einige Tipps, die jungen Müttern helfen, dieses Problem schneller zu lösen:

  1. Hygiene- und Kosmetikprodukte für die Babyhautpflege sollten mit dem Zeichen gekennzeichnet sein, dass sie ab dem Zeitpunkt der Geburt des Babys verwendet werden dürfen.
  2. Sie können Aknealkohollösungen wie Zelenka oder Jod sowie die Verwendung von Fettcremes für Kinder nicht behandeln. Verbot der Verwendung von Salben mit Antibiotika.
  3. Bei einer großen Anzahl von Hautausschlägen können Sie eine kleine Menge Salbe mit Zink verwenden.
  4. Wenn das Kind gestillt wird, sollte die Mutter richtig essen, frittierte Speisen von der Diät ausschließen.
  5. Cortisol ist ein unter Stress freigesetztes Hormon. Daher ist es wichtig, dass Mom versucht hat, dem täglichen Regime zu folgen und so wenig nervös wie möglich war.
  6. Ordnen Sie häufiger die Luft- und Sonnenbäder der Krümel an, es wird das Baby ein wenig verhärten, seine Immunität erhöhen.
  7. Sie können Motorgymnastik machen, was sich günstig auf die allgemeine Gesundheit der Krümel auswirkt.
  8. Viele Menschen denken, dass Hygieneverfahren bei der Entwicklung von Akne bei Neugeborenen kontraindiziert sind, dies ist jedoch nicht der Fall. Jeden Tag ist es nicht nur möglich, sondern es ist auch notwendig, Hygienemaßnahmen durchzuführen, um ein Kind in gekochtem Wasser mit Kräuteraufgüssen zu baden.

Diese kleinen Tipps helfen, den Hormonausschlag in nur wenigen Monaten zu beseitigen.

Akne bei Neugeborenen. Die Zeichen sehen aus wie Foto auf Gesicht, Kopf, Brust, Rücken. Wie unterscheidet man von Allergien als zu behandeln, Salben, Volksmedizin, Hautpflege des Kindes

Die zarte Haut eines Neugeborenen reagiert auf jegliche, auch geringfügige Veränderungen. Das Auftreten von Hautausschlag bei Säuglingen ist üblich. Akne von Neugeborenen im Gesicht und Körper ist eine Krankheit, die einer Allergie ähnelt, jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.

Faktoren, die die Entstehung der Krankheit auslösen, müssen rechtzeitig diagnostiziert und behandelt werden. Um nicht mit der Diagnose verwechselt zu werden, helfen Fotos des Ausschlags im Artikel, die Unterschiede zwischen Akne und anderen Krankheiten zu verstehen.

Ursachen, Funktionen, als gefährlich

Akne tritt bei Neugeborenen meist unmittelbar nach der Geburt auf. Sie manifestiert sich auf der Haut in Form kleiner Pickel roter Farbe mit einem gelblichen oder weißlichen Farbton aus dem Eiter, wie üblich Akne mit hormonellen Veränderungen bei Jugendlichen.

In den meisten Fällen tritt ein Ausschlag 15 bis 20 Tage nach der Geburt auf. Akne kann das gesamte Gesicht eines Babys bedecken, aber einige Kinder haben gelegentlich Pickel. Bei etwa einem Drittel der Neugeborenen wird eine Pathologie diagnostiziert.

Wenn der Hautausschlag nicht durch Erkrankungen der inneren Organe verursacht wird und keine Therapie bedarf, vergeht er nach 2 bis 3 Wochen von selbst.

Die Hauptursache für den Ausschlag ist eine Hormonkrise. Neugeborene im Körper enthalten ein hohes Maß an Sexualhormonen der Mutter. Darüber hinaus hat das Kind das endokrine System, das seinen Funktionen nicht gewachsen ist, noch nicht vollständig ausgebildet.

Eine hormonelle Krise bei Kindern wird in den ersten Lebenstagen diagnostiziert.

Säuglinge können neben Akne auch Pubertätszeichen aufweisen:

  • Schwellung der Genitalien;
  • physiologische Natur-Mastopathie;
  • Metrorrhagie und Wassersucht der Hoden.

Das Auftreten dieser Anzeichen wird durch das Vorhandensein einer erheblichen Menge des Hormons Estradiol im Körper des Kindes erklärt, das in den letzten Monaten der intrauterinen Entwicklung von der Mutter an das Kind abgegeben wurde. Es verursacht einen Ausschlag im Gesicht. Um seine Hormone auszugleichen, kann eine Hormontherapie verordnet werden.

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht und Hals zeigen die Hauptstellen des Hautausschlags) kann aus folgenden Gründen auftreten:

  1. Genetische Veranlagung (wenn eine Frau vor der Schwangerschaft an Hautausschlägen litt, ist das Kind gefährdet).
  2. Ein hoher Anteil lipophiler Hefen im Körper eines Kindes trägt zur Entwicklung von Entzündungen bei.
  3. Nicht entwickelte Talgdrüsen. Wenn die Drüsen nicht mit einem Übermaß an Fettgewebe fertig werden, werden sie allmählich verstopft.

Akne von Neugeborenen, deren Foto in diesem Artikel dargestellt wird, kann auch auf anderen Organen einschließlich Geschlechtsorganen erscheinen. Bei Jungen kann die Akne am Penis von Hoden begleitet werden. Bei Mädchen kann der Prozess durch Anhäufung der Brüste kompliziert werden.

Wenn der physiologische Ausschlag ereignislos ist, werden in einigen Wochen keine Pickel mehr zu sehen sein. Wenn jedoch eine Infektion die Haut des Babys getroffen hat, beginnt der Entzündungsprozess. Der Ausschlag wird wieder zu Pusteln geboren, in denen Eiter gebildet wird. Kleine Kinder können den Entzündungsprozess nur sehr schwer ertragen.

Sie können die härtesten Wirkungen von Akne entwickeln:

  • Furunkulose ist eine eitrig-nekrotische Erkrankung;
  • Streptokokken - Impetigo - Pathologie, die auf Streptokokkeninfektionen beruht;
  • Streptodermie - Entzündung der Haut durch Streptokokken-Bazillus.

Daher ist es besser, wenn Eltern die ersten Anzeichen von Hautausschlag bei Säuglingen erkennen, und diese dem Kinderarzt zeigen. Der Fachmann wird die Haut des Babys untersuchen und die erforderlichen Empfehlungen geben.

Klassifizierung der Akne bei Neugeborenen

Hautausschläge auf der Haut des Kindes sind verschiedene Arten.

Folgende Akneformen werden unterschieden:

  1. Milium Dies sind kleine weiße Aale, die sich in der Nase des Babys befinden. In der Regel wird Milium in den ersten Lebenstagen bei Säuglingen diagnostiziert. Der Ausschlag verursacht keine Probleme und nach 15 bis 20 Tagen vergeht. Therapie wird nicht durchgeführt.
  2. Toxisches Erythem Es ist ein Ausschlag von gelblichem oder weißlichem Schimmer, umgeben von einem roten Ring. Das Erythem tritt in der Regel in den ersten Tagen seines Lebens auf dem Bauch des Kindes auf. Auch Akne vergeht ohne Behandlung.
  3. Stachelige Hitze Hautausschläge sind rote Pickel, die in den weinenden Bereichen des Körpers des Kindes lokalisiert sind: hinter den Ohren, in der Leiste und in den Halsfalten. In schweren Fällen wird der Ausschlag eitrig. Stachelige Hitze sollte behandelt werden: Tampons in kaltem Wasser oder Sodalösung auf die betroffenen Hautstellen auftragen (einen Teelöffel Backpulver in 250 ml Wasser auflösen). Darüber hinaus empfehlen Kinderärzte so viel wie möglich, Säuglinge ohne Windeln zu lassen.
  1. Seborrhoische Dermatitis. Der Ausschlag ähnelt kleinen Knötchen und Krusten, die rund um Gesicht und Hals des Kindes erscheinen. Dermatitis verursacht Talg und verstopft die Drüsen.
  2. Allergischer Ausschlag Die roten juckenden Flecken auf Gesicht und Körper des Neugeborenen werden durch falsche Ernährung der Mutter (oder die falsche Mischung für das Baby) verursacht. Allergien können auch äußere Reize oder Erkrankungen der inneren Organe hervorrufen. Es wird empfohlen, einen allergischen Hautausschlag nur unter strenger Aufsicht eines Arztes zu behandeln. Die Selbstbehandlung ist gefährlich.

Wie fange ich an? Die ersten Anzeichen, wie es aussieht

Akne von Neugeborenen (Foto auf Gesicht, Kopf, in seltenen Fällen - im Nacken und im Rücken zeigen Lokalisation der roten Akne) - weist die folgenden ersten Anzeichen auf:

  • Im Bereich der Nase und der Wangen erscheinen weiß-rote Aknebereiche, der Ausschlag kann einen Abfluss aus Perlglanz haben;
  • Im Zentrum einer größeren Akne sind kleine weiße Pickel zu sehen;
  • Hautausschläge jucken nicht, verursachen keine Angstzustände;
  • trotz akne ist das kind aktiv, isst normal und schläft;
  • Babys, im Gegensatz zu Teenagern, fehlen Comedones praktisch.

Hauptsymptome

Es gibt andere Symptome von Akne bei Kindern. Die Haut um den Ausschlag wird rot, rosa oder weißlich. Bei vielen Kindern hat die Haut im Gesicht einen fettigen Glanz.

Hautausschlag

Auf der Haut von Säuglingen manifestieren sich Hautausschläge durch folgende Symptome:

  1. Der Ausschlag bedeckt nur das Gesicht des Kindes, auf dem Kopf sind einzelne Pickel zu sehen.
  2. Rötliche Flecken können den Farbton in weißlich, rosa oder gelb verändern.
Akne im Gesicht und Körper von Neugeborenen ist eine allergieartige Erkrankung, die jedoch durch andere Ursachen verursacht wird.
  1. Am Körper des Babys, insbesondere am Bauch und Rücken, kann auch Akne auftreten. Aber Akne ist viel weniger als auf den Wangen und der Nase.
  2. Pickel werden nicht von anderen unangenehmen Empfindungen begleitet, daher verhält sich das Kind aktiv.
  3. An Stellen von Hautläsionen bildet sich ein Fettfilm, da die Talgdrüsen sehr aktiv sind.

Genitalödem

Bei Jungen können die Hoden anschwellen, aber der Prozess verursacht keine Beschwerden und verläuft ohne Therapie durch die Zeit. Die Hauptsache ist, die Hygieneregeln des Kindes zu befolgen.

Einige junge Mädchen können in den ersten Lebenstagen einen blutigen Ausfluss haben. Sie brauchen keine Angst zu haben - dies ist ein physiologischer Hormonprozess. Nach einigen Wochen hört die Entlassung auf. Nur das Neugeborene zu spülen ist häufiger als üblich notwendig.

Außerdem haben einige Mädchen nach der Geburt eine weißliche Blüte zwischen den Falten der Schamlippen. Diese Plaque muss sehr sorgfältig entfernt werden und nach dem vollständigen Entfernen die Genitalien mit Babyöl schmieren.

Brustvergrößerung

Da Hautausschläge bei Säuglingen mit einer sexuellen Krise verbunden sind, können die meisten Kinder beider Geschlechter eine Schwellung der Brustdrüsen haben. Solche physiologischen Merkmale halten von 10 Tagen bis zu einem Monat des Lebens an. Es ist nicht notwendig, das Kind zu behandeln, es reicht aus, die Hygiene sorgfältig zu überwachen.

Einige Kinder aus den Brustdrüsen scheiden Flüssigkeit aus und ähneln Colostrum. Es ist unmöglich, die Flüssigkeit herauszudrücken, da es möglich ist, den Schutzfilm zu brechen, der die Drüsen des Kindes vor einer Infektion schützt.

Wie unterscheidet man sich von Allergien und stacheliger Hitze

Akne bei Neugeborenen unterscheidet sich von stacheliger Hitze und allergischen Manifestationen durch die Art und den Ort der Akne sowie den Gesundheitszustand des Neugeborenen. Bei Akne sind Pickel auf dem Gesicht lokalisiert, bei anderen Arten von Hautausschlag sind sie im ganzen Körper zu finden.

Sie können Fotos dieser 3 Arten von Hautausschlag vergleichen und einige Besonderheiten erkennen. Um es klarer zu machen, können verschiedene Merkmale tabellarisch dargestellt werden.

Akne im Gesicht von Neugeborenen: Anzeichen von "Blüte", Behandlung und Regeln für die Hautpflege eines Kindes

Mütter bemerken häufig charakteristische Ausschläge auf dem Gesicht eines Babys - dies ist Akne bei Neugeborenen. Ihre Position: Kopf und Gesicht. Äußerlich ähneln Tumoren einer jugendlichen Akne, auch sichtbarem vaskulärem Retikulum, was eine charakteristische Farbe ergibt. Die Menschen nennen dies ein Phänomen der Hautblüte, und Kinderärzte warnen die Eltern, dass sie bei Neugeborenen mit Neugeborenen-Pepsen oder Akne zu tun haben. Es ist für einen Fachmann leicht, sie von der Manifestation einer Allergie zu unterscheiden: Der Ausschlag hat eine rote Farbe an der Basis mit einem Übergang zur weißen Perle. Akne bei Neugeborenen wirkt sich nicht auf den Körper aus, Hautausschläge betreffen Stirn, Wangen, Nase, manchmal auch die Ohren und den Hals eines Säuglings.

Bei Neugeborenen nimmt das Blühen im Gesicht eine der folgenden Formen an:

  • Papeln;
  • Komedonen - kleine weiße Pickel (wir empfehlen zu lesen: Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen);
  • Geschwüre

Pathogenese und Häufigkeit von Hautausschlägen

Der Mechanismus der Akne bei Kindern ist wie bei Erwachsenen derselbe: Meistens ist es eine Entzündung der Kanäle der Talgdrüsen. Die Blüte von Neugeborenen ist nach etwa 2-3 Wochen zu sehen, schließlich vergehen Hautausschläge nach drei Monaten. Manchmal entwickelt sich ein solcher hormoneller Ausschlag sogar in der vorgeburtlichen Periode, und das Baby "blüht" bis zu 6 Monaten auf und kann mit schweren Manifestationen - bis zu einem Jahr - auftreten.

Ursachen für Blüte und ungesunde Formationen:

  1. In der Geschichte der Akne Säuglinge - eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds der Frau. Im letzten Trimenon der Schwangerschaft erhöht die zukünftige Mutter den Östrogenspiegel - dieses Hormon ist für die Produktion von Unterhautfett verantwortlich. Das Baby "erbt" in den ersten Lebenstagen einen hohen Spiegel des Hormons der Mutter.
  2. Mit dem Stillen wird der Östrogen-Transfer von der Mutter auf das Baby fortgesetzt. Mütter sollten sorgfältig nur gesunde Lebensmittel auswählen, Stress vermeiden. Cortisol ist ein Hormon, das in den Körper einer weiblichen Krankenschwester während der Unruhezeiten gelangt, die den Stoffwechsel negativ beeinflusst, die Talgproduktion erhöht.
  3. Die Unfähigkeit der Talgdrüsen des Neugeborenen zur korrekten Regulierung. Überschüssiger Talg führt zu einer Verstopfung der Gänge, ein spezifischer Ausschlag tritt auf Gesicht und Hals des Säuglings auf (wir empfehlen zu lesen: Ein Neugeborenes hat einen Ausschlag im Gesicht). Laut Dr. Komarovsky vergeht die Babyakne 3-6 Monate lang ohne Spuren des Lebens eines Babys. Zum ersten Mal kann die Krankheit festgestellt und später von Fachärzten diagnostiziert werden, wenn das Kind 1 Monat alt ist (wir empfehlen zu lesen: Entwicklung des Kindes in einem Monat). Das Foto zeigt die Lokalisierung der Pusteln, ihre Struktur und Farbe. Eltern können Akne auch von Neugeborenen von anderen pathologischen Hautmanifestationen eines Babys unterscheiden.

Wenn Hautausschläge, wie Komarovsky in seiner Videoschule sagt, bei einjährigen und älteren Babys auftreten, beziehen sie sich nicht auf die Diagnose von Akne. Wenden Sie sich an einen pädiatrischen Dermatologen und Allergologen, um die Art und Weise zu ermitteln und Ursachen für Hautausschläge zu erhalten.

Wie unterscheidet man Akne unabhängig von Allergien?

Die beiden Probleme, die mit "A" beginnen, sind sehr ähnlich. Wenn Akne keine Notfallbehandlung erfordert oder ganz ohne medizinische Behandlung verschwindet, erfordern Allergien ein sofortiges Eingreifen durch qualifiziertes Fachpersonal und eine genaue Diagnose.

Eltern können nur annehmen, was für ein Ausschlag in ihren Krümeln gefunden wurde, indem sie das Bild der Krankheit anhand der Fotos anderer Säuglinge analysieren:

  • Wenn Sie einen „rot-weißen Eisberg“ sehen, der Perlmutt-Schattierungen (eine exakte Nachbildung der Teen-Akne) enthält - entspannen Sie sich: Dies ist keine Allergie. Es genügt, die Ernährung der Mutter zu straffen, die Ernährung des Kindes zu befolgen - das Problem wird von selbst verschwinden, weil wir über Akne sprechen.
  • Hautveränderungen verursachen keinen Juckreiz, der Appetit des Babys nimmt nicht ab. Er schläft gut, fröhlich, verspielt - das ist auch Akne.
  • Mit anderen Veränderungen in der Haut des Kindes unruhig, weinend, versuchen, Pickel zu kämmen. Mögliche Diagnose - Allergien. Beeilen Sie sich dem Kinderarzt und vertrauen Sie ihm.
  • Rote Flecken "verstreut" den Körper des Säuglings: Es waren nicht nur Gesicht und Hals betroffen, sondern auch die Nasolabialfalten. Akne "versteckte" sich auf den Hüften, dem Rücken, dem Babyarsch - ohne Behandlung werden sie nicht verschwinden. Seien Sie auf langfristige Systemverfahren vorbereitet, die Definition eines Allergens, die Auswahl künstlicher Ernährung.
  • Wenn Sie nicht nur Veränderungen in der Haut, sondern auch Rauheit, trockene Haut und den Stuhlgang des Babys festgestellt haben, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Kinderarzt.

Behandlung und Prävention

Es gibt ein großes „Beruhigungsmittel“ für Eltern: Wenn ein Kind eine Akne diagnostiziert hat, wird es von selbst passieren, es sollte nicht behandelt werden. Das Baby wird dem Problem „entwachsen“, die Mutter wird ihre Ernährung und ihren Lebensstil anpassen. Das Baby wird Sie 3-4 Wochen nach dem Erkennen von Problemen mit Akne bei Säuglingen mit sauberer, zarter, glatter Haut erfreuen.

Auf Behandlung zu verzichten wird sich bei Einhaltung bestimmter Regeln herausstellen:

  • Beginnen Sie mit sich selbst, Mamas: Wir empfehlen die richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil und eine optimistische Einstellung.
  • Sorgfältig auf die zarte Haut des Neugeborenen achten - tägliches Bad in gekochtem oder fließendem Wasser, das mit Kräutern getränkt wird;
  • Jetzt verhärten Sie Ihr Baby mit Sonne, Luft und Wasser.
  • Beobachten Sie den aktiven Motormodus von Säuglingen.

Was ist bei Hautausschlägen verboten?

Es besteht eine große Versuchung für Eltern, das Problem pustulöser Ausbrüche oder geschlossener Komedonen mit mechanischen Mitteln zu lösen - nehmen Sie es und drücken Sie es heraus. Auf jeden Fall NEIN! Sie erhöhen den Hautausschlag und bekommen eine ganze Kolonie von Papeln im Gesicht des Babys. Daher der direkte Weg zu einem pädiatrischen Dermatologen und einer Langzeitbehandlung.

Wenn der Kinderarzt die Diagnose der Akne eines Neugeborenen bestätigt, vergessen Sie Öle, Lotionen für die Pflege der Haut des Babys. In die verbotene Kategorie fallen auch:

  • Zelenka;
  • Manganlösung;
  • Jod;
  • antibiotische Salbe;
  • Pulver;
  • hormonelle Cremes.

Wenn Sie einfache Empfehlungen befolgen und dem gesunden Menschenverstand und unseren Ratschlägen folgen, werden Sie die gefährliche Phase der "Blüte" und das Auftreten von Akne in Krümeln sicher überstehen.

Denken Sie daran - nur die ersten sechs Lebensmonate eines Babys können zu Akneproblemen führen. Späte Manifestationen von Hautausschlag sind Symptome anderer Erkrankungen bei Säuglingen. Ein zeitnaher Aufruf an die Experten wird die Gesundheit Ihres Kindes wiederbeleben!